Deutsche Gesellschaft für Verbandsmanagement e.V. (DGVM)

Umfrage der DGVM und des Verbändereport: Stimmung in Verbänden gut
Positive Erwartungen für 2010

Bonn (ots) - Mitglieder entdecken in wirtschaftlich schwierigen Zeiten die Leistungsfähigkeit ihres Verbandes neu und die Verbände goutieren es mit einem professionellen Unterstützungsangebot. Die Verbandsexperten sind voll ausgelastet. Juristen, Tarifexperten, Arbeitswissenschaftler oder Kommunikations-Strategen in den Verbänden haben alle Hände voll zu tun.

Gerade in Zeiten der Wirtschafts- und Finanzkrise rücken Mitglieder in Verbänden näher zusammen. Das stellt manche Verbände vor neue Herausforderungen. "Betreuung ist das Schlüsselwort der Zukunft für erfolgreiche Verbandsarbeit" bringt es einer der befragten Verbandsgeschäftsführer auf den Punkt.

Die Befragung der DGVM ergab aber auch, dass gerade Wirtschaftsverbände Auswirkungen der Krise im letzten Jahr durchlebt haben: geringere Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen aufgrund des Umsatzrückgangs in der Branche. Auch Insolvenzen von Mitgliedern belasten das Verbandsbudget ebenso wie Kürzungen der Sponsoringbudgets für Verbandsveranstaltungen. Allerdings zeichnen sich die meisten Verbände durch eine sehr gute Aufstellung aus: Lange vor der Krise begannen Verbände, ihre Leistungen zu professionalisieren und ihre Mitglieder noch mehr in den Fokus zu nehmen. Dieser Wandlungsprozess ermöglichte es, dass die meisten Verbände glimpflich durch die Krisenjahre manövrierten. Sie sind auch Basis für die positiven Erwartungen in 2010.

In der Krise liegt auch eine Chance

Oder, wie es der Hauptgeschäftsführer eines Wirtschaftsverbandes sagt: "Nie war tatkräftiges Mitfühlen wichtiger, nie war professionell moderierter Erfahrungsaustausch nötiger, nie musste Beratung schneller zum Punkt kommen. Die Wirtschaftskrise ist keine Verbandskrise - im Gegenteil".

Die Deutsche Gesellschaft für Verbandsmanagement e.V. (DGVM), Bonn, führte die Kurzumfrage unter ihren Mitgliedern durch. Mehr als 250 Verbände sind in dieser führenden Querschnittsorganisation für hauptamtlich geführte Verbände organisiert. Als Verband für Verbände moderiert sie den Erfahrungsaustausch, liefert Informationen, neue Impulse und unterstützt die Führungskräfte der Verbände in ihrer Arbeit.

Die kompletten Statements der Geschäftsführer finden Sie in der nächsten Ausgabe des Verbändereport, die am 8. Februar 2010 erscheinen wird. Weitere Informationen: www.verbaendereport.de.

Pressekontakt:

Tim Richter
Deutsche Gesellschaft für Verbandsmanagement e.V. (DGVM)
Burgstr. 79, 53177 Bonn
Telefon: (0228) 935493-70, Telefax: (0228) 935493-45
E-Mail: richter@verbaende.com
Internet: http://www.dgvm.de

Original-Content von: Deutsche Gesellschaft für Verbandsmanagement e.V. (DGVM), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Gesellschaft für Verbandsmanagement e.V. (DGVM)

Das könnte Sie auch interessieren: