Landesbank Baden-Württemberg

Studie der Landesbank Baden-Württemberg: Bankkunden setzen auf Tradition und Diskretion

Stuttgart (ots) - Die Kunden von Kreditinstituten sind im Kontakt mit ihrer Bank traditioneller als vielfach angenommen. Das ergab eine Untersuchung, die das renommierte Meinungsforschungsinstitut Infratest Burke Finanzforschung im Auftrag der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) angefertigt hat. So steht überraschenderweise der eher klassische Wert der "Diskretion" bei den Bankkunden ganz oben. Gleichzeitig legen sie sehr hohen Wert auf die persönliche Beratung durch einen Bankmitarbeiter. Auch die Filiale steht bei den Kunden als Vertriebsweg weit höher im Kurs, als die veröffentlichte Meinung erwarten lassen könnte. Innovative Vertriebs- und Kommunikationsformen wie das Telefon- und Onlinebanking werden zwar zunehmend genutzt, liegen aber noch unerwartet deutlich hinter den klassischen Angebots- und Betreuungsformen zurück. Die Studie untersuchte, wie wichtig den Bankkunden unterschiedliche Aspekte wie Kundenbetreuung und Service, Erreichbarkeit, Beratung und Leistungsangebot bei der Zusammenarbeit mit Geldinstituten sind. Bei der Frage nach den Anforderungen an die Bank (Mehrfachnennungen waren möglich) rangierte "Diskretion bei allen Bankgeschäften" mit rund 89 Prozent an der Spitze. Dahinter folgten die Kriterien "günstige Kontoführungsgebühren" (79 Prozent) und "attraktives Preis-Leistungsverhältnis" (77 Prozent). Ebenfalls eher auf "klassische" Werte setzen die Kunden, denen es wichtig war, dass "auf ihre Wünsche individuell eingegangen wird" (76 Prozent). Beinahe 71 Prozent honorierten eine "rasche Erledigung der Aufträge" und fast 74 Prozent der Befragten empfanden die "ständige Betriebsbereitschaft der SB-Geräte" als einen bedeutenden Gesichtspunkt. Anforderungen wie "Informationen im Internet" (12 Prozent), "Angebot von Immobilien" und "Online-Abwicklung von Wertpapiergeschäften" (jeweils 9 Prozent) spielten dagegen eine deutlich geringere Rolle. Als bevorzugte Beratungsform nannten 85 Prozent der Befragten die Beratung durch einen Mitarbeiter in der Filiale. Lediglich 5 Prozent bevorzugten einen "Hausbesuch" durch einen Bankmitarbeiter zu Hause beziehungsweise im Büro und noch weniger der Befragten wünschten eine Beratung per Telefon (4 Prozent) oder über das Internet (1 Prozent). Damit wird deutlich, dass neue Vertriebswege wie Telefon- und Onlinebanking das persönliche Gespräch mit den Bankangestellten in der Filiale zumindest gegenwärtig aus Sicht der Kunden noch nicht ersetzen, sondern nur ergänzen können. Ein weiteres Ergebnis der Studie: Die Herausforderung für die Banken liegt zukünftig auch darin, den richtigen Kommunikationsmix anzubieten. Bei der Art der Informationsbeschaffung waren Telefon (33 Prozent bei Gespräch mit dem eigenen Berater, 9 Prozent bei Gespräch mit einem anderen Berater), Internet (10 Prozent) und E-Mail (6 Prozent) zwar im Kommen. Allerdings zeigt die Studie, dass die Bankkunden den "klassischen" Weg einer aktiven Ansprache durch das Geldinstitut in schriftlicher Form (62 Prozent) noch eindeutig bevorzugen. Von der Bank wird außerdem erwartet, dass sie den Kunden alle für Bankgeschäfte relevanten Informationen in Echtzeit (real time) und überall zur Verfügung stellt. Auf der anderen Seite möchten die Kunden jedoch je nach Art des Bankgeschäfts entscheiden, ob sie dieses mittels neuer Technologien aus der Ferne oder nach einem Gespräch mit dem Berater vor Ort tätigen. Die Infratest Burke Finanzforschung interviewte 655 Privatpersonen ab 18 Jahre in einer persönlich-mündlichen Befragung. Die Auswahl erfolgte per "Random-Verfahren", einer repräsentativen Zufallsauswahl. Die Landesbank Baden-Württemberg ist 1999 aus der Fusion von SüdwestLB, Landesgirokasse und L-Bank (Marktteil) hervorgegangen. Sie ist eine national und international tätige Universalbank, die gleichzeitig als Zentralbank der baden-württembergischen Sparkassen und als Sparkasse in Stuttgart in allen Geschäftsfeldern tätig ist. Die LBBW betreibt aktiv ein "Multi-Channel-Banking" über alle Vertriebskanäle (Filialen und Niederlassungen, mobile Berater und freie Vermittler, Online- und Mobilbanking). ots Originaltext: LBBW Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Cornelia Schurz Presse und Information Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart Telefon (07 11) 1 27- 64 32 Telefax (07 11) 1 27- 64 34 presse@lbbw.de www.lbbw.de Original-Content von: Landesbank Baden-Württemberg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: