Escon Marketing GmbH

Olympiasiegerin gewinnt Grand Prix in Dortmund

Emstek (ots) - Dortmund - Die dreimalige Olympiasiegerin Anky van Grunsven aus den Niederlanden hat den Grand Prix de Dressage in der Westfallenhalle Dortmund gewonnen. Mit dem schwarzen Gribaldi-Sohn IPS Painted Black setzte sich die Europameisterin mit 72,55 Prozent vor Mannschafts-Olympiasiegerin Isabell Werth (Rheinberg) auf dem erst neun Jahre alten El Santo NRW "Ernie" durch (71,31). Die Niederländerin begann stark, musste mit dem Hengst jedoch im Laufe der Prüfung Punkte einbüßen. Zufrieden schaute die erfolgreichste Dressurreiterin aus dem deutschen Nachbarlandnach der Prüfung nicht drein. Der Grand Prix war Qualifikation für den systaic Preis, die Grand Prix Kür am Samstagabend (18.20 Uhr) beim Signal Iduna Cup. Überhaupt - auf den drei ersten Plätze versammelte sich reichlich Edelmetall: Hinter van Grunsven und Werth mit ihrem Burgpokal-Sieger von 2008, reihte sich Ulla Salzgeber (Bad Wörishofen) mit Herzruf`s Erbe ein. Der Herzruf-Sohn verletzten sich im vergangenen Sommer und ist erst 2010 wieder in den Turniersport zurück gekehrt. Youngster Matthias Alexander Rath (Kronberg) folgte mit Triviant auf dem vierten Rang. Die Riege der Stars im Viereck tritt am Samstagmorgen erneut zum mit 10.000 Euro dotierten Grand Prix im Preis der Jerich Germany GmbH an. Der ist Qualifikation für das Dressurglanzlicht - das Meggle Champions Finale mit dem Grand Prix Special, bei dem es allein um 50.000 Euro Preisgeld geht. Während die Westfallenhalle am Nachmittag den Dressurreitern gehört, stellte die Springsportelite am Vormittag die Riege der Nachwuchspferde vor. Christian Ahlmann (Marl) gewann mit der acht Jahre alten westfälischen Stute Lorena die zweite Qualifikation des Youngster Cups vor Markus Merschformann mit der Holsteiner Stute Constanzia. Die sportlich anspruchsvollste Prüfung wartet am Abend im Oval der Westfalenhalle - der Preis von Nordrhein-Westfalen, das schwere Springen mit Stechen ab 19.20 Uhr. Schnell noch Tickets sichern unter der Hotline-Rufnummer 01805 160516! Ergebnisübersicht Signal Iduna Cup Dressur Grand Prix, international: 1. Anky van Grunsven (Niederlande) mit IPS Painted Black 72,55 Prozent, 2. Isabell Werth (Rheinberg) mit El Santo NRW 71,31, 3. Ulla Salzgeber (Bad Wörishofen) mit Herzruf`s Erbe 70,04, 4. Matthias Alexander Rath (Kronberg) mit Triviant 69,06, 5. Hubertus Schmidt (Borchen) mit Hinnerk TSF 69,02, 6. Hans-Peter Minderhoud (Niederlande) mit IPS Tango 68,25. Dressur Prix St. Georges: 1. Fabienne Lütkemeier (Paderborn) mit D`Agostino 67,45 Prozent, 2. Isabell Werth (Rheinberg) mit Don Johnson 67,01, 3. Helen Langehanenberg (Havixbeck) mit Moncassado 65,08, 4. Carolin Nowag mit Etienne La Petite 63,50, 5. Jessica Süss mit Zorro 62,89, 6. Nadine Maiworm mit Figo 62,80. EY-Cup (Young Masters League), Internat. Springen (1,40m): 1. Christina Vortmann (Südlohn-Oeding) mit BB Carvallo 0/47,60, 2. Tobias Woltering (Ochtrup) mit Lezard 0/ 47,72, 3. Philipp Müller (Voßwinkel) mit Rahmannshof Chantana 0/ 47,82, 4. Hendrik Sosath (Lemwerder) mit Quality 0/ 48,37, 5. Anouschka Zewe (Schaumberg) mit Mon Amour 0/ 48,54, 6. Jörg Oppermann (Elz) mit Che Guevarra 0/ 48,56. Preis der Stadt Dortmund, 2. Qualif. Intern Youngster Springen (1,35/1,40m): 1. Christian Ahlmann (Marl) mit Lorena 0/ 53,17, 2. Markus Merschformann (Osterwick) mit Constanzia 0/ 55,08, 3. Rene Tebbel (Emsbüren) mit Cooper 0/ 56,28, 4. Tina Lund (Dänemark) mit Athene D 0/ 56,68, 5. Daniel Neilson (Großbritannien) mit Varo M 0/ 56,76, 6. Markus Renzel (Oer-Erckenschwick) mit Cornetta 0/ 57,59. Preis des Gestütes Dobel, 1. Qualif. Youngster Springen ( 1,35/1,40m): 1. Sebastian Karshüning (Borken) mit Centa 0/ 48,26, 2. Rolf Moormann (Ganderkesee) mit Lexito 0/ 48,97, 3. Rene Tebbel (Emsbüren) mit Cooper 0/ 50,67, 4. Henrik von Eckermann (Schweden) mit Echt Stark 0/ 50,77, 5. Carsten-Otto Nagel (Wedel) mit Loriot K 0/ 50,79, 6. Tina Lund (Dänemark) mit Athene D 0/ 50,96 Escon Spring Club, Medium Tour (1,25m): 1. Christina Thomas (Cloppenburg) mit Pionier 0/ 45,37, 2. Merle Tasche (Niederlande) mit Marlon Brando 0/ 46,58, 3. Ralph Wiebelt (Kaiserslautern) mit Paganini 4/ 46,62, 4. Christina Thomas (Cloppenburg) mit Paradieszauber 4/ 47,81, 5. Anna-Lisa Schlüter (Ettenhausen) mit Copilot 4/ 48,87, 6. Annick van Roesgen (Luxemburg) mit Luca Toni 4/ 53,28 Escon Spring Club, Large Tour (1,40m): 1. Sarah Breuer mit Wilana 0/ 50,89, 2. Marie Lütgenau (Herdecke) mit Caprice 0/ 51,67, 3. Maria Paz Gastaneta (Peru) 4, 50,14, 4. Mathilda Karlsson (Schweden) mit Cassinus 4/ 52,10, 5. Marie Lütgenau (Herdecke) mit Campari 4/ 55,50, 6. Merle Tasche (Niederlande) mit Cirena II Pressemitteilung vom 19. März 2010 Pressekontakt: ESCON-Marketing GmbH -Abteilung Presse- Tel.: 04473 / 9411-140 presse@escon-marketing.de Original-Content von: Escon Marketing GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: