Deutsche Gesellschaft für Verbandsmanagement e.V. (DGVM)

Verbändereport 2/2000 die Themen: Mitgliederverwaltung
Risikomanagement - Konkurrenzverbände und neue Wettbewerber
Handwerksverbände - Wiener Zeitzünder

Bonn (ots) - Wie die Industriegewerkschaft Handel, Banken und Versicherungen durch den Einsatz einer effizienten Mitgliederbestandsverwaltung Kosten und Zeit spart um ihre 480.000 Mitglieder zu verwalten und bei Laune zu halten, ist Gegenstand des Schwerpunktthemas der neuen Ausgabe des Verbändereport der heute erschienen ist. Risikobewusstsein für die Zukunft der eigenen Organisation ist bei Verbänden vielleicht vorhanden. Ein systematisches Risikomanagement ist dagegen durch die Bank noch wenig ausgeprägt - zu sehr ist meist der Blick ausschließlich auf das Interesse der Mitglieder und zu wenig auf die Existenzinteressen der eigenen Organisation gerichtet. Dennoch ist eine Änderung der Blickrichtung hin und wieder angezeigt. Verbändereport stellt Fragen zum Risikomanagement in Verbänden. Ein Zeitzünder, dessen Explosion auch den Schutzwall zum Einsturz bringen kann, den die deutsche Handwerksordnung errichtet hat, stellt ein Entscheid des Österreichischen Verfassungsgerichtshofes dar. Er stellt die Monopolstellung des Meisterbriefes auch in Deutschland zur Disposition - und die Bundesregierung hat postwendend reagiert, indem sie noch für diese Legislaturperiode einen erleichterten Zugang zu den Handwerksberufen in Aussicht stellt. Mehr hierzu in der Rubrik "Handwerksverbände". Wie in jeder Ausgabe berichtet der Verbändereport über aktuelle Verbandsthemen, liefert wichtige Informationen, Tipps und Hinweise in den Rubriken: "Verband & Management", "Verband & Internet", "Verband & Recht", "Berlin-Brüssel-Bonn" und in den "Nachrichten für Verbände". Ein kostenloses Probeheft kann im Deutschen Verbände Forum unter http://www.verbaende.com angefordert werden. ots Originaltext: Deutsche Gesellschaft für Verbandsmanagement e.V. Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Redaktion Verbändereport C/O: Deutsche Gesellschaft für Verbandsmanagement e.V. (DGVM) Wolfgang Lietzau Burgstraße 79, 53177 Bonn Telefon: (02 28) 93 54 93-40 Telefax: (02 28) 93 54 93-45 eMail: lietzau@verbaende.com Internet: http://www.verbaende.com Original-Content von: Deutsche Gesellschaft für Verbandsmanagement e.V. (DGVM), übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: