Mediengruppe RTL Deutschland

29. August 2016, 21.15 Uhr, bei RTL: "Team Wallraff" ermittelt in Autobahn-Raststätten

Köln (ots) - Für seine neueste RTL-Enthüllungsreportage hat das "Team Wallraff" die Zustände in deutschen Raststätten recherchiert. Nach Hinweisen auf mangelnde Qualität und bei offensichtlich sehr hohen Preisen arbeiteten zwei Reporterinnen über einen Zeitraum von gut sieben Monaten immer wieder undercover in Restaurantbetrieben der Pächter der privaten Firma "Tank und Rast" am Rande der Autobahn. Was sie dort beobachten, ist oft jenseits des guten Geschmacks: abgelaufene Ware, die wiederverwertet bzw. umettiketiert wird, Essen aus der Dose oder Tüte zu Preisen auf Restaurantniveau. Überwachungskameras, die eigentlich vor Diebstahl schützen sollen, werden anscheinend auch benutzt, um Angestellte zu kontrollieren. Testkäufer prüfen im Auftrag von "Tank und Rast" zudem immer wieder, ob die Anweisungen zu Zusatzverkäufen befolgt werden. Die Recherchen zeigen außerdem, wie die Pächter von Raststätten des privaten Betreibers "Tank und Rast" den offensichtlichen Preisdruck an ihre Kunden weitergeben. Ein repräsentativer, bundesweiter Preisvergleich zwischen privaten Autohöfen und "Tank und Rast"-Anlagen kommt zu dem Ergebnis, dass bei "Tank und Rast" die Snacks und Getränke um rund ein Drittel und Kraftstoffe zwischen 7 und 10 Prozent teurer sind.

Detaillierte Informationen zur aktuellen "Team Wallraff"-Reportage finden Sie im RTL-Pressezentrum unter http://kommunikation.rtl.de/

Umfassende Informationen zum bundesweiten Preisvergleichs-Test des Automobilclubs 'Mobil in Deutschland e.V.' in Zusammenarbeit mit "Team Wallraff" gibt es unter www.mobil.org

Pressekontakt:

Matthias Bolhöfer
Mediengruppe RTL Deutschland GmbH
RTL Kommunikation
Telefon: 0221 456 74227
Original-Content von: Mediengruppe RTL Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mediengruppe RTL Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: