Escon Marketing GmbH

euroclassics Pferde - Festival Bremen 2010

Emstek (ots) - Bremen - Es ist das Glanzlicht im norddeutschen Pferdesportkalender - das internationale euroclassics Pferde-Festival in Bremen vom 26. Februar bis zum 7. März 2010. An zwei Wochenenden beherbergt die Bremen-Arena eine ganze Bandbreite an pferdesportlichen Disziplinen und erfüllt so den Begriff des Pferde-Festivals buchstäblich mit Leben. Der Auftakt wird durch die Weltmeisterschafts-Disziplinen Western und Voltigieren bestimmt und im Jahr der Weltreiterspiele in Kentucky erzeugt das besonderes Interesse bei den Fans und Leistungsdruck bei den Aktiven. Western Pleasure, Trail Horse Open, vor allen Dingen aber auch die WM-Disziplin Reining bringen Vielfalt ins Tagesgeschehen am Freitag, dem 26. Februar. Das Thema Western kommt ganz konzentriert an einem Tag daher. Eingebettet in das Auftaktwochenende ist auch der Show-Wettkampf der Reit- und Fahrvereine am Freitag - ein echter Klassiker, der die ganze Kreativität und Phantasie der beteiligten Vereine buchstäblich zum Blühen bringt und in den vergangenen Jahren hochgelobte Schaubilder produzierte. Kein Thema ist vor den Vereinen "sicher", da werden Musicals kurzerhand mit Sattelfreuden kombiniert oder auch Märchen ganz neu inszeniert. Erstmals gehört der Samstag ganz und gar der Region mit Spring- und Dressurprüfungen und Mannschaftsaufgaben. Eine Neuerung, die Bremers Pferdesportverbandsvorsitzenden Walter Kind rundweg begeistert, gibt sie doch den Reiterinnen und Reitern aus Bremen und umzu die Chance, sich sportlich von der besten Seite in einem üppigen Programm zu zeigen. Die Voltigierer sind sowohl mit Einzelprüfungen, als auch mit einem Gruppenprogramm am Sonntag involviert und zelebrieren Akrobatik pur auf dem Pferderücken. Das kommt vor allem bei den jungen Pferdesportfans riesig gut an. Ohnehin sind Reiterinnen und Reiter aus der Region hoch willkommen in der Bremen-Arena, bilden sie doch die Basis - praktisch die gute Grundlage für den internationalen Sport, denn ab Donnerstag, dem 4. März erobern erstmals internationale Gäste im Springen den Parcours. Das euroclassics Pferde-Festival ist als CSI4* und CDI3* ausgeschrieben und bietet damit auch Gelegenheit Weltranglistenpunkte zu sammeln. Damit rückt zusätzlich zu der Besonderheit des Bremer Events - der euroclassics Team Trophy nach Art des Nationenpreises - auch der Seriencharakter in den Blickpunkt. Bremens Pferde-Festival ist für die Generation U25 der Springreiter die erste Station der Young Masters League. Das im Jahr 2009 gestartete Projekt für die nachwachsende Generation im Springsattel erfreut sich großer Beliebtheit und endete in Frankfurt im Dezember 2009 mit dem Sieg einer überglücklichen US-Amerikanerin. Jetzt haben Europas Youngster die Chance der Revanche, das Finale wird erneut beim Frankfurter Festhallen Reitturnier im Dezember stattfinden. Auch die Masters League, das Prestige-Projekt der internationalen Springreiter, erlebt in Bremen bereits die zweite Qualifikationsstation. Für die Dressurreiter dagegen ist das euroclassics Pferde-Festival die allerletzte Chance, eines der drei Tickets für das Finale des Meggle Champions zu ergattern. Dieses Finale findet im Rahmen des internationalen Reitturniers in den Westfalenhallen Dortmund (18. bis 21. März) statt. Pressekontakt: ESCON-Marketing GmbH -Abteilung Presse- Tel.: 04473 / 9411-140 presse@escon-marketing.de Original-Content von: Escon Marketing GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: