Germany Trade and Invest

Photovoltaik weltweit auf dem Vormarsch
Germany Trade & Invest auf der Intersolar 2014

Berlin/München (ots) - Die weltweite Photovoltaik-Nachfrage soll im zweiten Halbjahr 2014 stark anziehen. Dies ist das Ergebnis einer Studie des US-Marktforschungsinstitutes IHS, das für sämtliche PV-Neuinstallationen in diesem Jahr einen Zuwachs von 46 Gigawatt (GW) prognostiziert, von denen 14 GW auf das vierte Quartal entfallen dürften. Der vorausgesagte Anstieg dürfte auch die Solarindustrie erfreuen, die sich dieses Jahr erneut auf der Intersolar Europe in München präsentiert. Auch Germany Trade & Invest wird auf der Fachmesse vertreten sein, um deutsche Hersteller über Auslandsmärkte zu informieren.

Neben Deutschland zählen vor allem die USA, China und das Vereinigte Königreich zu den größten Märkten der Welt. So verfügen die Vereinigten Staaten aufgrund günstiger Rahmenbedingungen über erhebliche Ausbaupotenziale im Bereich der Solarstromerzeugung. "Für die Solarbranche in den USA war 2013 ein weiteres Rekordjahr. Die neu installierte Kapazität der netzgebundenen Photovoltaik hat dem US-Branchenverband SEIA zufolge kräftig zweistellig um über 40 Prozent auf knapp 5 GW zugelegt. Die Gesamtkapazität belief sich Ende 2013 somit auf etwas über 12 GW", so Oliver Höflinger, Repräsentant von Germany Trade & Invest in San Francisco.

Im Bereich der Solarenergie zählt die VR China zu den weltweiten Spitzenreitern. Laut dem chinesischen Branchenverband CREIA wurden allein 2013 Neukapazitäten von über 11 GW installiert - mehr als in jedem Land zuvor. Dieses Jahr will man im Reich der Mitte verstärkt auf den Neubau von dezentralen Anlagen setzen. Hier könnten sich auch für deutsche Hersteller potentielle Geschäftschancen ergeben.

Auch das Vereinigte Königreich könnte sich zu einem interessanten Absatzmarkt entwickeln, insbesondere für deutsche Solarthermie-Hersteller. Grund hierfür ist eine Anfang April dieses Jahres in Kraft getretene und weltweit einmalige Wärme-Einspeisevergütung. Darüber hinaus hat sich der britische Solarverband STA das ehrgeizige Ziel gesetzt, dass bis 2015 auf britischen Dächern 1 Mio. PV-Module installiert sind.

Germany Trade & Invest ist die Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing der Bundesrepublik Deutschland. Die Gesellschaft berät ausländische Unternehmen, die ihre Geschäftstätigkeit auf den deutschen Markt ausdehnen wollen. Sie unterstützt deutsche Unternehmen, die ausländische Märkte erschließen wollen, mit Außenwirtschaftsinformationen.

Pressekontakt:

Andreas Bilfinger
T. +49 (0)30 200 099-173
M. +49 (0)151 171 50012
Andreas.Bilfinger@gtai.com
www.gtai.com
http://twitter.com/gtai_de
http://youtube.com/gtai

Original-Content von: Germany Trade and Invest, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Germany Trade and Invest

Das könnte Sie auch interessieren: