PNE WIND AG

Plambeck Neue Energien AG mit Partner für das Offshore-Windpark-Projekt "Gode Wind I"

Cuxhaven (ots) - Der Windpark-Projektierer Plambeck Neue Energien AG (ISIN DE000A0JBPG2) wird das Offshore-Windpark-Projekt "Gode Wind I" zusammen mit Evelop realisieren. Das Tochterunternehmen des niederländischen Konzerns Econcern übernimmt von der Plambeck Neue Energien AG die Mehrheit in der Projektgesellschaft "Plambeck Neue Energien Gode Wind I GmbH". Die Plambeck Neue Energien AG bleibt in dem Projekt beteiligt und übernimmt unter anderem die weitere Entwicklung gemeinsam mit Evelop. Der niederländische derzeit in Bau befindliche Offshore-Windpark Q7 ist eines der Leuchtturmprojekte von Evelop. Mit dem Erlös aus dem Verkauf der Anteile an "Gode Wind I" wird die Plambeck Neue Energien AG das prognostizierte Jahresergebnis erreichen. Für das Projekt "Gode Wind I", das in der Nordsee entstehen wird, liegt die notwendige Genehmigung des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) seit August 2006 vor. Im Offshore-Windpark Projekt "Gode Wind I" können 80 Windenergieanlagen mit bis zu 400 MW Nennleistung errichtet werden. "Für die Plambeck Neue Energien AG ist diese Partnerschaft mit Evelop ein ganz wesentlicher Beitrag zur künftigen Entwicklung. Gerade in den Offshore-Projekten sehen wir einen Eckpfeiler der künftigen Konzern-Entwicklung", erläutern die Plambeck-Vorstände Dr. Wolfgang von Geldern und Martin Billhardt. Dennis Lange, Geschäftsführer von Evelop International, sagte: "Wir glauben nachdrücklich an die Zukunft der Offshore-Windenergie in Deutschland und dem weiteren Westeuropa. Die Partnerschaft mit der Plambeck Neue Energien AG eröffnet uns die Möglichkeit, unser Ziel zu realisieren, in den kommenden Jahren 4.000 bis 5.000 MW aus erneuerbaren Energien zu entwickeln und zu errichten. Das entspricht grüner Energie für vier bis fünf Millionen europäische Haushalte. Das bringt uns unserem Ziel näher: Die Versorgung mit erneuerbarer Energie für alle." Zur Plambeck Neue Energien AG : Die Plambeck Neue Energien AG mit Sitz in Cuxhaven plant und realisiert Windpark-Projekte an Land (onshore) sowie auf hoher See (offshore). Bisher wurden bereits 83 Windparks mit 456 Windenergieanlagen und einer Gesamtnennleistung von 645 MW errichtet. Plambeck Neue Energien AG wurde beraten von der Augusta & Co Merchant Bank, London/Frankfurt (Mortimer Menzel, Hartmut Betke) und von Watson Farley & Williams London/Hamburg (Evan Stergoulis). Zu Evelop: Evelop ist Teil des Econcern Konzerns, eines der 250 am schnellsten wachsenden Unternehmens Europas. Das Unternehmensziel ist es, die Versorgung mit erneuerbarer Energie für jedermann zu sichern. Evelop ist in Europa ein Globalplayer in der Entwicklung von Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien. Im aktuellen Projekportefolio finden sich das Bestreben und das Potential 4.000 bis 5.000 MW aus erneuerbaren Energien speziell in West- und Osteuropa sowie Lateinamerika zu realisieren. Neben Projekten in der Windenergie, Biomasse und Solarenergie sowie Meerwasseraufbereitung entwickelt Evelop die Infrastruktur für erneuerbare Energien in Kraftwerken, Privathäusern und Energieprojekten. Evelop wurde beraten von CMS Hasche Sigle Pressekontakt: Plambeck Neue Energien AG - Öffentlichkeitsarbeit Rainer Heinsohn Telefon: 04721 / 718-453 Fax: 04721 / 718-373 e-mail: heinsohn@plambeck.de Evelop International (www.evelop.com) Anouk Stortenbeker Marketing & Communications Manager T: + 31 (0)30 283 3608 M: + 31 (0)6 1558 9769 E: a.stortenbeker@evelop.com Original-Content von: PNE WIND AG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: