Märkische Allgemeine

Märkische Allgemeine: Pläne für ein zweites Gaskraftwerk in Westbrandenburg Das von Steinmeier eingefädelte Projekt bekommt unverhofft Konkurrenz

Potsdam (ots) - Dem geplanten Gaskraftwerk im Brandengurgischen Premnitz (Havelland), dessen Ansiedlung der SPD-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl, Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier, eingefädelt hat, erwächst möglicherweise Konkurrenz vor der eigenen Haustür. Die Gemeinde Wustermark (Havelland) verhandelt mit einem Investor über den Bau eines Gaskraftwerks, das nach Informationen der in Potsdam erscheindenden "Märkischen Allgemeinen" mit 800 Megawatt doppelt so groß ist wie die Anlage in Premnitz. Die geplante Investitionssumme soll bei 500 Millionen Euro liegen. Während Premnitz in Steinmeiers Wahlkreis Havelland III liegt, gehört Wustermark zum Wahlkreis der SPD-Abgeordneten Angelika Krüger-Leißner (Havelland II). Frank-Walter Steinmeier hatte das Projekt in Premnitz im Dezember vergangenen Jahres bekannt gegeben. Seinen Angaben zufolge will Alpiq 400 Millionen Euro investieren, während der Bauphase sollen bis zu 800 Arbeitsplätze entstehen. In Wustermark versucht nun die schweizer Firma Advanced Power zum Zug zu kommen. Pressekontakt: Märkische Allgemeine Telefon: 0331/2840-241 politik@mazonline.de Original-Content von: Märkische Allgemeine, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: