Mediengruppe RTL Deutschland

Mediengruppe RTL Deutschland liegt auch im Februar bei den 14- bis 59-Jährigen vorne

Köln (ots) - Köln, 01.03.2016 - Die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland (RTL, VOX, n-tv, RTL NITRO, SUPER RTL und RTL II) erzielten im Februar 2016 einen Marktanteil von 29,1 Prozent (14-59). Damit lagen sie mit 3,3 Prozentpunkten Abstand abermals deutlich vor den Sendern von ProSiebenSat.1 (25,8 %). Auch im Vergleich zum Februar des Vorjahres (28,3 %) konnten die Sender der Mediengruppe RTL deutlich zulegen. RTL erreichte im Februar einen Monatsmarktanteil von 12,4 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern und lag damit erneut klar an der Spitze in der Zielgruppe. Im Vergleich zum Februar des Vorjahres bedeutet dies ein Plus von 0,5 Prozentpunkten.

Dahinter folgen Sat.1 (9,0 %), ProSieben (8,2 %), ZDF (7,8 %), ARD (7,7 %), VOX (6,9 %), RTL II (5,3 %) und Kabel eins (5,0 %). VOX konnte sich im Vergleich zum Januar um 0,7 Prozentpunkte steigern. RTL NITRO konnte seinen Marktanteil gegenüber dem Vormonat um 0,2 Prozentpunkte auf 1,8 Prozent steigern. SUPER RTL erzielte im Februar einen durchschnittlichen Marktanteil von 1,6 Prozent. Der Nachrichtensender n-tv erreichte 1,0 Prozent Marktanteil. Bei den Zuschauern ab 3 Jahren erreichte RTL sehr gute 10,0 Prozent und lag damit hinter dem ZDF (12,6 %) und der ARD (11,6 %).

Die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland im Überblick: Im Februar konnte RTL vor allem mit der Sonderausgabe "Das große Zockerspecial" von "Wer wird Millionär?" punkten. Das Format war mit insgesamt 6,29 Millionen Zuschauern (MA 3+: 18,6 %) stärkste RTL-Sendung des Monats. 16,7 Prozent der 14 bis 59-Jährigen waren bei Günther Jauch mit dabei. "Undercover Boss" erreichte bis zu 5,36 Millionen Zuschauer (MA 3+: 16,5 %). Der Marktanteil der 14- bis 59-Jährigen kletterte auf gute 19,7 Prozent. "Deutschland sucht den Superstar" begeisterte bis zu 4,59 Millionen Fans (MA 3+: 14,4 %). Der Marktanteil der weiterhin erfolgreichen Casting-Showreihe lag bei bis zu 20,4 Prozent in der Zielgruppe 14- bis 59-Jährigen. "Huck reloaded" lautete das Motto der ersten Übertragung eines Kampfes des Boxers bei RTL - und Marco Huck lieferte eindrucksvoll ab: In der Spitze sahen 4,61 Millionen Zuschauer sahen den überzeugenden Sieg des 31-Jährigen durch technischen K.o. nach der 10. Runde im IBO-WM-Kampf gegen den Briten Ola Afolabi. Der Spitzenwert wurde am Ende des Kampfes kurz vor Mitternacht erzielt und hatte einen Marktanteil von 27,4 Prozent. Im Durchschnitt saßen 4,38 Millionen Zuschauer (MA 3+: 23,2 %) vor den Bildschirmen, bei den 14-bis 59-Jährigen waren 19,3 Prozent dabei.

Den Geschmack der Zuschauer traf VOX im Februar mit der neuen Koch-Competition "Kitchen Impossible": Bis zu 9,3 Prozent der 14- bis 59-Jährigen verfolgten die kulinarischen Herausforderungen von Tim Mälzer und seinen Kontrahenten in der Primetime. Gute und spannende Unterhaltung bot außerdem die Serie "Rizzoli & Isles" mit sehr guten Marktanteilen von bis zu 10,5 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern. In der Access-Primetime erzielte die im Januar neu gestartete Test-Doku "Hot oder Schrott - Die Allestester" starke Quoten: Bis zu 10,1 Prozent (14-59) ließen sich die Sendung nicht entgehen. Mit dem Thema Hochzeiten konnte VOX außerdem in der Daytime Erfolge feiern: Die neue Doku-Soap "Zwischen Tüll und Tränen", in der zukünftige Bräute nach einem Hochzeitskleid suchen, erreichte im Wochenschnitt 10,5 Prozent Marktanteil und einen Bestwert von 11,0 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen. Ebenfalls beliebt in dieser Zielgruppe war einmal mehr die Hochzeits-Doku "4 Hochzeiten und eine Traumreise", die mit einem Wochenschnitt von 9,7 Prozent (14-59) einen neuen Bestwert seit Sendestart aufstellen konnte.

n-tv konnte insbesondere von montags bis freitags zwischen 6 und 12 Uhr punkten. Mit seiner umfangreichen Nachrichten- und Wirtschaftsberichterstattung am Vormittag erzielte der Nachrichtensender einen Marktanteil von 1,5 Prozent (14-59). Beim Gesamtpublikum lag der Marktanteil bei 1,7 Prozent. Das Zugunglück in Bayern und die aktuellen Entwicklungen rund um die Flüchtlingskrise beherrschten die Schlagzeilen im Februar. n-tv kam mit seinen Nachrichten auf Marktanteile von bis zu 5,5 Prozent (14-59). Die Telebörse berichtete unter anderem ausführlich über das Börsen-Beben und erzielte in diesem Monat Marktanteile von bis zu 4,7 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen (MA 3+: 4,0 %).

RTL NITRO hatte seine stärksten Tage im Monat am 10. Februar mit 2,2 Prozent, am 15. Februar mit 2,5 Prozent und am 22. Februar mit 2,3 Prozent Marktanteil (14-59 ). So erreichte am 15. Februar eine Folge des Serienklassikers "Matlock" am Vormittag einen Marktanteil von 7,6 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Männern. Die True-Crime-Doku "The First 48 - Am Tatort mit US-Ermittlern", die montags um 22.00 Uhr zu sehen ist, konnte sich gegenüber dem Vormonat noch einmal steigern und holte in der Primetime starke Marktanteile von bis zu 3,1 Prozent und bis zu 4,2 Prozent in der Nacht (14-59).

SUPER RTL erzielte im Februar einen durchschnittlichen Marktanteil von 21,7 Prozent bei den Drei- bis 13-Jährigen (6.00 bis 20.15 Uhr) und verteidigte damit die Marktführerschaft in der Kinderzielgruppe. Der öffentlich-rechtliche KiKa kam auf 20,4 Prozent, Nickelodeon erreichte 8,1 Prozent und der Disney Channel lag bei 10,1 Prozent. Besonders erfolgreich verlief der Start des Klassikers "Die Tom & Jerry Show", der aus dem Stand Werte von bis zu 27,4 Prozent erreichte (3-13). Ebenfalls erfolgreich lief es für die neuen Folgen von "Woozle Goozle!", die in der Zielgruppe der 3- bis 13-Jährigen bis zu 26,1 Prozent erreichten. In der Primetime (20.15 bis 22 Uhr) holte SUPER RTL mit den Spielfilmen "Asterix bei den Briten" (3,2 %) und "Operation: Nussknacker" (2,3 %) sehr gute Marktanteile bei den 14- bis 59-Jährigen. Äußerst positiv verlief es für die neue Serie "Fairly Legal", die am Montagabend bis zu 2,9 Prozent Marktanteil (14-59) erzielte.

Auch RTL II blickt auf einen erfolgreichen Februar zurück: Die Event-Programmierung der Fantasy-Serie "Game Of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer" traf erneut den Geschmack der Zuschauer. Der Marathon mit den ersten vier Staffeln erreichte bis zu 10,8 Prozent Marktanteil (14-49), die Free-TV-Premiere der fünften Staffel erzielte in der Spitze 8,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Im Februar punktete RTL II mit einem Monatswert von 6,1 Prozent Marktanteil (14-49). Bei den jungen Zuschauern (14-29) liegt RTL II mit 8,9 Prozent Monatsmarktanteil auf Platz drei aller deutschen TV-Sender. Damit liegt RTL II in dieser Zielgruppe auf Platz drei aller deutschen TV-Sender. Mit neuen Folgen etablierter Doku-Soaps überzeugte RTL II auch im vergangenen Monat. "Babys! Kleines Wunder, großes Glück" erreichte bis zu 8,8 Prozent Marktanteil (14-49) und 11,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 29-Jährigen. Die Bestwerte von "Zuhause im Glück" lagen bei 7,6 Prozent Marktanteil (14-49) und 8,4 Prozent bei den 14- bis 29-Jährigen. Gewohnt erfolgreich waren die starken Vorabend-Soaps "Berlin - Tag & Nacht" und "Köln 50667" mit bis zu 12,0 bzw. 11,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen (14-29: 26,3 Prozent/24,9 Prozent Marktanteil). Die "RTL II NEWS" erreichten Bestwerte von 8,9 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern und 19,0 Prozent beim jungen Publikum (14-29). Bis zu 5,8 Prozent (14-49) bzw. 11,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 29-Jährigen erzielte die Doku-Soap "Sarah & Pietro... im Wohnmobil durch Italien". Der Comedy-Neustart "Der Dennis Show" punktete mit bis zu 6,2 Prozent (14-49) und 11,8 Prozent Marktanteil in der jungen Zielgruppe ebenso wie die Musik-Doku "Pop Giganten" mit 8,8 Prozent (14-49) und 11,2 Prozent bei den 14- bis 29-Jährigen.

Mediengruppe RTL auch im Februar stark mit Themen in Social Media Neben den starken TV-Reichweiten erzielten die Inhalte der Mediengruppe RTL in ganz Deutschland auch via Social Media große Aufmerksamkeit. Im Februar sorgten auf den Fansites der Mediengruppe RTL (Reichweiten ohne RTL II) erneut die News- und Magazinsendungen sowie die tägliche Serie "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" für Gesprächsstoff. So erzielte die Fansite von "RTL Aktuell" mit einer Reichweite aller Posts von 168 Millionen Kontakten den Bestwert, gefolgt von "n-tv" mit 148 Millionen, dahinter erzielte das RTL Magazin "Punkt 12" 147 Millionen Kontakte. Stärkste VOX-Fansite war "Shopping Queen" mit rund 29 Millionen Kontakten. Große Aufmerksamkeit generierten erneut auch die Posts des Informationsangebotes RTL NEXT mit rund 26 Millionen Kontakten. Insgesamt verfügt die Mediengruppe RTL im Februar über 28 Millionen Fans bei Facebook. Spitzenreiter ist nach wie vor die RTL II-Serie "Berlin Tag & Nacht" mit mehr als 3 Millionen Fans vor "Köln 50667" mit über 1,6 Millionen Fans (ebenfalls RTL II), gefolgt von der RTL-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit 1,5 Millionen Fans. Auf Platz vier rangiert die RTL-Show "Deutschland sucht den Superstar" mit 1,4 Millionen Fans. Mit fast 1,2 Millionen festigt "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" (ebenfalls RTL) nach dem Staffelende am 30. Januar den fünften Platz.

Quelle: AGF, GfK, DAP TV Scope 5.1/ MG RTL Medienforschung; Stand: 01.03.2016. Bis zu = Höchster Durchschnittswert einer Sendung.

Pressekontakt:

Mediengruppe RTL Deutschland
Nils Heinichen
Tel: 0221 - 456 74205
E-Mail: nils.heinichen@mediengruppe-rtl.de
Original-Content von: Mediengruppe RTL Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mediengruppe RTL Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: