Deutsche Friedhofsgesellschaft

Deutsche Friedhofsgesellschaft mit neuer Beisetzungsform / Erstmals in Deutschland: Gemeinsame Bestattung von Mensch und Tier

Braubach / Essen (ots) - Erstmals wird in Deutschland die gemeinsame Bestattung von Mensch und Tier ermöglicht. Die Deutsche Friedhofsgesellschaft kündigte heute diese neue Friedhofsform unter dem Namen "Unser Hafen" an. Auf den speziell ausgewiesenen Friedhöfen können Urnen von Mensch und Tier in einem Grab beigesetzt werden.

"Nachdem wir immer wieder auf einen gemeinsamen Friedhof von Mensch und Tier angesprochen wurden, haben wir uns nun entschlossen, diesen ungewöhnlichen und innovativen Schritt zu gehen", so Judith Könsgen, Leiterin der Friedhofsverwaltung "Unser Hafen". Bereits im Juni sollen die ersten eigens dafür ausgewiesenen Friedhöfe in Braubach bei Koblenz und in Essen eingeweiht werden. Weitere Standorte sind in Vorbereitung.

Mit dem neuen Angebot möchte man Menschen mit Tieren ansprechen, die sich eine gemeinsame Bestattung wünschen und für sich und das Tier vorsorgen wollen. Zudem stehen heute in vielen Haushalten bereits Tierurnen. Hinterbliebene können jetzt im Trauerfall für eine gemeinsame Beisetzung sorgen.

Angeboten werden ausschließlich Urnengräber. Dabei haben Kunden die Wahl zwischen freier Grabgestaltung mit eigener Grabpflege oder einem Grab inklusive der gärtnerischen Arbeiten. Auch wenn die Urnen von Mensch und Tier in einem Grab vereint werden, so erfolgt die Überführung und Einäscherung immer streng getrennt nach Mensch und Tier.

Wer sich für eine Beisetzung auf dem Friedhof "Unser Hafen" entscheidet, werde sich gleichzeitig mit dem Thema Vorsorge beschäftigen. So geht es oft um Fragen wie "was passiert mit dem Tier, wenn ich zuerst sterbe?" oder "wie soll eine Trauerfeier verlaufen?".

Für ältere Bürger sei heute oftmals das Tier der einzig verbleibende treue und nahe Begleiter. "Da kann die Aussicht, den letzten Weg gemeinsam zu gehen, etwas sehr tröstliches sein", so Könsgen. "Vielleicht gelingt es durch den Friedhof "Unser Hafen" sogar, sich dem aus unserem modernen Leben weggedrängten Thema Tod und Sterben neu zu nähern".

Mehr Informationen gibt es unter www.unser-hafen.com.

Pressekontakt:

Wilhelm Brandt / Deutsche Friedhofsgesellschaft mbH / Am Brünnchen 3
53227 Bonn
Internet: www.deutschefriedhofsgesellschaft.de
E-Mail: presse@deutschefriedhofsgesellschaft.de
Telefon: +49 (69) 15 629 624
Geschäftsführer: Karl-Heinz Könsgen, Roswitha Könsgen
Handelsregisternummer: 13980
Registergericht: Amtsgericht Bonn

Original-Content von: Deutsche Friedhofsgesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Friedhofsgesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: