Märkische Allgemeine

Märkische Allgemeine: "Die Mietpreisbremse wird kommen" Bau-Staatssekretär Pronold (SPD) verteidigt Mietpreisbremse gegen Kritik aus der Union.

Potsdam (ots) - Der für Bauen zuständige Staatssekretär im Bundesumweltministerium, Florian Pronold (SPD), hat die geplante Begrenzung des Mietanstiegs gegen Kritik aus der Union verteidigt. "Die Mietpreisbremse ist ein gemeinsam vorbereitetes Projekt der Großen Koalition, das bei den Bürgern großen Anklang findet. Die Mietpreisbremse wird kommen. Bundesjustizminister Heiko Maas hat einen sehr guten Gesetzesvorschlag vorgelegt. Jeder vernünftige Vermieter muss sich keine Sorgen machen. Die Mietpreisbremse dient lediglich dazu, Exzesse bei Mietsteigerungen zu verhindern", sagte er der Märkischen Allgemeinen Zeitung (Freitag). Höchstens "Klärungen im Detail" hält Pronold für möglich. Der SPD-Politiker hatte zusammen mit Ex-Verkehrs- und Bauminister Peter Ramsauer (CSU) die Regelung zur Mietpreisbremse für den Koalitionsvertrag ausgehandelt.

Pressekontakt:

Märkische Allgemeine

Telefon: 0331/2840-241
politik@mazonline.de

Original-Content von: Märkische Allgemeine, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren: