Mediengruppe RTL Deutschland

Starker Jahresauftakt für die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland

Köln (ots) - Zum Jahresauftakt erreichten die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland einen gemeinsamen Marktanteil von 30,1 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern. Damit setzten sich RTL, VOX, n-tv, RTL NITRO, SUPER RTL und RTL II wieder deutlich von der Konkurrenz ab und lagen 5,1 Prozentpunkte vor den Sendern von ProSiebenSat.1 (25,0 %). Mit 14,3 Prozent Marktanteil war RTL wieder mit Abstand die Nummer unter den 14- bis 59-Jährigen, gefolgt von Sat.1 (9,2 %), ZDF (9,0 %) sowie ProSieben (8,0 %), ARD (7,6 %), VOX (6,6 %) und RTL II (5,1 %). RTL NITRO konnte das hohe Niveau von 1,7 Prozent halten, n-tv steigerte sich auf 1,1 Prozent und Super RTL erreichte 1,4 Prozent. RTL lag beim Gesamtpublikum mit 11,2 Prozent hinter dem ZDF (14,2 %) und knapp hinter der ARD (11,3 %).

Die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland im Überblick:

Starker Jahresauftakt für RTL: Die gestern zu Ende gegangene Staffel "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" erreichte einen herausragenden Staffelschnitt von 6,79 Millionen Zuschauern beim Gesamtpublikum (MA 3+: 28,2 %). Der Marktanteil der 14 bis 59-Jährigen lag bei durchschnittlich 35,9 Prozent. Stärkste Sendung war die Ausgabe vom 16. Januar mit insgesamt 7,56 Millionen Zuschauern (MA 3+: 28,7 %). Auch im Netz gehörte die Show zu den meistdiskutierten Themen: Bereits vor dem Finale erreichten die Videos zur Sendung über 18 Millionen Abrufe und weit über eine Million Social Media Aktivitäten in Form von Kommentaren, Likes, Shares oder Tweets. Für Spannung und insgesamt 6,25 Millionen Zuschauer (MA 3+: 19,7 %) sorgte auch "Das große Zocker Special" von "Wer wird Millionär?" (23.01.2015) mit einem Marktanteil von 19,3 Prozent bei den 14 bis 49-Jährigen. Die sonntägliche Real-Life-Doku "Vermisst" schalteten bis zu 5,56 Millionen Zuschauer (MA 3+: 18,1 %) und 19,6 Prozent der 14 bis 59-Jährigen ein (25.01.). Bei RTL aktuell informierten sich am 18. Januar bis zu 5,39 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum erreichte hier 19,5 Prozent, bei den 14 bis 49-Jährigen waren es sogar 21,9 Prozent. Die 12. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" verfolgten bis zu 5,34 Millionen Zuschauer (MA 3+: 16,9 %, MA 14 bis 59: 23,7 %).

Zum Jahresstart sorgte bei VOX das schöne Ermittlerinnen-Duo "Rizzoli & Isles" für besonders gute Quoten: 10 Prozent der 14- bis 59-Jährigen verfolgten am 21. Januar den Start der 5. Staffel. Die Drama-Serie "Chicago Fire" erzielte mit der zweiten Staffel Marktanteile von bis zu 7,6 Prozent. Ebenfalls sehr beliebt bei den Zuschauern waren aber auch die VOX-Eigenformate: Bis zu 9,8 Prozent der erweiterten Zielgruppe verfolgten "Das perfekte Dinner", "biete Rostlaube, suche Traumauto" mit Panagiota Petridou erreichte bis zu 9,7 Prozent und das Haustiermagazin "hundkatzemaus" bis zu 9,2 Prozent der Zuschauer zwischen 14 und 59 Jahren. In der Daytime lockten "Mein himmlisches Hotel" und "Shopping Queen" besonders viele Zuschauer vor den Fernseher: Die Hotel-Doku erreichte Marktanteile von bis zu 9,9 Prozent und die Styling-Doku mit Star-Designer Guido Maria Kretschmer Marktanteile von bis zu 9,4 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen.

Der Nachrichtensender n-tv überzeugte einmal mehr mit seiner umfangreichen Nachrichten- und Wirtschaftsberichterstattung am Vormittag. Von Montag bis Freitag zwischen 7 und 12 Uhr erzielte n-tv bei den 14- bis 59-Jährigen einen sehr guten Marktanteil von 1,8 Prozent. Beim Gesamtpublikum betrug der Marktanteil hier sogar 1,9 Prozent. Gleich zu Beginn des neuen Jahres erschütterte der Terroranschlag auf die Satirezeitschrift Charlie Hebdo in Paris mit anschließender Geiselnahme die ganze Welt. Die Breaking News und Spezialsendungen zum Terror in Frankreich erreichten Marktanteile von bis zu 5,5 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen (MA 3+: bis zu 5,2 %). Weitere wichtige Themen des Monats waren die aktuellen Entwicklungen rund um die Pegida Bewegung in Deutschland sowie die Wahlentscheidung in Griechenland. Insgesamt erzielten die n-tv Nachrichten im Januar bei den 14- bis 59-Jährigen Marktanteile von bis zu 4,6 Prozent (MA 3+: bis zu 5,0 %). Die Telebörse erzielte unter anderem mit der Berichterstattung vom Weltwirtschaftsforum in Davos Marktanteile (14 bis 59) von bis zu 4,3 Prozent (MA 3+: bis zu 3,7 %).

RTL NITRO erzielte bei den 14- bis 59- jährigen Zuschauern wie schon im Vormonat sehr gute 1,7 Prozent Markanteil und lag damit einmal mehr vor allen anderen Sendern der dritten und vierten Generation. Bei den Zuschauern ab 3 Jahre lag der Monatsmarktanteil bei 1,4 Prozent. Bester Tag im Januar war der 5. Januar mit 2,9 Prozent in der Zielgruppe. Zu den stärksten Primetime-Formaten zählten einmal mehr "Anwälte der Toten - Rechtsmediziner decken auf" sowie "Medical Detectives" mit je bis zu 3,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen.

SUPER RTL erzielte im Januar einen durchschnittlichen Marktanteil von 17,7 Prozent in der Zielgruppe der Drei- bis 13-Jährigen (6.00 bis 20.15 Uhr). Der KiKa lag bei 19,8 Prozent, Nick erreichte 9,6 Prozent und Disney 9,0 Prozent. Einen guten Start im SUPER RTL Kinderprogramm TOGGO erwischte "Inspector Gadget". Die hochwertig animierte Neuauflage der Kultserie verfolgten um 19.45 Uhr bis zu 23,2 Prozent der drei- bis 13-jährigen TV-Zuschauer. Auch die neuen Folgen von "Leo Lausemaus" stießen im Vorschulprogramm Toggolino auf großes Interesse - mit einem Spitzenmarktanteil von 51,3 Prozent. In der Primetime (20.15 bis 22 Uhr) erzielte SUPER RTL insbesondere mit den Family Cartoons am Freitagabend ausgezeichnete Quoten bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern. So sorgte Teil 1 der "Jagdfieber"-Reihe für einen Marktanteil von 3,7 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen.

Mit der Free-TV-Premiere der vierten Staffel des Serienhits "Game Of Thrones" und starken Doku-Soaps gelang RTL II ein guter Start ins neue Jahr. Insgesamt schließt RTL II den Monat mit einem Marktanteil von 5,9 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern ab. Gleich zum Jahresbeginn präsentierte RTL II mit "Game Of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer" ein Highlight für Serienfans. Die Free-TV-Premiere der vierten Staffel der von Zuschauern und Kritikern geliebten Fantasy-Serie erzielte auf dem Sendeplatz am Dienstagabend bis zu 9,3 Prozent Marktanteil (14 bis 49). Insgesamt ließen sich bis zu 1,34 Millionen Zuschauer gesamt die neuen Abenteuer aus Westeros nicht entgehen. "Frauentausch" zählt auch im neuen Jahr zu den erfolgreichsten RTL II-Doku-Soaps. Mit bis zu 10,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen wurde im Januar der beste Wert seit August 2013 erreicht. Auch die sympathischen Millionäre Carmen und Robert Geiss gehören mit ihrer Doku-Soap zu den Quoten-Königen. Bis zu 9,8 Prozent Marktanteil (14 bis 49) - den besten Wert seit Oktober 2014 - erreichten die neuen Folgen von "Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie".

Mediengruppe RTL Deutschland

Annika von Hollen Tel: 0221 - 456 74305 E-Mail: annika.vonhollen@mediengruppe-rtl.de

Quelle: AGF, GfK, DAP TV Scope 5.1/ MG RTL Medienforschung; Stand: 1.02.2015, 27.-30.01.2015 vorläufig gewichtet. Bis zu = Höchster Durchschnittswert einer Sendung.

Pressekontakt:

Mediengruppe RTL Deutschland
Annika von Hollen
Tel: 0221 - 456 74305
E-Mail: annika.vonhollen@mediengruppe-rtl.de
Original-Content von: Mediengruppe RTL Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Mediengruppe RTL Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: