Landesbank Baden-Württemberg

LBBW eröffnet Repräsentanz in Shanghai

Stuttgart (ots) - Am 21. September 2000 weiht die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) offiziell ihre Repräsentanz in Shanghai ein. Zahlreiche deutsche Unternehmen sind hier, im größten Wirtschafts- und Finanzzentrum Chinas, mit Niederlassungen vertreten. Die LBBW-Repräsentanz bietet diesen Unternehmen als erste baden-württembergische Bank direkt vor Ort individuelle Beratungs- und Finanzierungsleistungen an. Shanghai ist neben der Repräsentanz in Peking bereits der zweite Stützpunkt der LBBW in China. Die Bank entspricht damit auch der Bedeutung Baden-Württembergs als zweitwichtigster deutscher Handelspartner Chinas. "Shanghai boomt. Neben Tokio, Singapur und Hongkong entwickelt sich die mit geschätzten 14,2 Millionen Einwohnern größte Handels- und Hafenstadt Chinas auch zu einem der bedeutendsten Finanzzentren in Asien", begründet Dr. Siegfried Jaschinski, Vorstandsmitglied der LBBW, das Engagement der Bank in Shanghai. Darüber hinaus werde durch den bevorstehenden Beitritt zur Welthandelsorganisation (WTO) die wirtschaftliche Bedeutung des Wachstumsmarktes China weiter zunehmen. Zahlreiche deutsche Unternehmen insbesondere aus den Bereichen Automobil- und Bauzulieferindustrie sowie Maschinenbau und Elektrotechnik haben im Großraum Shanghai investiert und Tochtergesellschaften oder Vertriebsstützpunkte gegründet. Der Anteil baden-württembergischer Unternehmen an den gesamten deutschen Direktinvestitionen in China beträgt derzeit bereits ca. 15 Prozent. Finanzierung und Beratung bilden Schwerpunkt "Der chinesische Markt stellt für deutsche Mittelständler noch immer ein weitgehend unbekanntes und schwieriges Terrain dar", fasst Jaschinski die Erfahrungen der LBBW-Kunden zusammen. Aufgabe der Repräsentanz sei es daher, den Unternehmen mit Informationen und Kontakten zur Seite zu stehen. Gerade bei der Gründung von Tochtergesellschaften und Repräsentanzen biete die Bank ihre Unterstützung an, um die umfangreichen Formalitäten zu bewältigen. Einen weiteren Schwerpunkt bildet das Finanzierungsgeschäft: von Betriebsmittel- und Investitionsfinanzierungen für Tochtergesellschaften bis hin zu Handelsfinanzierungen reicht das Angebot der LBBW. Verena Rothmaier mit Sitz in Peking koordiniert das Geschäft der Landesbank Baden-Württemberg in China einschließlich Hongkong: "Unser Ziel ist es, kurzfristig den Kontakt zu den chinesischen Banken auch über die Repräsentanz Shanghai weiter auszubauen und die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Handelsfinanzierungen zu intensivieren". In Shanghai steht Karin Schmeidl den Unternehmen als Ansprechpartnerin zur Verfügung und hält den Kontakt zu den wichtigsten Finanzpartnern vor Ort. Beide Repräsentanzen arbeiten eng mit der LBBW-Niederlassung in Singapur zusammen. LBBW - in allen Zeitzonen präsent Die LBBW strebt bewusst über die Grenzen ihres Kernmarkts Baden-Württemberg hinaus, um ihre Kunden weltweit zu begleiten. "Wir wollen aber kein Global Player sein, der sämtliche Bankdienstleistungen anbietet", schränkt Jaschinski ein. Ziel sei es vielmehr, an ausgesuchten Wirtschaftsstandorten vertreten zu sein. Mit ihren Niederlassungen in New York, London und Singapur ist die Landesbank in allen Zeitzonen präsent. Die German Centres for Industry and Trade ergänzen die Auslandsstützpunkte der Landesbank. Diese sogenannten Deutschen Häuser, die die Landesbank bereits in Singapur, Peking und ab 2001 auch in Mexiko unterhält, dienen mittelständischen Firmen aus Deutschland als Türöffner und Sprungbrett beim Aufbau eines eigenen Stützpunktes. ots Originaltext: Landesbank Baden-Württemberg Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Melanie Kleinau Presse und Information Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart Telefon (07 11) - 1 27 64 30 Telefax (07 11) - 1 27 64 34 www.lbbw.de Original-Content von: Landesbank Baden-Württemberg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: