Ostthüringer Zeitung

Ostthüringer Zeitung: Schloss Burgk soll Möbel hergeben. Von Uli Drescher

Gera (ots) - Burgk. Das Museum Schloss Burgk (Saale-Orla-Kreis) soll einen großen Teil der Sammlung angeblich an die Erbengemeinschaft Stolberg-Roßla zurückgegeben, berichtet die Ostthüringer Zeitung (Mittwochausgabe). Im November läuft ein Gesetz aus, das das Museum verpflichtet, Gegenstände herauszugeben, die während der sowjetischen Besatzungszeit enteignet wurden. Es handelt sich u.a. um Möbel, Bücher, Skulpturen, Gemälde und Rüstungen aus dem 16. bis 19. Jahrhundert, bestätigte Nils Keller, Fachbereichsleiter im Landratsamt, auf Anfrage der Ostthüringer Zeitung. Der große Teil der Sammlung gelangte nach dem Zweiten Weltkrieg ins Museum und stammt aus Adelshäusern, die 1945 bis 1949 von der sowjetischen Besatzungsmacht enteignet wurden. "Wir haben Stillschweigen vereinbart", sagt Keller, der den Namen der Erben auch nicht bestätigen will. Gegenwärtig erarbeitet der Landkreis eine Aufstellung aller infrage kommenden Gegenstände. "Wir werden versuchen, so viel wie möglich für das Museum zu erhalten, eventuell auch als Dauerleihgabe oder durch Kauf", so Keller gegenüber OTZ. Verhandlungen habe es noch nicht gegeben.

Pressekontakt:

Ostthüringer Zeitung
Redaktion Ostthüringer Zeitung
Telefon: +49 3447 52 58 79
redaktion@otz.de

Original-Content von: Ostthüringer Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostthüringer Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: