SinnerSchrader AG

SinnerSchader setzt Aktienrückkaufprogramm fort

--------------------------------------------------------------------------------
  ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen
  verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Aktien/Aktienrückkaufprogramm

Hamburg (euro adhoc) - 1. April 2008

Vorstand und Aufsichtsrat der SinnerSchrader AG haben beschlossen, das im Juli 2007 begonnene Aktienrückkaufprogramm, das zuletzt bis zum 31. März 2008 befristet war, weiterzuführen und um weitere drei Monate bis zum 30. Juni 2008 zu verlängern.

Der Aktienrückkauf dient unverändert den von der Hauptversammlung genehmigten, mithin allen nach § 71 Abs. 1 Nr. 8 AktG zulässigen Zwecken. Bei dem beschlossenen Rückkauf eigener Aktien darf der Kaufpreis je Aktie (ohne Erwerbsnebenkosten) nicht mehr als 10 % über bzw. unter dem Durchschnitt der Xetra-Schlusskurse an den fünf Handelstagen vor dem Kauf liegen.

Die Rückkäufe werden in der Zeit vom 2. April 2008 bis zum 30. Juni 2008 getätigt, längstens aber bis zu dem Zeitpunkt, an dem der Bestand an eigenen Aktien der SinnerSchrader AG die auf der Hauptversammlung festgelegte Schwelle von 10 % des Grundkapitals erreicht hat. Über den Umfang der getätigten Rückkäufe wird SinnerSchrader unter Angabe des Erwerbsdatums, der Stückzahl sowie des Erwerbskurses jeweils spätestens innerhalb von sieben Handelstagen auf seiner Website für Investoren www.wkn514190.de informieren. Darüber hinaus erfolgt eine Berichterstattung über das Rückkaufprogramm im Rahmen der ordentlichen Finanzberichterstattung sowie auf der nächsten Hauptversammlung.

Mit der Durchführung der Rückkäufe wurde eine Bank beauftragt. Die Bank wurde verpflichtet, die Handelsbedingungen des Artikels 5 der Verordnung (EG) Nr. 2273/2003 der Kommission vom 22. Dezember 2003 einzuhalten.

Über SinnerSchrader

SinnerSchrader gehört zu den führenden Interaktivagenturen in Deutschland. SinnerSchrader entwickelt interaktive Kundenerlebnisse, die die Beziehungen zwischen Marken und Konsumenten radikal vertiefen. SinnerSchrader wurde 1996 gegründet, ist seit 1999 börsennotiert und beschäftigt über 150 Mitarbeiter an den Standorten Hamburg und Frankfurt am Main.

Ansprechpartner: SinnerSchrader Aktiengesellschaft Thomas Dyckhoff, Finanzvorstand T. +49. 40. 39 88 55-0 Martin Recke, Unternehmenskommunikation T. +49. 40. 39 88 55-181 E-Mail: ir@sinnerschrader.de F. +49. 40. 39 88 55-100

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

Investor Relations
Telefon: +49 (40) 398855-150
E-Mail: ir@sinnerschrader.de

Branche: Software
ISIN: DE0005141907
WKN: 514190
Index: CDAX, Prime All Share, Technologie All Share
Börsen: Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Börse Berlin / Freiverkehr
Börse Hamburg / Freiverkehr
Börse Stuttgart / Freiverkehr
Börse Düsseldorf / Freiverkehr
Börse München / Freiverkehr
Original-Content von: SinnerSchrader AG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: