Mediengruppe RTL Deutschland

Mediengruppe RTL Deutschland launcht neue Kategorie für Online-Videowerbung
Kategorie In-Line schließt Lücke zwischen In-Page- und In-Stream-Werbung

Köln (ots) - 9. September 2015. Die Mediengruppe RTL Deutschland und ihr Vermarkter IP Deutschland schaffen weitere Platzierungsmöglichkeiten für Videokampagnen im Portfolio und setzen dabei auf volle Transparenz. Die anhaltend starke Nachfrage nach Online-Videowerbung sowie das veränderte Nutzungs- und Wahrnehmungsverhalten hat ein Weiterdenken des Segments Video erfordert. Aus einer Idee wurde eine Lösung: Die Kategorie In-Line.

Anders als beim Premium-Segment In-Stream ist bei Buchung einer In-Line-Werbeform nicht das Umfeld entscheidend und ob die Werbung vor, in oder nach einem Contentvideo integriert ist, sondern hier rückt die Nutzung des Users in den Fokus. Heißt, Warte- oder Ladezeiten werden mit Videowerbung überbrückt bzw. Videowerbung wird innerhalb des Nutzungsvorgangs eingesetzt. Die für die Kategorie In-Line entwickelten Werbelösungen, Video Flow Ad und Pre-Loader, überzeugen somit durch ihre integrative und nutzerfreundliche Platzierung.

Bereits im letzten Jahr setzte IP Deutschland einen Pilotcase für das Video Flow Ad auf dem Smartphone um. Erfolgreich, daher findet das Video Flow Ad nun auch auf Tablets und stationären Endgeräten seinen Platz. Die Platzierung im natürlichen Nutzungsfluss wird akzeptiert und wahrgenommen, denn beim Video Flow Ad werden Spots direkt in den Nutzungsvorgang des Users eingefügt. Die dynamische Platzierung besticht durch hohe Sichtbarkeit sowie Exklusivität - sobald der Nutzer beim Scrollen auf eine In-Line-Platzierung stößt, öffnet sich der Player automatisch und der Spot wird ohne Ton abgespielt. Scrollt der Nutzer beispielsweise in seinem Text weiter, stoppt das Video von selbst. Erst beim Click auf das Video startet der Sound.

Fortgeführt wird die Riege der In-Line-Produkte mit dem sogenannten Pre-Loader. Hier werden natürliche Wartezeiten zur Ausspielung von Online-Videowerbung genutzt. "Diese Art der Videowerbung überbrückt natürliche Wartezeiten und fügt sich organisch in den Nutzungsverlauf ein. Dadurch wirkt die Werbung unaufdringlich und zieht gleichzeitig eine hohe Aufmerksamkeit auf sich, denn die Platzierungen sind exklusiv und zugleich im Wahrnehmungsfokus der Nutzer", erklärt Paul Mudter, Geschäftsleiter Operations bei IP Deutschland. "Nach In-Page- und In-Stream-Ads eröffnen sich damit gänzlich neue Perspektiven für die Online-Markenkommunikation, die das Beste aus beiden Welten kombinieren."

Rollout der Kategorie In-Line erfolgt pünktlich zur digitalen Leitmesse dmexco in Köln. Zu Beginn sind die Werbeformen in den digitalen Angeboten von n-tv und RTLspiele.de buchbar, in Kürze werden weitere adaptive Angebote des Mediengruppen-Portfolios folgen.

Pressekontakt:

Zarifa Schmitt
Unternehmenskommunikation Mediengruppe RTL Deutschland
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 221 456-74201
zarifa.schmitt@mediengruppe-rtl.de

Original-Content von: Mediengruppe RTL Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mediengruppe RTL Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: