EMLYON Business School

Business School Absolventen müssen sich eventuell mehr "öffnen" sagt EMLYON Business School

Lyon, Frankreich, April 14, 2010 (ots/PRNewswire) - Absolventen mit einem ersten Abschluss in Business oder Management verfügen eventuell über ein gutes Verständnis eines Managementmodells - normalerweise des dominantesten - müssen sich aber eventuell einer "breiteren Auswahl an Konzepten aussetzen, um in verschiedenen Unternehmensethiken effektiv zu sein".

(Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20081126/329834 )

Laut Professor Frank Azimont, welcher im Programm "European Master in Management" unterrichtet, einem gemeinsamen Programm zwischen Aston in Grossbritannien und der Ludwig-Maximilians-Universität in Deutschland, kommen viele Studierende mit einer engstirnigen Ansicht über Business an die Business School. "Erste Studienabschlüsse, vor allen in Business und im Management, fördern manchmal ein Denken, das nur durch einen dominanten Standpunkt geformt wurde", erklärte er. "Daher ist es sehr wichtig, dass die Studierenden im Master mit einer grösseren Auswahl an Ideen und Methoden konfrontiert werden, sodass sich der Geist der Studierenden öffnet und sie mit den Werkzeugen des kritischen Denkens ausgestattet werden. Indem wir das Wissen aus drei wichtigen, und doch leicht verschiedenen, nationalen Märkten und intellektuellen Traditionen einsetzen, können wir aufzeigen, dass es nicht nur einen Ansatz gibt, um eine Herausforderung beziehungsweise eine Chance im Businessbereich anzugehen."

Der European Master in Management ist ein zweijähriges Programm mit einer vielfältigen, internationalen Klasse. Dieses Jahr sind 17 verschiedenen Länder vertreten.

Im ersten Studienjahr werden Kernkurse auf dem Campus der EMLYON Business School unterrichtet. Hieran schliesst sich ein Praktikum von 6 Monaten an. Im zweiten Jahr des Programms liegt der Fokus auf der Aneignung von Wissen. Das Jahr findet an der Partnerinstitution statt, die als Experteneinrichtung auf dem jeweiligen Gebiet gilt: Marketing an der Aston Business School, Finanzen an der EMLYON Business School und Consulting und Strategie an der Munich Management School (LMU).

Das Ziel des Programms ist es, Fachkräfte zu erzeugen, die bereit sind ihre Rolle in den Bereichen Consulting, Marketing und Finanzdienstleistungen zu übernehmen. Die Allianz zwischen den drei Institutionen und mit Tausenden Partnerunternehmen öffnet seine Türen für EMM-Absolventen über einen Career Center und nutzt eine Gemeinschaft an 30.000 Absolventen und ein mächtiges, weltweites Business-Netzwerk.

Für weitere Informationen: http://www.european-master.com

EMLYON Business School Website: http://www.em-lyon.com

Nächste Aufnahme: September 2010

Ansprechpartner für die Medien an der EMLYON Business School Valerie Jobard jobard@em-lyon.com +33(0)4-78-33-78-29 +33(0)6-07-81-70-02

Pressekontakt:

CONTACT: Ansprechpartner für die Medien an der EMLYON Business
School:Valerie Jobard, jobard@em-lyon.com,
+33(0)4-78-33-78-29,+33(0)6-07-81-70-02

Original-Content von: EMLYON Business School, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EMLYON Business School

Das könnte Sie auch interessieren: