Mediengruppe RTL Deutschland

Sender der Mediengruppe RTL legen im Juli 2016 zu
n-tv mit bestem Monat in der Zielgruppe 14 bis 59 seit fünf Jahren
VOX erstmals Tages-Marktführer bei den 14- bis 59-Jährigen

Köln (ots) - Die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland (RTL, VOX, n-tv, RTL NITRO, RTLplus, SUPER RTL und RTL II) erzielten im Juli gemeinsam einen Marktanteil von 27,1 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern. Damit lagen sie klar vor den Sendern von ProSiebenSat.1 (24,6 %).

RTL erreichte im Juli einen Monatsmarktanteil von 10,9 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern und ist trotz des von der Fußball-EM geprägten Monats wieder Marktführer in der Zielgruppe. Dahinter folgen die ARD (9,5 %), ZDF (9,2 %), Sat.1 (8,3 %), ProSieben (7,4 %), VOX (6,4 %), Kabel eins (5,2 %) und RTL II (4,8 %). RTL NITRO verzeichnete einen Marktanteil von 1,7 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen, SUPER RTL kam auf gute 1,5 Prozent. Der Nachrichtensender n-tv erreichte starke 1,4 Prozent Marktanteil (14-59) und verzeichnete damit den besten Monatsmarktanteil seit fünf Jahren. Der neue Sender der Mediengruppe RTL, RTLplus, erzielte im Juli einen Marktanteil von 0,5 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen.

Beim Gesamtpublikum (3+) holte RTL 9,0 Prozentpunkte. Damit platzierte sich der Sender hinter dem ZDF (13,3 %) und der ARD (13,1 %).

Die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland im Überblick:

Das Formel-1-Rennen in Deutschland am 31. Juli war mit starken 4,94 Millionen Zuschauern (MA 3+: 31 %) die meistgesehene Sendung des Monats bei RTL. 27,7 Prozent der 14- bis 59-Jährigen verfolgten, wie Nico Rosberg seine Pole-Position in Hockenheim direkt beim Start an Teamkollege Lewis Hamilton abgeben musste. Den Auftakt der Event-Showreihe "500 - Die Quiz Arena" mit Günther Jauch verfolgten am 4. Juli insgesamt 4,46 Millionen Zuschauer, was einem Marktanteil von 15,6 Prozent entsprach (3+; MA 14-59: 15,2 %). 17 Prozent der 14- bis 59-Jährigen informierten sich am 22. Juli in der deutlich verlängerten Spezial-Ausgabe von "RTL Aktuell" über die Ereignisse um den Amoklauf in einem Münchner Einkaufszentrum (3+: 2,98 Millionen Zuschauer; MA: 12,5 %). Und mit "Ninja Warrior Germany" landete RTL den Showhit des Sommers: Das Finale am 30. Juli, moderiert von Laura Wontorra, Frank Buschmann und Jan Köppen, kletterte mit 3,11 Millionen Zuschauern (MA 3+: 13,3 %) auf einen hervorragenden Marktanteil von 18,6 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen, während die Werte beim jüngeren Publikum noch deutlich höher lagen.

Einen historischen Bestwert stellte VOX in diesem Monat auf: Mit einem Tagesmarktanteil von 9,9 Prozent überflügelte der Kölner Sender am 17. Juli die gesamte deutsche TV-Konkurrenz. Erstmals seit Bestehen sicherte sich VOX damit die Marktführerschaft in der Zielgruppe der 14- bis 59-jährigen Zuschauer über einen ganzen Tag. Möglich machte das unter anderem eine neue Rekordquote von "Grill den Henssler". Das erste Sommer-Special des kulinarischen Wettkampfs erzielte einen Marktanteil von 11,7 Prozent (14-59). Und auch "Biete Rostlaube, suche Traumauto" konnte an diesem Tag mit 11,6 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen einen neuen Allzeitbestwert feiern. Sehr gute Marktanteile in der Zielgruppe erreichten an diesem Abend auch weitere Formate: "Ab ins Beet! Die Garten-Soap" schalteten 10,1 Prozent ein. "Prominent!" bescherte VOX einen Marktanteil von 12,4 Prozent. Auf dem gewohnten Sendeplatz am Dienstagabend war ein weiteres Mal "Goodbye Deutschland!" erfolgreich. Die Auswanderer-Doku, die ab dem 29. August auch montags um 20.15 Uhr zu sehen sein wird, sahen bis zu 8,8 Prozent (14-59).

n-tv überzeugte vor allem mit seinen umfangreichen Sonderberichterstattungen zu den Anschlägen in Deutschland und Frankreich sowie dem Putschversuch in der Türkei. Damit stieß der Nachrichtensender auf ein großes Interesse und konnte bei den 14- bis 59-Jährigen einen Tagesmarktanteil von bis zu 3,7 Prozent erzielen. n-tv war mit seinen Breaking-News-Sendungen sowohl beim Anschlag in Nizza als auch beim Putschversuch in der Türkei als erster deutscher Nachrichtensender mit Breaking News on air. Sie erreichten Marktanteile von bis zu 11 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen. Die News Spezials kamen bei den 14- bis 59-Jährigen auf Marktanteile von bis zu 8,9 Prozent. Mit Marktanteilen von bis zu 11,4 Prozent (14-59) waren zudem die Live-Übertragungen von Statements und Pressekonferenzen sehr gefragt. Die aktuell produzierten News Reportagen zu den Gewalttaten in Deutschland erlangten Marktanteile von bis zu 4,2 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern und bis zu 4,0 Prozent beim Gesamtpublikum. In der Telebörse informierte n-tv darüber hinaus über die Auswirkungen der Ereignisse auf die Finanzmärkte und erzielte damit Marktanteile von bis zu 5,6 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen.

RTL NITRO erreichte in der Kernzielgruppe der 14- bis 59-jährigen Männer einen Marktanteil von 2,0 Prozent. Erfolgreichster Tag war der 29. Juli. An diesem Tag hatte RTL NITRO in allen relevanten Zielgruppen den besten Freitags-Tagesmarktanteil der Sendergeschichte. Insbesondere bei den 14- bis 59-jährigen Männern hob sich der Wert mit 3,2 Prozent deutlich vom bisherigen Freitags-Höchstwert von 2,9 Prozent ab. Ebenfalls erfolgreich war der 18. Juli mit seinen Real-Crime-Dokus mit 2,9 Prozent Marktanteil. Eine neue Folge von "First 48 - Am Tatort mit den US-Ermittlern", die ab 22.00 Uhr in einer Free-TV-Premiere lief, erreichte einen starken Marktanteil von 3,0 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern. Bereits ab 20.15 Uhr sorgten die "Medical Detectives" für Marktanteile von bis zu 2,9 Prozent. "American Ninja Warrior" konnte am 28. Juli mit 1,8 Prozent Marktanteil (14-59) und bis zu 3,6 Prozent (14-59) in der Nachtwiederholung neue Rekordwerte einfahren.

Trotz der noch eingeschränkten Empfangbarkeit lief der zweite Monat für RTLplus sehr erfreulich. Der jüngste Sender der Mediengruppe RTL konnte sich auf einen Monatsmarktanteil von 0,5 Prozent bei den 14-bis 59-Jährigen steigern. Bei den Zuschauern ab 3 Jahre lag der Monatsmarktanteil bei 0,4 Prozent. In der Kernzielgruppe der Frauen (14-59) erreichte RTLplus einen Marktanteil von 0,6 Prozent.

SUPER RTL erzielte im Juli einen durchschnittlichen Marktanteil von 19,5 Prozent bei den Drei- bis 13-Jährigen (6.00 bis 20.15 Uhr). Der gebührenfinanzierte KiKa kam auf 19,4 Prozent, Nickelodeon erreichte 7,9 Prozent und der Disney Channel lag bei 9,6 Prozent. Einen überzeugenden Einstand feierte die neue Serie "Mein Comic-Bruder Luke", die auf Marktanteile von bis zu 21,9 Prozent in der Kinderzielgruppe kam. Ebenfalls sehr gut lief es mit bis zu 27,7 Prozent für neue Episoden der DreamWorks-Serie "Turbo FAST". In der Primetime holte SUPER RTL mit den Family Cartoons "Ice Age" und "Ice Age 2 - Jetzt taut's" (jeweils 4,5 %) sehr gute Marktanteile bei den 14- bis 59-Jährigen.

Mit einer neuen Programmfarbe weckte RTL II am Samstagabend das Interesse seiner Zuschauer und steigerte so seinen Marktanteil in der Zeit von 20.00 bis 23.00 Uhr deutlich. Die authentischen Sozial-Reportagen "Hartz und herzlich - Die Eisenbahnsiedlung von Duisburg" und "Armes Deutschland - Stempeln oder abrackern?" erreichten bis zu 8,7 bzw. 7,4 Prozent Marktanteil (14-49). Die beiden Vorabend-Soaps "Berlin - Tag & Nacht" und "Köln 50667" erreichten Höchstwerte von 11,7 Prozent bzw. 10,2 Prozent (14-49). In der jungen Zielgruppe (14-29) sind die langjährigen RTL II-Erfolgsformate mit bis zu 27,7 bzw. 23,5 Prozent Marktanteil regelmäßig Marktführer. Gut lief es auch für die "RTL II News", die bis zu 9,4 Prozent Marktanteil erzielten. Bei den 14- bis 29-Jährigen lag der Spitzenwert der täglichen Nachrichtensendung im Juli bei 24,3 Prozent Marktanteil (14-49). Somit informierte sich knapp ein Viertel aller jungen Zuschauer bei RTL II über das aktuelle Weltgeschehen.

Mediengruppe RTL auch im Juli stark in Social Media

Die Inhalte der Mediengruppe RTL erzielten in ganz Deutschland auch über die Sozialen Netzwerke große Aufmerksamkeit (Reichweiten ohne RTL II). Für Gesprächs- und Diskussionsstoff sorgten erneut die News- und Magazinsendungen sowie die tägliche Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". So erzielte die Fansite von "RTL Aktuell" mit einer Reichweite aller Posts von gut 185 Millionen Kontakten den Bestwert, gefolgt von "Punkt 12" mit 170 Millionen, dahinter erzielte "n-tv" über 97 Millionen Kontakte. Stärkste VOX-Fansite war "Shopping Queen" mit über 34 Millionen Kontakten. Große Aufmerksamkeit generierten erneut auch die Posts des Informationsangebotes RTL NEXT mit knapp 66 Millionen Kontakten. Insgesamt verfügt die Mediengruppe RTL im Juli über 28 Millionen Fans bei Facebook. Spitzenreiter ist nach wie vor die RTL II-Serie "Berlin Tag & Nacht" mit mehr als 3 Millionen Fans vor "Köln 50667" mit über 1,6 Millionen Fans (ebenfalls RTL II), gefolgt von der RTL-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit rund 1,6 Millionen Fans. Auf Platz vier rangiert die RTL-Show "Deutschland sucht den Superstar" mit 1,4 Millionen Fans. Mit rund 1,2 Millionen festigt "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" den fünften Platz.

Pressekontakt:

Nils Heinichen
Unternehmenskommunikation Mediengruppe RTL Deutschland
Telefon: +49 221 45 67 43 05
nils.heinichen@mediengruppe-rtl.de

Original-Content von: Mediengruppe RTL Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mediengruppe RTL Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: