Minijob-Zentrale

Ehrlich lohnt sich - Haushaltshilfe anmelden und Vorteile sichern

Bochum (ots) - Millionen Haushalte in Deutschland beschäftigen eine Hilfe schwarz - ob fürs Putzen, Einkaufen oder für die Gartenarbeit. Ein unnötiges Risiko, denn die Anmeldung lohnt sich auf jeden Fall. Welche Vorteile es mit sich bringt, seine Hilfe legal zu beschäftigen, zeigt jetzt das neue Infoposter der Minijob-Zentrale auf einen Blick (zum Download auf www.minijob-zentrale.de ).

Wer seine Hilfe anmeldet, profitiert gleich mehrfach. In einer anschaulichen Rechnung zeigt das Infoposter mit dem Titel "Haushaltsbuch. Hilfe anmelden - Vorteile sichern", wie man beispielsweise die Kosten für den Minijobber im Privathaushalt beim Finanzamt geltend machen kann. Der Arbeitgeber zahlt zwar neben dem Entgelt niedrige Pauschalabgaben in Höhe von 14,27 Prozent, kann aber 20 Prozent der gesamten Kosten von der Einkommensteuer abziehen (max. 510 Euro pro Jahr). Verdient der Minijobber zum Beispiel 150 Euro im Monat, betragen die Abgaben für den Arbeitgeber monatlich 21,41 Euro für Steuern und Sozialversicherung - 34,28 Euro können jedoch von der Einkommensteuer abgezogen werden. Das macht ein Plus von 12,87 Euro. Ein weiterer Vorteil der Anmeldung: Hat der Minijobber einen Unfall im Haushalt, ist der Arbeitgeber vor finanziellen Ansprüchen geschützt und die Hilfe abgesichert. Die gesetzliche Unfallversicherung kommt dann für Behandlungs- und Rehakosten auf.

"Die Anmeldung eines Minijobbers lohnt sich. Wer sich dafür entscheidet, profitiert nicht nur von Steuervorteilen und einer guten Absicherung, sondern kann auch ein gutes Gewissen haben", sagt Dr. Erik Thomsen von der Minijob-Zentrale. Mit dem Haushaltsscheck - einem einseitigen Formular - ist es ganz einfach, die Hilfe anzumelden. Besonders schnell funktioniert die Anmeldung online unter www.minijob-zentrale.de .

Mehr zu den Vorteilen der Anmeldung eines Minijobbers erfahren Sie im aktuellen Infoposter der Minijob-Zentrale. Das Infoposter können Sie unter ( www.minijob-zentrale.de ) herunterladen.

Weitere Informationen rund um die Minijobs im Privathaushalt gibt es im Internet (www.minijob-zentrale.de) oder am Service-Telefon unter 01801 200 504 (Fest-netzpreis 3,9 ct/Min; höchstens 42 ct/Min aus Mobilfunknetzen) oder 0355 2902 70799.

Über die Minijob-Zentrale

Die Minijob-Zentrale der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See ist der zentrale Ansprechpartner für geringfügige Beschäftigungen in Deutschland. Ihre Aufgabe ist die Abwicklung des Melde- und Beitragsverfahrens und die Beratung rund um die Minijobs.

Pressekontakt:

Pressesprecherin: Susanne Heinrich
Pieperstrasse 14-28 44789 Bochum
Tel.: 0234-304-82100 Fax: 0234-304-82060
presse@kbs.de
www.minijob-zentrale.de

Original-Content von: Minijob-Zentrale, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Minijob-Zentrale

Das könnte Sie auch interessieren: