Mediengruppe RTL Deutschland

Erfolgreiches Jahr 2015 für die Mediengruppe RTL Deutschland

Köln (ots) - Mit einem Marktanteil von 28,4 Prozent waren die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland im TV-Jahr 2015 erneut die klare Nummer Eins bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern.

RTL, VOX, n-tv, RTL NITRO, SUPER RTL und RTL II lagen zum Jahresende gemeinsam 1,7 Prozentpunkte vor den Sendern von ProSiebenSat.1 (26,7 %). RTL Television erreichte bei den 14- bis 59-Jährigen einen Jahres-Marktanteil von 12,2 Prozent und platzierte sich damit deutlich vor Sat.1 (9,5 %), ProSieben (8,4 %), ARD (7,7 %), ZDF (7,7 %) und VOX (6,6 %). RTL NITRO erreichte 1,8 Prozent (14-59), n-tv 1,0 Prozent, Super RTL 1,6 Prozent und RTL II 5,2 Prozent Jahresmarktanteil (14-59). Beim Gesamtpublikum lag RTL mit 9,9 Prozent hinter dem ZDF (12,5 %) und der ARD (11,6 %).

Die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland im Überblick:

RTL: 13,84 Millionen Zuschauer sahen das EM-Qualifikationsspiel unserer Fußball-Nationalelf gegen Georgien bei RTL. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei herausragenden 43,1 Prozent (MA 14-59: 43,0 %). Damit war die stärkste von insgesamt sechs Begegnungen im Rahmen der EM-Qualifikation in diesem Jahr auch die meistgesehene Sendung des Jahres bei RTL. Ein weiteres Sportereignis der Extra-Klasse war die unerwartete Entthronung von Wladimir Klitschko durch den Briten Tyson Fury: Insgesamt 8,91 Millionen Zuschauer verfolgten den Kampf über 12 Runden in der mit 45.000 Tickets ausverkauften ESPRIT-Arena in Düsseldorf, den der 27-Jährige Herausforderer nach Punkten klar für sich entschied. Der Marktanteil bei allen Zuschauern erreichte überzeugende 40,0 Prozent (MA 14-59: 39,0 %). Starke 6,82 Millionen Zuschauer verfolgten bereits zu Jahresbeginn eine neue Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" mit Sonja Zietlow und Daniel Hartwich. 35,9 Prozent der 14- bis 59-Jährigen waren dabei. Der Quiz-Klassiker "Wer wird Millionär?" mit Günther Jauch versammelte am 07.12.2015 insgesamt 6,74 Millionen Fans (MA 3+: 20 %) vor dem Bildschirm. 17,4 Prozent der 14- bis 59-Jährigen verfolgten den 14. Millionen-Gewinn eines schließlich überglücklichen Kandidaten. Die Suche nach der Liebe auf dem Land bleibt höchst populär: Durchschnittlich 6,01 Millionen Zuschauer sahen eine weitere Staffel von "Bauer sucht Frau" (MA 3+: 19,0 %) mit Inka Bause. Der Marktanteil bei 14- bis 59-Jährigen lag bei 19,2 Prozent. Die Showreihe "Das Supertalent" konnte mit hervorragenden 4,51 Millionen Zuschauern im Schnitt (MA 3+: 20,6 %) den Vorjahreswert sogar toppen. Der Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen erreichte starke 21,8 Prozent.

VOX: Im Bereich der VOX-Primetime begeisterte die Zuschauer 2015 ganz besonders "Club der roten Bänder". Die Serie rund um Jugendliche, die eine längere Zeit im Krankenhaus verbringen und dort wahre Freundschaft finden, erzielte hervorragende Marktanteile von bis zu 12,8 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen. Bei Frauen im Alter von 14 bis 29 Jahren war "Club der roten Bänder" mit bis zu 33,2 Prozent Marktanteil sogar regelmäßig Marktführer. In dieser Zielgruppe war die erste Eigenproduktion von VOX außerdem der erfolgreichste Serienstart 2015 in Deutschland! Auch die weiteren Highlights der VOX-Primetime erreichten 2015 starke Quoten: Die neue Staffel "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" mit Gastgeber Xavier Naidoo konnte im Vergleich zum Vorjahr einen um 1,9 Prozentpunkte höheren durchschnittlichen Marktanteil erzielen und holte mit bis zu 13,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen einen neuen Allzeit-Bestwert. Einen neuen Spitzenwert erreichte außerdem die anschließende Dokumentation, in der jeweils ein Künstler des Tauschkonzerts im Mittelpunkt stand: "Die PUR-Story" erzielte einen Marktanteil von 13,5 Prozent. "Die Höhle der Löwen" schaffte es, mit bis zu 12,7 Prozent Marktanteil (14-59) alle bisherigen Quotenrekorde zu übertreffen. Die neue Staffel konnte den durchschnittlichen Marktanteil aus dem Vorjahr nochmal um 1,3 Prozentpunkte steigern. Bis zu 10,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen und damit die besten Quoten seit Sendestart erreichte zudem "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer". Die erfolgreiche Koch-Show "Grill den Henssler" lockte 2015 bis zu 9,2 Prozent der 14- bis 59-Jährigen vor den Fernseher. Fans von US-Serien wurden bei VOX im Jahr 2015 wieder fündig: Besonders die neue Highland-Saga "Outlander", basierend auf der Bestseller-Romanreihe von Diana Gabaldon, erreichte mit bis zu 12 Prozent Marktanteil (14-59) sehr gute Quoten. Auch "Rizzoli & Isles" sowie "How to Get Away with Murder" konnten mit 11,5 bzw. 9,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen punkten. Highlights im VOX-Programm waren 2015 außerdem ganz besondere Dokumentationen: Das zwölfstündige Doku-Event "1945 - 12 Städte, 12 Schicksale", in dem sich VOX 70 Jahre nach Kriegsende auf eine bewegende Reise durch das Nachkriegs-Deutschland begab, konnte bis zu 10,7 Prozent der 14- bis 59-jährigen Zuschauer fesseln. Die große Samstags-Dokumentation "Asternweg - Eine Straße ohne Ausweg", in der VOX in Kaiserslautern einen der ältesten sozialen Brennpunkte porträtierte, erzielte einen guten Marktanteil von 7,1 Prozent (14-59).

n-tv: Der Nachrichtensender n-tv erreicht 2015 sowohl bei den 14- bis 59-Jährigen als auch beim Gesamtpublikum einen Marktanteil von 1,0 Prozent. Besonders erfolgreich war n-tv einmal mehr mit seinen Nachrichten und einer umfangreichen Wirtschaftsberichterstattung am Vormittag. Von Montag bis Freitag zwischen 6 und 12 Uhr erreicht der Nachrichtensender der Mediengruppe RTL einen Marktanteil (14-59) von 1,7 Prozent (MA: 1,9 %). n-tv stieß mit seiner umfangreichen Berichterstattung zu brandaktuellen Themen und dramatischen Ereignissen in diesem bewegten Nachrichtenjahr auf großes Interesse bei den Zuschauern. Der Nachrichtensender der Mediengruppe RTL berichtete und informierte mit Live-Bildern und Einschätzungen von Reportern vor Ort stets umgehend und umfassend. Die Breaking News zur Anschlagsserie in Paris am 13. November kamen so auf Marktanteile von bis zu 11,4 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern (MA 3+: bis zu 10,8 %). Mit seiner Sonderberichterstattung am Tag darauf erzielte n-tv mit 4,1 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen (MA: 3,6 %) den höchsten Tagesmarktanteil seit drei Jahren. Die eigenproduzierten News Reportagen zu den Terror-Ereignissen in diesem Jahr, dem Germanwings-Absturz im März oder der Flüchtlingskrise erzielten bei den 14- bis 59-Jährigen Marktanteile von bis zu 5,2 Prozent (MA: bis zu 4,7 %). Im Juli lockte n-tv viele Zuschauer mit seiner umfangreichen Berichterstattung über die Griechenland-Krise vor den Bildschirm. News Spezials zum Thema erreichten Marktanteile von bis zu 7,3 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen (MA 3+: bis zu 6,7 %). Die Telebörse erreichte bis zu 5,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen (MA 3+: bis zu 4,5 %). Mit einen Sondersendungen von der IFA in Berlin oder der IAA in Frankfurt sicherte sich n-tv zudem Marktanteile (14-59) von bis zu 3,8 Prozent (MA 3+: bis zu 4,0 %). Talksendungen wie "So!Muncu" mit Serdar Somuncu oder "Jung & n-tv" mit Tilo Jung kamen auf Marktanteile von bis zu 0,7 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen (MA 3+: bis zu 1,0 %). "Das Duell bei n-tv" mit Heiner Bremer erzielte starke Marktanteile (14-59) von bis zu 1,5 Prozent (MA 3+: bis zu 1,7 %). In der Primetime und am Wochenende setzte n-tv verstärkt auf Eigenproduktionen sowie hochwertige Lizenzdokumentationen. Besondere Highlights waren die Doku-Reihe "The Sixties" mit Tom Hanks als Co-Produzent, "Die Rennlegenden" und die Oskar-prämierten Dokumentationen wie "The Fog of War" oder "The Crash Reel". Mit den Dokumentationen sicherte sich n-tv Marktanteile von bis zu 2,5 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen (MA 3+: bis zu 2,2 %). Online und mobil konnte n-tv im nachrichtenstarken Jahr 2015 deutlich zulegen und seine Spitzenposition unter den Nachrichtenportalen festigen. Im November erreichten n-tv.de und die mobilen Angebote des Senders mit 133,3 Millionen Visits einen neuen Spitzenwert laut IVW. Die n-tv Apps und das n-tv Mobilportal gehörten mit bis zu 89,5 Millionen Visits zu den beliebtesten Smartphone-Applikationen für Nachrichten- und Wirtschaftsthemen. Mit seinen stationären und mobilen Angeboten erzielte der Nachrichtensender laut Agof eine gesamte digitale Reichweite von bis zu 9,79 Millionen Unique User. Auch die Video-Views erzielten 2015 neue Bestwerte. Die mobilen Video-Views erreichten bis zu 10,7 Millionen Klicks. Die Bewegtbildangebote auf n-tv.de und n-tv NOW wurden bis zu 6 Millionen Mal abgerufen.

RTL NITRO: Der jüngste Sender der Mediengruppe RTL Deutschland konnte 2015 wieder Rekorde vermelden. Reichweitenstärkstes Programm seit Senderbestehen war eine Konferenzschaltung zweier Qualifikationsspiele zur Fußball-EM 2016 mit bis zu 2,57 Millionen Zuschauern beim Gesamtpublikum. In der Zielgruppe der 14- bis 59-jährigen Männer erreichte die Live-Konferenzübertragung hervorragende 10,0 Prozent Marktanteil (0,77 Mio.). Bei den 14- bis 59-Jährigen lag der Marktanteil bei starken 6,5 Prozent (1,07 Mio.). Durchschnittlich erreichte RTL NITRO im Jahr 2015 einen Marktanteil von 1,8 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern und liegt damit 0,2 Prozentpunkte über Vorjahr. Auch bei den 14- bis 59-jährigen Männern erlebte RTL NITRO ein Rekordjahr. Hier lag der Marktanteil bei sehr guten 2,1 Prozent (2014: 1,7 Prozent).

SUPER RTL: Der Sender erzielte 2015 einen durchschnittlichen Marktanteil von 19,3 Prozent in der Zielgruppe der Drei- bis 13-Jährigen (6.00 bis 20.15 Uhr). Der öffentlich-rechtliche Kinderkanal kam auf 20,3 Prozent, Nickelodeon erreichte 9,3 Prozent und der Disney Channel lag bei 9,5 Prozent. In der Primetime konnte SUPER RTL am Freitagabend mit seinen Family Cartoons ausgezeichnete Marktanteile bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern für sich verbuchen. "Der gestiefelte Kater" kam auf 4,8 Prozent, "Die Legende der Wächter" erzielte 4,0 Prozent. Ebenfalls überzeugen konnte die große "Asterix"-Reihe, die am Samstagabend Marktanteile deutlich über dem Senderschnitt generierte. "Asterix bei den Briten" kam auf 4,4 Prozent, "Asterix erobert Rom" lag sogar bei 4,9 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen. In der Daytime hat der Kölner Sender im Rahmen des TOGGO Serien Kinos drei neue Formate von DreamWorks Animation gestartet, die sich in der Kinderzielgruppe auf Anhieb etablieren konnten: "King Julien" (MA 14-59: bis zu 30,4 %), "Der gestiefelte Kater - Abenteuer in San Lorenzo" (MA 14-59: bis zu 30,2 %) und "Dragons - Auf zu neuen Ufern" (MA 14-59: bis zu 30,8 %) erreichten aus dem Stand Werte deutlich über Senderschnitt.

RTL II: Mit neuen und etablierten Formaten in den Bereichen Doku-Soap und US-Fiction behauptete sich RTL II im TV-Jahr 2015. Die werktägliche Soap "Berlin - Tag & Nacht" setzte mit Bestwerten von 14,6 Prozent (14-49) und bis zu 34,1 Prozent Marktanteil in der jungen Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen ihren Erfolgsweg fort. "Köln 50667" behauptete sich mit bis zu 13,5 Prozent (14-49) bzw. 29,0 Prozent (14-29) Marktanteil. Die "schrecklich glamouröse" Familie Geiss war über das ganze Jahr mit neuen Folgen ihrer Doku-Soap präsent, die bis zu 9,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen in der Primetime erreichten. Zu den bekannten Erfolgen konnte RTL II auch eine ganze Reihe von neuen Programmmarken erfolgreich platzieren. "Daniela Katzenberger - Mit Lucas im Babyglück" erreichte bis zu 9,8 Prozent Marktanteil (14-49) und bis zu 20,4 Prozent Marktanteil in der jungen Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen. "Sarah & Pietro... bekommen ein Baby" und "Sarah & Pietro... bauen ein Haus" erwiesen sich mit bis zu 9,2 Prozent Marktanteil bzw. 8,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen ebenfalls als Quotenerfolge. Die Dokunovela "Meike & Marcel... weil ich dich liebe!" erreichte bis zu 9,2 Prozent Marktanteil (14-49) bzw. 24,0 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 29-Jährigen. In der jungen Zielgruppe (14-29) waren die "RTL II News" im vergangenen Jahr die erfolgreichste TV-Nachrichtensendung um 20 Uhr. In dieser Zielgruppe holte die Sendung bis zu 27,6 Prozent Marktanteil. Durchschnittlich wurden 2015 12,2 Prozent Marktanteil und somit der beste Wert seit Sendestart im Jahr 1993 erreicht. Das hochwertig produzierte Reportagemagazin "VICE Reports" erreichte in der jungen Zielgruppe (14-29) bis zu 15,5 Prozent Marktanteil. Die Free-TV-Premiere der vierten Staffel der Fantasy-Serie "Game Of Thrones" erzielte gleich zum Jahresanfang bis zu 10,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Die fünfte Staffel der Endzeit-Serie "The Walking Dead" erreichte im November bis zu 13,7 Prozent Marktanteil (14-49). Im Bereich Spielfilm gelang RTL II mit der "Back To The Future"-Woche ein absoluter Volltreffer. "Zurück in die Zukunft" erreichte 8,6 Prozent Marktanteil (14-49), "Zurück in die Zukunft 2" holte sensationelle 17,3 Prozent Marktanteil und 2,67 Millionen Zuschauer gesamt. "Zurück in die Zukunft 3" rundete den Erfolg mit 10,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen ab. Als modernes Medienunternehmen verbreitet RTL II seine attraktiven Inhalte auch auf einer Vielzahl digitaler Plattformen. Die Website rtl2.de wurde 2015 einem umfassenden Relaunch unterzogen und erreicht nun über eine Million Unique User im Monat. Dabei wurde mit RTL II Go! eine eigene Oberfläche für mobile Geräte geschaffen, die von den meist jungen Usern gut angenommen wurde und inzwischen für über 40 Prozent der Page Impressions auf rtl2.de verantwortlich ist. Die Mediathek RTL II NOW wurde runderneuert und zählt nun ebenfalls knapp eine Million Unique User pro Monat. Auch das Hbb-TV-Angebot von RTL II erhielt mit "RTL II RED." einen umfassenden Relaunch.

RTL interactive: Bewegtbildinhalte der Mediengruppe RTL Deutschland gehörten auch wieder 2015 zu den meistgenutzten Inhalten im deutschen Web. Insgesamt riefen die User 1,14 Milliarden Videos von professionell produzierten Inhalten auf Angeboten der Mediengruppe RTL im Web ab, was einer Steigerung von 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Etwa die Hälfte der Abrufe erzielte dabei die NOW Familie mit ihren Video-on-Demand Angeboten für die Free-TV Sender der Mediengruppe RTL. Zu der Steigerung gegenüber dem Vorjahr konnten die erneuerten Video-on-Demand Angebote unter der Marke NOW sowie neu gestartete Angebote mit eigens fürs Web produzierten Videoinhalten beitragen. 27,80 Millionen Unique User nutzten im Monatsschnitt die Digital-Angebote der Mediengruppe RTL Deutschland (Quelle: AGOF digital facts Juni bis September 2015). Stärkste Einzelangebote waren n-tv.de mit 8,98 Millionen, gefolgt von wetter.de mit 8,02 Millionen und RTL.de mit 6,85 Millionen Unique Usern (Monatsschnitt AGOF digital facts Juni - September 2015). TV-Inhalte boten auch 2015 wieder reichlich Gesprächsstoff in den sozialen Netzwerken. Den Sender- und Formatseiten der Mediengruppe RTL folgen insgesamt mittlerweile rund 27 Millionen Facebook-Fans (Stand: 28.12.2015). Führendes Format bei Facebook ist nach wie vor "Berlin Tag & Nacht" mit rund 3 Millionen, gefolgt von Köln 50667 mit rund 1,6 Millionen (beide RTL II) und "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (RTL) mit 1,5 Millionen Fans.

Die Video-on-Demand Angebote der Free-TV Sender präsentieren sich seit Mai mit neuen Features und in einem adaptiven Design. Das optimierte Websitekonzept der NOW-Familie (RTL, VOX, n-tv, RTL NITRO, Super RTL und RTL II) ermöglicht es, ähnlich dem linearen Fernseherlebnis, mit einem Mausklick oder einer übergreifenden Suchfunktion zwischen den Senderangeboten zu wechseln. Seit Dezember sind Sendungen von RTL und VOX auch bei Unitymedia zur zeitversetzten Nutzung abrufbar, die weiteren Free-TV Video-on-Demand Angebote der Mediengruppe RTL folgen in 2016. Neben der Stärkung der non-linearen TV-Inhalte setzte die Mediengruppe RTL 2015 weiter auf die Entwicklung exklusiv fürs Web produzierter Digital Video Inhalte. Im April startete die neue Comedy-Video-Plattform Comedy Rocket. Im Oktober folgte die Videotutorial-Plattform Jubadoo mit Anleitungen zu praktischen Tipps für Alltagsthemen. Darüber hinaus ergänzte Clipfish sein kostenloses Videostreaming-Angebot für Musik, Filme, Serien und Anime durch selbstproduzierte Mini-Serien mit Webstars und Sendergesichtern.

Im Oktober startete die Mediengruppe RTL mit RTL NEXT unter dem Motto "Themen, die bewegen" ein Web-Angebot der nächsten Generation für einzigartige, zuverlässige und relevante Informations- und Entertainment-Inhalte mit Schwerpunkt auf Video. RTL NEXT kombiniert die Trends mobile, social und Online-Video und zielt auf eine breite Nutzerschaft, die sich mit Bewegtbild überall und jederzeit informieren möchte. Das Angebot bündelt die relevanten Themen des Tages kompakt, geräteübergreifend und - wo immer möglich - mit Bewegtbild. Neben dem erfolgreichen Start von RTL NEXT verzeichneten die von RTL interactive produzierten Verticals wetter.de, VIP.de, kochbar.de, Frauenzimmer.de und Sport.de eine deutliche Steigerung der Reichweiten um 21 Prozent auf 11,2 Millionen Unique User im Monatsschnitt.

Im Bereich Licensing hat die Mediengruppe RTL in 2015 das Agenturgeschäft für weitere Marken geöffnet und durch Lizenz-Partnerschaften mit Apassionata, dem FC St. Pauli und Yps deutlich verstärkt. Zudem hat RTL interactive das Ticketgeschäft durch eine Partnerschaft mit CTS Eventim ausgebaut.

Quelle: AGF, GfK, DAP TV Scope 5.1; Stand: 30.12.2015, 01.01.-29.12.2015 vorläufig gewichtet. Bis zu = Höchster Durchschnittswert einer Sendung. Nur bei RTL II: Sofern nicht anders angegeben, beziehen sich alle Zahlen auf die Zielgruppe 14-49 Jahre (Marktanteil).

Pressekontakt:

Konstantin von Stechow
Unternehmenskommunikation Mediengruppe RTL Deutschland
Telefon: +49 221-45 67 42 39
Konstantin.vonStechow@mediengruppe-rtl.de

Weitere Meldungen: Mediengruppe RTL Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: