Mars Petcare Deutschland

Retter auf vier Pfoten
Auszeichnung für tierische Heldentaten

Boss ist der Held des Jahres: Weil er sein Frauchen Helena Rein vor dem Flammentod bewahrte, wurde der zweijährige Chihuahua-Mischlingsrüde heute zu Deutschlands "Retter auf vier Pfoten 2008" gekürt. Die Auszeichnung übergab "Ein Herz für Tiere", Europas größtes Tiermagazin. Bildnachweis: Herz für Tiere/Brodmann. Die Verwendung dieses ...

München (ots) - Sie spüren Bewusstlose auf, warnen bei Bränden oder machen ihren schwer erkrankten Besitzern Mut. Täglich helfen unzählige Hunde und Katzen verunglückten oder verzweifelten Menschen aus Notsituationen. Stellvertretend für die vielen mutigen Hunde und Katzen wurden auch in diesem Jahr wieder drei Hunde und drei Katzen für ihren heldenhaften Einsatz geehrt.

Bereits zum zwölften Mal vergab "Ein Herz für Tiere", Europas größtes Tiermagazin, gemeinsam mit Pedigree und Whiskas in diesem Jahr die Auszeichnung "Retter auf vier Pfoten 2008".

Platz eins unter den nominierten Hunden belegte der mutige Boss aus Cloppenburg, der in der Nacht seinen Besitzer weckte und ihn so auf einen schlimmen Wohnungsbrand aufmerksam machte. Platz zwei ging an Hündin Joey aus Ulm, der einen Jogger davon überzeugte, ihm zu folgen. So konnte sein bewusstloses Frauchen gefunden werden. Die Mischlingshündin Cappy aus Kamen gewann Platz drei. Sie half ihrer 13-jährigen Besitzerin, eine psychische Erkrankung zu überstehen.

Auch drei Katzen wurden mit dem goldenen Herzen ausgezeichnet. Die Siegerin 2008 ist Katzendame Mäuschen aus Kappelrodeck, die bei einem abendlichen Spaziergang eine Frau aufspürte, die sich mit Alkohol und Tabletten das Leben nehmen wollte. Platz zwei gewann Maxi aus Rauhen. Sie weckte ihre Besitzerin nachts und bewahrte sie so vor einer gefährlichen Unterzuckerung. Mit Platz drei wurden die Katzen Cleo und Oskar aus Ludwigsburg ausgezeichnet, die ihrem Frauchen halfen, mit dem frühen Tod der Mutter fertig zu werden.

Neben dem Pokal in Form eines goldenen Herzens für die Sieger und einem goldenen Herzanhänger für die Zweit- und Drittplatzierten gab es für alle Preisträger eine Urkunde sowie einen großen Fresskorb.

Erstmals wurde in diesem Jahr auch ein Ehrenpreis verliehen. Jagdhund Jago hatte seinen Besitzer gerettet, der mit einem zusammenbrechenden Hochsitz aus acht Metern Höhe abgestürzt war. Der Deutsch Kurzhaar-Rüde hatte dessen Handy apportiert, das bei dem Unfall einen Abhang hinunter gefallen war. Jago lag in der Wertung für den "Retter auf vier Pfoten" zwar weit vorne, kam aber dann bei einem tragischen Unfall ums Leben. Sein Herrchen wollte daher nicht mehr an der Endausscheidung teilnehmen. Der Ehrenpreis für Jago wurde ihm vorab überreicht.

Pressekontakt:

Jeanette Simon-Lahrichi
nolte-PR GmbH
Kirchbachstr. 95
28211 Bremen
Tel.: 0421-8305015
Fax: 0421-8305029
simon@nolte-pr.de

Original-Content von: Mars Petcare Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mars Petcare Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: