Landis+Gyr

Light und Landis+Gyr geben grösste Partnerschaft für intelligente Stromnetze in Südamerika bekannt

Rio De Janeiro (ots/PRNewswire) - - Vertrag über 246 Mio. Euro (750 Mio. BRL) für mehr Effizienz und Zuverlässigkeit im Stromnetz des Bundesstaats Rio de Janeiro

Der brasilianische Stromversorger Light gab heute die formale Vereinbarung für das grösste Projekt im Bereich der intelligenten Stromnetze in der Geschichte Südamerikas bekannt, das in Partnerschaft mit Landis+Gyr, dem globalen Vorreiter für Energiemanagement, realisiert wird. Mit einem Wert von rund 246 Mio. Euro (750 Mio. BRL) umfasst der Fünfjahresvertrag die Lieferung, die Implementierung, den Betrieb und die Wartung der führenden Lösung für intelligente Stromnetze Gridstream® aus dem Hause Landis+Gyr. Die Zusammenarbeit erstreckt sich zudem auf die Bereitstellung von 1,1 Mio. Smart Meter Endpunkten mit hochmodernen, manipulationssicheren SGP+M-Stromzählern sowie auf die Automatisierung von Trafostationen ("Power Vaults") und Wiedereinschaltvorrichtungen.

Allein im letzten Jahr investierte Light mehr als 132 Mio. Euro (400 Mio. BRL) in das eigene Versorgungsnetz. Im Rahmen der fortwährenden Bemühungen des Stromversorgers ist dieser Vertrag ein weiterer Baustein für mehr Effizienz und Zuverlässigkeit im eigenen Stromnetz. Das neue intelligente Netzwerk Gridstream® bietet verbesserte Messungen und automatisierte Managementfunktionen auf einer einzigen, sicheren Plattform und wird auch die Einführung von Elektrofahrzeugen und Mikroerzeugungstechnologien im Bereich der Wind- und Solarenergie begünstigen.

Durch das Projekt wird Light in der Lage sein, im gesamten Netz auf verbesserte Überwachungs- und Kontrollpunkte zurückgreifen zu können, um so betriebliche Verluste zu verringern. Der Stromversorger verspricht sich für die Zukunft, den eigenen Kunden bessere Preismodelle und mehr Informationen zu ihren Stromverbrauchsmustern anbieten zu können, um sie bei der effizienteren Gestaltung der eigenen Nutzungsgewohnheiten zu unterstützen.

"Das Ziel von Light besteht darin, ein intelligentes Stromnetz für 1,6 Mio. Verbraucher - also etwa 40 % unserer Kunden insgesamt - bis zum Jahr 2018 zur Verfügung zu stellen", erklärte Paulo Roberto Pinto, der Präsident von Light.

Marcelo Machado, Generaldirektor von Landis+Gyr Südamerika, sagte: "Als erste gross angelegte Installation eines intelligenten Stromnetzes und eines intelligenten Messsystems in Südamerika ist dies ein Meilenstein. Stromversorger und Verbraucher können sich aus erster Hand von den konkreten Kosteneinsparungen und Vorteilen bei der Sicherheit und Anwendererfahrung überzeugen, die mit intelligenten Stromnetzen verbunden sind."

"Wir freuen uns über die Partnerschaft mit einem solch grossen Unternehmen wie Light bei einem Projekt, von dem wir glauben, dass es für die Strombranche in Brasilien neue Horizonte eröffnen wird", ergänzte Machado. "Dies ist ein erster Schritt in einem anspruchsvollen Expansionsplan für den Ausbau der Präsenz von Landis+Gyr in Südamerika."

Bereits seit 1994 stellt Landis+Gyr in Brasilien Stromzähler her. Heute beschäftigt das Unternehmen mehr als 450 Mitarbeiter in einem hochmodernen Werk in Curitiba. Der Standort verfügt bereits heute über die Kapazität zur Produktion von mehr als drei Millionen Stromzählern pro Jahr. Zudem gibt es Pläne für eine erhebliche Erweiterung der Geschäftstätigkeit parallel zur Weiterentwicklung des intelligenten Stromnetzes in Südamerika.

Die Partnerschaft mit Light ist der jüngste Erfolg in einer Serie von Grossaufträgen, bei denen die Wahl auf Landis+Gyr fiel. Seit Beginn des Jahres 2013 erhielt das Unternehmen den Zuschlag für die zwei grössten Installationsprojekte in der Industriegeschichte mit British Gas und der Tokyo Electric Power Company und unterzeichnete zudem bedeutende Verträge mit Salt River Project, Ameren und zuletzt für das Projekt zur Bereitstellung der Linky-Stromzähler für ERDF. Aktuelle Untersuchungen von Frost & Sullivan ergaben, dass 44 % des globalen Marktes - ohne China - für hochmoderne Stromzählerinfrastruktur im Jahr 2013 auf Landis+Gyr entfielen.

Andreas Umbach, der Präsident und CEO von Landis+Gyr, fügte an: "Unsere Partnerschaft mit Light ist für Landis+Gyr von grosser Bedeutung und der jüngste Höhepunkt einer äußerst positiven Geschäftsentwicklung für das Unternehmen in den vergangenen 18 Monaten. In dieser Zeit haben wir wichtige Aufträge in Europa, Nordamerika, Asien und jetzt auch in Südamerika gewonnen, darunter auch die zwei grössten Smart Meter Installationen in der Industriegeschichte. Wir sind sehr stolz auf das Vertrauen, das die Stromversorger weltweit immer wieder in die Landis+Gyr setzen."

Über Landis+Gyr

Landis+Gyr ist der weltweit führende Anbieter von integrierten Energiemanagement- Lösungen, die speziell auf die Bedürfnisse von Energieunternehmen zugeschnitten sind. Mit dem End-to-End-Angebot für "Advanced Metering" ist Landis+Gyr Marktführer und verfügt innerhalb der Smart Metering-Branche derzeit über das breiteste Portfolio an Produkten und Dienstleistungen, die den Weg für ein Smart Grid der nächsten Generation ebnen.

Landis+Gyr verzeichnet einen Jahresumsatz von über USD 1.5 Milliarden und verfügt weltweit über 44 Niederlassungen in mehr als 30 Ländern auf fünf Kontinenten. Mehrheitseigner von Landis+Gyr ist die Toshiba Gruppe und das staatliche japanische Fonds "Innovationsnetzwerk Japan" (INCJ), welches einen Anteil von 40% hält. Landis+Gyr beschäftigt 5,500 Mitarbeiter, die auf das Ziel eines nachhaltigeren Energiemanagements hinarbeiten. www.landisgyr.ch [http://www.landisgyr.ch/]

Über Light:

Light ist in 31 Kommunen im Bundesstaat Rio de Janeiro vertreten und versorgt mehr als vier Millionen Kunden. Mit seiner über 100-jährigen Unternehmensgeschichte bildet Light einen Teil des Lebens in Rio de Janeiro und überwacht und erbringt Produkte und Leistungen, die an den Standorten, an denen es tätig ist, ganz entscheidend zur wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Entwicklung beitragen.

Pressekontakt:

KONTAKT: Oliver Williams, 202-346-8811,
oliver.williams@fticonsulting.com
Original-Content von: Landis+Gyr, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landis+Gyr

Das könnte Sie auch interessieren: