Der Bundeswahlleiter

Medienstatements und -termine des Bundeswahlleiters zur Europawahl

Wiesbaden/Berlin (ots) - Der Bundeswahlleiter befindet sich mit seinem Mitarbeiterstab am Wochenende der Europawahl im Reichstagsgebäude des Deutschen Bundestages in Berlin und wird dort die Wahlergebnisse ermitteln und bekanntgeben.

In der Westlobby auf der Plenarsaalebene sind vom Bundeswahlleiter zwei Medienstatements vorgesehen:

* Am Wahltag (25. Mai) wird der Bundeswahlleiter gegen 15.30 Uhr das "Zwischenergebnis zur Wahlbeteiligung am Wahltag bis 14.00 Uhr" bekanntgeben.

* Das vorläufige amtliche Ergebnis wird voraussichtlich in den frühen Morgenstunden des 26. Mai feststehen. Unmittelbar nach der Feststellung wird das Ergebnis mittels Pressemitteilung verbreitet und vom Bundeswahlleiter im Reichstagsgebäude bekanntgegeben. Zudem stehen ab diesem Zeitpunkt ausführliche Ergebnisse im Internetangebot des Bundeswahlleiters zur Verfügung. Sollte seitens der Medien der Einsatz von Übertragungstechnik geplant sein, wird empfohlen, dies im Vorfeld mit der Pressestelle des Bundeswahlleiters abzusprechen.

Achtung! Medienvertreter, die nicht im Besitz einer Dauerakkreditierung des Deutschen Bundestags oder eines Legislaturperiodenausweises des Bundespresseamts sind, benötigen für die Berichterstattung aus dem Reichstagsgebäude eine generelle Akkreditierung beim Deutschen Bundestag. Hinweise dazu unter: http://www.bundestag.de/presse/akkreditierung/index.html

Bundeswahleiter besucht Wahllokale in Berlin und Potsdam

Der Bundeswahlleiter wird zusammen mit dem/der jeweiligen Landeswahlleiter/in je ein Wahllokal in Berlin und Brandenburg besuchen, um den dort tätigen Wahlhelferinnen und -helfern - stellvertretend für die rund 630 000 Wahlhelferinnen und -helfer, die an diesem Tag in ganz Deutschland tätig sein werden - für ihren Einsatz zu danken. Diese Termine eignen sich besonders für die Bildberichterstattung.

* In Berlin: Um 10.00 Uhr im Wahllokal 207 in Tempelhof-Schöneberg - 
Seniorenclub "Am Mühlenberg", Am Mühlenberg 12, 10825 Berlin.

* In Brandenburg: Um 11.30 Uhr im Wahllokal 6201 in Potsdam - 
Märkische Verlags- und Druckgesellschaft mbH, Friedrich-Engels-Straße
24, 14473 Potsdam. 
Erreichbarkeit der Pressestelle des Bundeswahlleiters:

- bis zum 23. Mai und ab dem 26. Mai 2014 in Wiesbaden
Telefon: (06 11) 75 - 34 44
Telefax: (06 11) 75 - 39 76
E-Mail:	presse@destatis.de

- am 24. und 25. Mai 2014 in Berlin 
(bis zur Bekanntgabe des vorläufigen amtlichen Ergebnisses, 
voraussichtlich am frühen  Morgen des 26. Mai 2014) 
Telefon: (0 30) 2 27 - 4 00 08
Mobil:	(01 51) 16 34 81 86
Telefax: (0 30) 2 27 - 4 60 03
E-Mail:	presse@destatis.de 

Interviewwünsche können - bei zeitlicher Verfügbarkeit des Bundeswahlleiters und seines Stellvertreters sowie in Absprache mit dem vor Ort anwesenden Pressesprecher - am Wahltag bis 18.00 Uhr in der Westlobby des Reichstagsgebäudes erfüllt werden. Eine rechtzeitige terminliche Abstimmung hierzu ist über die oben genannten Telefonnummern erforderlich.

Weitere Auskünfte gibt:
Frank Hennig
Telefon: (01 51) 14 27 48 18
E-Mail: presse@destatis.de 

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Der Bundeswahlleiter
Pressestelle
Telefon: (0611) 75-3444
E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Der Bundeswahlleiter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Bundeswahlleiter

Das könnte Sie auch interessieren: