Landesbank Baden-Württemberg

Die Landesbank Baden-Württemberg ist neuer Partner der holtzbrinck networXs AG

München (ots) - Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hat sich mit zehn Prozent an der holtzbrinck networXs AG beteiligt. Die übrigen 90 Prozent der Gesellschaftsanteile verbleiben bei der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, die das Corporate-Venture-Unternehmen im April 2000 gegründet hat. Die im Rahmen einer Kapitalerhöhung zugeflossenen Mittel investiert die holtzbrinck networXs AG in den forcierten Ausbau ihrer Beteiligungsaktivitäten. Die Partnerschaft mit der LBBW erstreckt sich nicht nur auf eine rein finanzielle Beteiligung, sondern sieht auch eine konkrete strategische Zusammenarbeit mit den verschiedenen von holtzbrinck networXs gehaltenen Beteiligungen vor. Ausschlaggebend für die Entscheidung der Landesbank Baden-Württemberg war vor allem die überzeugende Unternehmens- und Investitionsstrategie der holtzbrinck networXs AG, die durch die enge Verbindung mit der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck attraktive Synergien birgt. Die LBBW bringt in die Partnerschaft umfangreiche Erfahrungen aus den Bereichen Venture Capital, Unternehmensentwicklung und Investment-Banking im Informationstechnologie- und Internet-Bereich ein. Auf Basis der nachgewiesenen Gründungskompetenz von holtzbrinck networXs ist mittelfristig auch die Entwicklung gemeinsamer Projekte geplant. "Mit der LBBW konnten wir einen erfahrenen Investor gewinnen, der holtzbrinck networXs einen professionellen Zugang zum Kapitalmarkt ermöglicht", betont Konstantin Urban, Vorstand der holtzbrinck networXs AG. "Die Kombination von LBBW als kompetenter Finanzpartner und der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck als erfahrener Medienpartner ist eine schlagkräftige Verbindung, mit der wir unsere Expansion zügig vorantreiben werden." Der für das Investment Banking zuständige stellvertretende Vorstandsvorsitzende der LBBW, Reinhold Schreiner, erklärt: "Mit Blick auf die sich schnell ändernden Märkte halten wir die Verbindung von Old Economy und New Economy für erfolgversprechend und zukunftsweisend. Der mittelstandsorientierte Ansatz der LBBW im Investment Banking ist der ideale Weg, um die Entwicklung von jungen Unternehmen erfolgreich begleiten zu können." Die holtzbrinck networXs AG wurde im April 2000 von der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck gegründet. Die Stuttgarter Verlagsgruppe entschloss sich damals als eine der ersten Mediengruppen in Deutschland zur Bündelung ihrer New-Economy-Aktivitäten, um dem hohen Wertschöpfungspotenzial des eBusiness Rechnung zu tragen. Heute gehören 14 Beteiligungsunternehmen zur holtzbrinck networXs AG. Die erfolgreiche Kombination aus New Economy-Geschäften und dem direkten Zugang zu marktführenden Holtzbrinck-Medien und Inhalten machen das Portfolio der holtzbrinck networXs AG einzigartig im deutschen Markt. Die Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in München hat im abgelaufenen Jahr über 60 Millionen Mark in Internetfirmen investiert. Für 2001 sind Investitionen in ähnlicher Größenordnung vorgesehen. Hochwertige Zielgruppen und Qualitätsanbieter Neben dem Erwerb von Internet-Beteiligungen liegt der Fokus von holtzbrinck networXs vor allem auf der Gründung von Joint-Ventures mit starken Partnern oder der Entwicklung von eigenen Unternehmen. Ihren Fokus legt die Beteiligungsgesellschaft auf hochwertige Zielgruppen und Qualitätsanbieter im Internet. Strategie- und Joint-Venture-Partner wie der Axel-Springer-Verlag, McKinsey oder T-Online, mit denen holtzbrinck networXs unter anderem Booxtra, Infoseek und e-fellows.net gegründet hat, sind eine wesentliche Säule der Unternehmensaktivitäten und sichern den hohen Qualitätsanspruch der Beteiligungsgesellschaft. Das networXs-Portfolio umfasst derzeit Unternehmen aus den Bereichen e-Content, e-Learning, e-Services, B2B-Handelsplätze sowie vertikale Portale. Weitere Informationen zur holtzbrinck networXs AG: Die holtzbrinck networXs AG mit Sitz in München ist ein Zusammenschluss der Internet-Beteiligungen der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck. Ziel ist es, holtzbrinck networXs zu einer führenden deutschen Internet-Gruppe auszubauen. Der Schwerpunkt der Internet-Gruppe liegt auf den Geschäftsfeldern Handelsplätze für Unternehmen (B2B), vertikale (zielgruppenspezifische) Portale, e-Content, e-Learning und e-Services. Eine Ausweitung auf neue Geschäftsfelder ist geplant. Bis Ende 2001 soll die Internet-Gruppe rund 20 Beteiligungen umfassen. www.holtzbrinck-networXs.com Das Internet-Beteiligungsportfolio der holtzbrinck networXs AG: Name des Unternehmens Betätigungsfeld Beteiligung Booxtra Online- & E-Commerce-Plattform 25 % Clickfish Informations- und Navigationsportal 27,5 % Contara Content-Syndication-Plattform 50 % e-fellows.net Online-Stipendienanbieter 33 % Immowelt Online-Immobilien-Vermittler 25,1 % Infoseek Suchmaschine 25 % Jobline.de Online-Stellenvermittlung 45 % Newtron B2B-Handelsplattform 15 % Parship Partnerschafts-Portal 82 % Six Offene Systeme Internet-Softwarehaus 25,1 % Xipolis Content-Syndicator 50 % Weitere Informationen zur LBBW: Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) zählt mit einer Bilanzsumme von 257 Milliarden Euro zu den deutschen Top-Ten Banken. Sie ist Universal- und internationale Geschäftsbank mit Niederlassungen in allen drei Zeitzonen. Die LBBW bietet hervorragende Kompetenz im Finanzgeschäft in ganz Europa sowie in ihren 230 Filialen in Baden-Württemberg. www.lbbw.de ots Originaltext: Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: holtzbrinck networXs Edith Rayner, Tel. (089) 20 60 77-70 Leiterin Unternehmenskommunikation edith.rayner@holtzbrinck.net Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) Thilo Weinert, Tel. (0711) 127 - 6402 Presse und Information thilo.weinert@lbbw.de Original-Content von: Landesbank Baden-Württemberg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: