Mediengruppe RTL Deutschland

TV-Saison 2017/18: Exklusive Eigenproduktionen stehen bei der Mediengruppe RTL Deutschland im Fokus

Köln (ots) - Das Who-is-Who der Medienbranche trifft sich am 21. und 22. Juni 2017 in Köln. Die Gattungsinitiative Screenforce hat gemeinsam mit 12 Vermarktungshäusern zu den Screenforce Days ins Coloneum geladen.

Die Mediengruppe RTL Deutschland stellte die top Programm-Highlights der TV-Saison 2017/18 vor; der Fokus liegt weiterhin klar auf exklusiven Eigenproduktionen.

"Wir möchten bei den Zuschauern mit Unverwechselbarkeit und Exklusivität punkten. Daher setzen wir auch weiterhin einen klaren Fokus auf Eigenproduktionen", erklärt Anke Schäferkordt, Geschäftsführerin der Mediengruppe RTL Deutschland. "Von diesen Programminvestitionen profitieren unsere Free-TV-Sender ebenso wie unser Online-Bewegtbildangebot TV NOW. Außerdem machen wir uns damit unabhängiger vom internationalen Markt." IP Deutschland-Geschäftsführer Matthias Dang ergänzt: "Wir demonstrieren bei den Screenforce Days die Größe, die die deutsche TV-Branche hat. Unser Fokus liegt auf 'Total Video'-Inhalten weil genau die es sind, die unsere Werbekunden nachfragen - und die uns von reinen Tech-Plattformen unterscheiden."

Die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland erreichen monatlich 65 Millionen Menschen. Alleine bei RTL und VOX sind heute rund 90 bzw. 70 Prozent des Programms Eigenproduktionen. Aktuell sind 25.000 Stunden Inhalte auf TV NOW linear und non-linear verfügbar.

Formathighlights in der Übersicht:

Gleich fünf neue eigenproduzierte Serien gehen bei RTL an den Start. Neben den Anwaltsserien "Jenny - echt gerecht" und "Beck is back!" gehören die Crime-Serie "Bad Cop - kriminell gut", die Medical-Serie "Lifelines" und die Dramedy "Sankt Maik" zu den Fiction-Highlights. Hinzu kommen die bevorstehenden Verfilmungen der beiden Bestseller "Passagier 23" und "Das Joshua-Prinzip" des erfolgreichsten deutschen Thriller-Autors Sebastian Fitzek.

Auch in den Genres Show und Real Life legt RTL kräftig nach: Am 30. Juni startet die spektakuläre Quizshow "The Wall". Der US-Hit, der inzwischen auch in Frankreich ein großer Erfolg ist, wird von Frank "Buschi" Buschmann moderiert. Der "The-Wall"-Moderator wird zudem in "Buschi vs Köppen" zusammen mit Jan Köppen auf einen etwas anderen Roadtrip gehen. Auf neues Terrain begibt sich auch Extrem-Reporter Jenke von Wilmsdorff in "Kopfgeld". Er moderiert die neue Action-Reality-Show, in der Kandidaten eine abenteuerliche Reise in wilder Natur und unwegsamem Gelände machen. "Im Spiegel der Anderen" widmen sich Prominente ihrer Selbstwahrnehmung, die mit der Wahrnehmung durch Fremde nicht automatisch übereinstimmen muss und "The Big Bounce" folgt dem Trend des Trampolin-Springens.

Auch die Daytime wird weiterentwickelt und es kommen erste neue Real-Life-Formate auf den Bildschirm: "Verkauf's zu Haus" widmet sich dem Trend der Verkaufspartys in den eigenen vier Wänden und bei "Die Sparkönigin" geht es um den Wettbewerb von Hausfrauen, mit wenigen Mitteln ihre Familie zu verwöhnen. Zudem starten zwei neue Modeformate "Das Modegericht" und "Wer macht mich schön?".

Ein Schwerpunkt im Informationsbereich wird im laufenden Jahr auch die Berichterstattung im Vorfeld der Bundestagswahl sein.

Nach dem "Club der roten Bänder"-Finale in der kommenden Saison soll es 2018/19 neue, eigenproduzierte Fiction-Serien bei VOX geben. Deshalb hat sich der Kölner Sender bereits die Rechte an einer einzigartigen Serie aus Israel gesichert: "Milk & Honey" (AT)! An der Entwicklung und Umsetzung für den deutschsprachigen TV-Markt arbeitet VOX gemeinsam mit Produktionspartner Talpa Germany. Und darum geht es in der ungewöhnlichen Familienserie: Für vier befreundete Männer auf dem Land tut sich ein lukratives Geschäftsmodell auf - ein Escortservice exklusiv für Frauen! Dabei sind sie nicht nur ihr eigener Chef, sondern auch selbst die Objekte der Begierde. Doch was sich für manchen zunächst paradiesisch anhört, erweist sich bald als ziemlich große Herausforderung. Denn neben der Frage, wie weit die Freunde bereit sind zu gehen, muss erst mal geklärt werden, was Frau eigentlich von einem echten Kerl erwartet. Vor allem, wenn neben gespielten Gefühlen auch immer wieder echte ins Spiel kommen...

Bei "One Night with my Ex" (AT) bekommen drei Paare die Chance, sich nach ihrer Trennung auszusprechen. In einem mit Kameras ausgestatteten Appartement treffen sie für einen Abend wieder aufeinander und am Ende stellt sich für die Paare die große Frage: Neue Chance oder endgültige Trennung?

Bei "First Dates - Ein Tisch für 2" hat Gastronom, Koch und Weltenbummler Roland Trettl eine neue Mission: In seinem besonderen Restaurant begrüßt er Singles aus ganz Deutschland. Hier können sie einen möglichen Partner zum ersten Mal bei einem Dinner kennenlernen. Doch die Paarungen der Dates sind kein Zufall, sondern vorab sorgfältig anhand von Vorlieben und Abneigungen ausgewählt. Dennoch können natürlich nur die Singles selbst herausfinden, ob sie ihr Gegenüber interessant finden. Während sich die Paare in ungestörter Atmosphäre unterhalten, erleben die Zuschauer jede Reaktion, jeden Blick und jede Bewegung hautnah mit - bis die Singles entscheiden: Möchten sie sich wiedersehen oder trennen sich ihre Wege?

Das sportliche Saison-Highlight bei RTL NITRO ist "100 % Bundesliga - Fußball bei NITRO" - das wöchentliche Komplett-Angebot für alle Fußballfans! Laura Wontorra ("Ninja Warrior Germany") und Thomas Wagner präsentieren live die ausführlichen Zusammenfassungen des Spieltags in der Bundesliga und der 2. Bundesliga inklusive der Erstverwertung des Montagabend-Spiels im Free-TV. Noch mehr hochkarätigen Fußball gibt es bei RTL NITRO mit den European Qualifiers WM 2018, den Qualifikationsspielen ohne deutsche Beteiligung zur Weltmeisterschaft 2018. Und nach dem großen Erfolg des ADAC Zurich 24h-Rennens im vergangenen und in diesem Jahr wird es auch in 2018 die Live-Übertragung des spektakulärsten Autorennens der Welt bei RTL NITRO geben. Im Bereich Factual-Entertainment wird in der kommenden Saison u.a. "MythBusters - The Search" erstmalig im deutschen TV bei RTL NITRO zu sehen sein und die Action-Serie "Taken", basierend auf der erfolgreichen Kinoreihe von Luc Besson, ist das große Fiction-Highlight.

RTLplus wird die Zuschauer auch in der kommenden Saison mit RTL-Klassikern und Gameshows begeistern. Nach dem sehr erfolgreichen Start von "Ein Schloss am Wörthersee" schenkt RTLplus seinen Zuschauern im Geburtstagsmonat Juni ein weiteres Highlight: Der Comedy-Kult-Klassiker "RTL Samstag Nacht" kehrt ab Samstag, 24.06.17 mit 40 Best-of-Folgen zurück. Zudem werden auch neue Eigenproduktionen on air gehen: Im Herbst startet die fünfte tägliche Gameshow: "Der Preis ist heiß" mit Wolfram Kons und Thorsten Schorn. Die vier etablierten Spielshows "Familien Duell", "Jeopardy!", "Ruck Zuck" und "Glücksrad" gehen parallel in die dritte Runde.

Neben der umfassenden Berichterstattung rund um die Bundestagswahl präsentiert n-tv neue Formate wie den erfolgreich gestarteten, monatlichen Talk "Klamroths Konter". Im Doku-Bereich setzt der Nachrichtensender unter dem Label "Current Affairs" vermehrt auf Dokumentationen mit aktuellen und gesellschaftlich relevanten Themen wie "Moscheen hinter dem Schleier" oder "Sorok Sorokow - Russlands militante Kirche". Im Herbst zeigt n-tv zudem die sechsteilige Doku-Reihe "Drei Jahrzehnte - Ein Wir" rund um die deutsche Wiedervereinigung in deutscher Erstausstrahlung.

Zu den Highlights bei SUPER RTL zählen die DreamWorks-Serienhighlights "Trolljäger" und "Spirit - wild und frei". Außerdem dürfen sich die Kinder auf die Neuauflage des Kultformates "Super Toy Club" freuen.

Ausführliche Informationen zu den einzelnen Programmhighlights der Sender finden Sie im Kommunikationsportal der Mediengruppe RTL Deutschland.

Pressekontakt:

Laura-Jane Leszczenski
Unternehmenskommunikation Mediengruppe RTL Deutschland
Telefon: +49 221 45 67 42 02
Laura.Leszczenski@mediengruppe-rtl.de

Original-Content von: Mediengruppe RTL Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mediengruppe RTL Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: