Escon Marketing GmbH

Der Preis ist heiß - Großer Preis der Bundesrepublik Deutschland

Emstek (ots) - Dortmund - Es ist wörtlich zu nehmen, der Sieg in dieser Prüfung ist begehrt und zählt zu den prestigeträchtigen Titeln. Etliche internationale Top-Reiter haben sich bereits am Großen Preis der Bundesrepublik Deutschland versucht und nicht alle haben es in die Siegerliste geschafft. Ludger Beerbaum (Riesenbeck), viermaliger Olympiasieger, war im März 2009 der Mann, der am Ende gut Lachen hatte.... Mit 60.000 Euro ist das Hauptereignis des Internationalen Reitturniers Westfalenhallen Dortmund vom 17. bis 21. März 2010 dotiert. Zugelassen sind alle Einzelmedaillengewinner der Olympischen Spiele 2008, der Weltmeisterschaften 2006 und der Europameisterschaften 2009 und Ludger Beerbaum ist als Titelverteidiger ebenfalls gesetzt. Der Weg in den Großen Preis der Bundesrepublik Deutschland führt in Dortmund für alle anderen Kandidaten über ein ganz klassisches internationales schweres Springen und das Championat von Dortmund. Gleichzeitig ist die renommierte Prüfung auch Station der Masters League 2010. Die besten drei Teilnehmer im Großen Preis der Bundesrepublik Deutschland haben die "Eintrittskarte" für das Finale in Frankfurt dann bereits in der Tasche. Am Sonntag wird die Frage beantwortet: Wer ist der oder die Beste - wer gewinnt eine der bekanntesten großen Prüfungen im deutschen Turnierkalender? Pressekontakt: ESCON-Marketing GmbH -Abteilung Presse- Tel.: 04473 / 9411-140 presse@escon-marketing.de Original-Content von: Escon Marketing GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: