HRA Pharma Deutschland GmbH

Die Pille danach - Kunst klärt auf
Kreativ-Wettbewerb lädt Jugendliche zum "Wettlauf gegen den Eisprung" ein

Die Pille danach - Kunst klärt auf / Kreativ-Wettbewerb lädt Jugendliche zum "Wettlauf gegen den Eisprung" ein
Kunst klärt über Pille danach auf! / Kreativ-Wettbewerb lädt Jugendliche zum "Wettlauf gegen den Eisprung" ein. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/73799 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/HRA Pharma Deutschland GmbH/istockphoto/ImageSource"

Hamburg (ots) - Der Kreativ-Wettbewerb "Wettlauf gegen den Eisprung" lädt Jugendliche von 13 bis 20 Jahren ein, sich künstlerisch mit der brisanten Thematik "Verhütungspannen und Pille danach" auseinanderzusetzen. Von November 2014 bis Januar 2015 können Malereien, Zeichnungen, Collagen etc. eingereicht werden. Wissenswertes zur Notfallverhütung und weitere Infos zum Wettbewerb sowie zu den Teilnahmebedingungen erhalten interessierte Jugendliche, Eltern und Lehrer auf der Internetseite www.wettlauf-gegen-den-eisprung.de.

Umfrage deckt Wissenslücken auf

Mythen und Unwissen in Sachen Verhütung, Schwangerschaft und vor allem Pille danach sind unter Jugendlichen keine Seltenheit. Eine Umfrage(1) hat ergeben, dass 59 % der befragten Mädchen und Frauen unsicher sind oder nicht wissen, ob die Pille danach zu Unfruchtbarkeit führt. Weitere 37 % halten die Pille danach für 100 % sicher, wenn sie am Tag nach dem Geschlechtsverkehr genommen wird und 34 % der Befragten glauben, dass sie abtreibt. Um Mythen aufzuklären und Jugendlichen eine lockere, spielerische Herangehensweise an dieses Thema zu ermöglichen, lädt der Kreativ-Wettbewerb "Wettlauf gegen den Eisprung" nun zum Mitmachen ein. Stefan Pertschi, Hamburger Künstler und Jury-Mitglied, ist vom Wettbewerb überzeugt: "Die künstlerische Herangehensweise nimmt der Thematik die Brisanz und macht die Jugendlichen mit ihr vertraut."

Von 13 bis 20 Jahren - von November 2014 bis Januar 2015

Ziel des Kreativ-Wettbewerbs ist es vor allem auch, den Jugendlichen Denkanstöße zu geben, sodass sie sich individuell mit dem Thema auseinandersetzen können. Außerdem ist es "nötig, aufzuklären und so zu verhindern, dass junge Menschen, die noch nicht reif für eine Elternschaft sind, in schwierige Lebenssituationen geraten", erklärt Pertschi seine Motivation mitzumachen. Neben ihm sitzen unter anderem die Künstlerin Tina Oelker sowie ein Mitglied von der Ärztlichen Gesellschaft zur Gesundheitsförderung e. V. (ÄGGF) in der Jury, die nach Ablauf des Wettbewerbs die Siegerentwürfe auf einer Vernissage in Hamburg vorstellt und die Gewinner kürt. Von November 2014 bis Januar 2015 sind Jugendliche von 13 bis 20 Jahren eingeladen mitzumachen und Malereien, Zeichnungen, Colla-en, Fotografien etc. einzureichen. Viele Hintergrundinformationen zur Thematik und weitere Details zum Wettbewerb sowie zu den Teilnahmebedingungen erhalten interessierte Jugendliche, Eltern und Lehrer auf der Internetseite www.wettlauf-gegen-den-eisprung.de.

(1) Umfrage: im Auftrag von HRA Pharma, befragt wurden 1.114 Frauen im Alter zwischen 16 und 45 Jahren im September 2012

Pressekontakt:

Petersen & Partner
Janine Graumüller
Milchstraße 21
20148 Hamburg
E-Mail: j_graumueller@petersenpartner.de
Telefon: 040-560075-29
Original-Content von: HRA Pharma Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: