Ostthüringer Zeitung

Ostthüringer Zeitung: Studenten sparen 50 Euro pro Semester - CDU und SPD bei Koalitionsverhandlung: Verwaltungskostengebühr an Thüringer Hochschulen fallen weg

    Gera (ots) - Löbichau (OTZ). Studenten in Thüringen können künftig 50 Euro pro Semester sparen, denn die umstrittenen Verwaltungskostenbeiträge an den Hochschulen im Freistaat sollen wegfallen.

    Das wurde der Ostthüringer Zeitung am Mittwoch aus Verhandlungskreisen von CDU und SPD in den Koalitionsverhandlungen für eine neue Regierung in Thüringen bekannt. Dem Vernehmen nach steht der Verzicht auf das Geld der Studenten bzw. ihrer Familien bereits im Protokoll und soll am Donnerstag offiziell werden. Mit der geplanten Gesetzesänderung kommt Schwarz-Rot den Studenten und auch der Gewerkschaft GEW entgegen, die immer wieder gefordert hatten, die Verwaltungskostengebühr abzuschaffen. Einige Studenten hatten sogar dagegen geklagt und vor Gericht verloren. Erst vorige Woche war am Verwaltungsgericht Gera ein Student der Fachhochschule Jena unterlegen. Die Richter hielten die Höhe des Beitrages für verhältnismäßig. Zudem verwiesen sie darauf, dass auch die von den Hochschulen abgeführte Hälfte der Beiträge wieder vollständig aus dem Landeshaushalt an die Unis gehe. Die Verwaltungskostengebühr gibt es seit dem Wintersemester 2007/2008. SPD, Linke und Grüne hatten sich im Wahlkampf für die Abschaffung ausgesprochen.

    Von Wolfgang Schütze

Pressekontakt:
Ostthüringer Zeitung
Redaktion Ostthüringer Zeitung
Telefon: +49 3447 52 59 70
redaktion@otz.de

Original-Content von: Ostthüringer Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostthüringer Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: