Meine Melodie

Carolin Reiber: Man sollte Stefan Mross endlich in Ruhe lassen

Hamburg (ots) - TV-Moderatorin Carolin Reiber ("Die Volkstümliche Hitparade") hat sich in einem Exklusiv-Interview der Zeitschrift "Meine Melodie" dafür eingesetzt, den Trompeter Stefan Mross endlich in Ruhe zu lassen. Mross habe im Oktober 1999 in ihrer Sendung live und einwandfrei gespielt. Er sei per TED auf Platz eins gewählt worden. Mross sei ein lustiger junger Mensch. "Vielleicht sind einige Leute neidisch, weil sie nicht seinen Erfolg haben." Ein Trompeter-Kollege hatte Mross vorgeworfen, bei Aufnahmen nicht selbst gespielt zu haben. Daraufhin kam es zu einer Auseinandersetzung vor Gericht. Die beliebte Moderatorin muss nach eigenen Angaben "sehr aufpassen", damit sie ihre schlanke Linie behält. Sie esse für ihr Leben gern. Im Studio sei es kein Problem, auch mal eine Mahlzeit auszulassen. "Aber als Hausfrau, wenn man kochen muss, ist es schwierig." Sie habe Achtung vor Frauen, die es trotzdem schafften, schlank zu bleiben. Mehr Probleme als mit den "Pfunden" hat Carolin Reiber aber offensichtlich mit ihren Butzenglasscheiben zu Hause. Sie zeigten nach dem Putzen oft noch Streifen. "Die Mühe steht in keinem Verhältnis zum Ergebnis", versicherte die TV-Moderatorin. Diese Meldung ist unter Quellenangabe "Meine Melodie" zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: "Meine Melodie" Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Redaktion "Meine Melodie" Tel.: 07222/13-210 Original-Content von: Meine Melodie, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: