Gruner+Jahr, art

Neue art-Serie: "Die Moderne"

    Hamburg (ots) - Zu seinem 30-jährigen Jubiläum in diesem Jahr gibt das Kunstmagazin art mit der Serie "Die Moderne" Einblicke in die Kunst des 20. Jahrhunderts. Den Anfang der neunteiligen Reihe macht "1870-1900: Zwischen Salonkultur und neuer Freiheit + Das Musée d'Orsay Paris". Die Pariser Reportage schildert anschaulich den Epochenwandel von Historismus und Salonkunst zur Moderne und macht die Kunst und ihr damaliges Verständnis in der französischen Hauptstadt erlebbar. Ein Kompaktkurs beschreibt per Zeitleiste die wichtigsten Entwicklungen der Zeit, bildet Künstler und Kunstwerke ab und gibt Literaturtipps für Bücher zur Moderne. In jeder der neun Folgen gibt es eine Reportage, die an einen Brennpunkt der Zeit führt und erkundet, was von der damaligen Moderne eigentlich geblieben ist. In den dazugehörigen Kompaktkursen werden dann Jahrzehnt für Jahrzehnt alle wichtigen Hintergründe, Entwicklungen, Ideen und Daten, der bis in die achtziger Jahre des 20. Jahrhunderts reichenden Kunst erklärt.

    art ist Europas größtes Kunstmagazin und Marktführer im Segment der Kunstzeitschriften. Die monatlich erscheinende Zeitschrift informiert auf journalistisch anspruchsvolle, verständliche und unterhaltsame Weise über alle wichtigen Ereignisse, Entwicklungen und neuen Trends der internationalen Kunstszene. Neben Malerei, Plastik und Architektur wird auch über jüngere Gattungen wie Fotografie, Videokunst, Design und CrossCulture berichtet.

Pressekontakt:
Maike Pelikan
art Marktkommunikation
20444 Hamburg
Telefon  +49 (0) 40 / 37 03 - 21 57
Telefax  +49 (0) 40 / 37 03 - 56 83
E-Mail      presse@art-magazin.de  
Internet  www.art-magazin.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, art, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, art

Das könnte Sie auch interessieren: