Minijob-Zentrale

Minijob-Zentrale setzt Kultspots mit Augsburger Puppenkiste fort
Rapunzel und Frau Holle werben ab April 2015 für die märchenhaft einfache Anmeldung von Minijobbern in Privathaushalten

Filmausschnitt Dornröschen: In den TV-Spots werben die Figuren der Augsburger Puppenkiste für die Anmeldung von Minijobbern in Privathaushalten. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/73831 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter... mehr

Bochum (ots) - Die Minijob-Zentrale und die Augsburger Puppenkiste setzen ihre Zusammenarbeit beim Kampf gegen Schwarzarbeit auch 2015 fort. Im kommenden Jahr werben zwei neue Fernsehspots mit bekannten Märchenfiguren für die Anmeldung von Minijobbern im Haushalt. Frau Holle und Rapunzel stehen bei der Produktion im Februar vor der Kamera und erläutern dabei, wie märchenhaft einfach eine Anmeldung ist und welche Vorteile dadurch entstehen: Beispielsweise der Unfallversicherungsschutz für Minijobber und die Steuerersparnis für Arbeitgeber.

"Die Kampagne hat den Spagat zwischen modernen Märchen und der Anmeldung von Minijobbern gemeistert. Wir sind stolz, dass wir auch weiterhin mit der weltberühmten Augsburger Puppenkiste so kreativ zusammenarbeiten dürfen", erklärt Peter Grothues, Direktor der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See, zu deren Verbund die Minijob-Zentrale gehört. Klaus Marschall, Leiter der Augsburger Puppenkiste, ergänzt: "Die Anmeldung von Minijobs in Privathaushalten können wir vorbehaltlos unterstützen, denn sie setzt ein Zeichen gegen Schwarzarbeit und fordert Respekt für Arbeitnehmerrechte."

Die Werbespots, die 2014 in den TV-Werbeblöcken liefen, sind inzwischen Kult: Dornröschen, Schneewittchen und Rotkäppchen wurden zehntausendfach im Netz angeklickt. Zwei wichtige Auszeichnungen gingen hierfür an die Essener Minijob-Zentrale und die Augsburger Puppenkiste: Die PR-Klappe in silber für die Öffentlichkeitsarbeit der bundesweiten Kampagne sowie der Politikaward, der für die beste Werbekampagne einer öffentlichen Institution an die beiden Partner verliehen wurde.

Die neuen Spots werden voraussichtlich ab April 2015 in den TV-Werbeblöcken zu sehen sein. Die aktuellen Spots sowie ein Making-of gibt es unter

http://ots.de/d8qKE

oder

https://www.youtube.com/user/MinijobZentrale

Pressekontakt:

Deutsche Rentenversicherung
Knappschaft-Bahn-See
Minijob-Zentrale

Pressesprecher
Dr. Wolfgang Buschfort
Pieperstraße 14 - 28
44789 Bochum

Tel. 0234 304 - 82050
Fax 0234 304 - 82060

presse@kbs.de

www.kbs.de

Original-Content von: Minijob-Zentrale, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Minijob-Zentrale

Das könnte Sie auch interessieren: