Mediengruppe RTL Deutschland

Starke Quoten für das "Wer wird Millionär? - Jubiläumsspecial" bei RTL. Neuer Millionär bei Günther Jauch!

Köln (ots) - 18.10.2014: Die große Geburtstagsshow zum 15-jährigen Jubiläum von "Wer wird Millionär?" sahen am Freitag, 17. Oktober 2014, sehr gute 20,5 Prozent der 14- bis 59-Jährigen (Zum Vergleich: Sat.1, "The Voice of Germany": 20,2 %; ARD, "... und dann kam Wanda": 9,2 %; ZDF, "Die Chefin": 8,8 %, ProSieben, "The Dark Knight": 7,8 %). 6,87 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (MA: 23,3 %) sahen im Schnitt die erfolgreiche Quizshow mit Günther Jauch. In der Spitze waren sogar bis zu 8,26 Millionen Zuschauer dabei. Damit war das Jubiläumsspecial die meistgesehene Sendung am gestrigen Freitagabend.

In der Jubiläumsshow beantwortete der selbstständige Gastronom Thorsten Fischer (48) aus Hannover die Millionenfrage richtig und gewann 1 Million Euro. Damit ist er der 9. Millionär bei Günther Jauch (ohne Prominenten-Specials). Die Millionenfrage: "Die Entfernung von der Hauptstadt Berlin zum Erdmittelpunkt ist ungefähr so groß wie zwischen Berlin und ...?" A: Tokio B: Kapstadt, C: Moskau, D: New York (richtige Antwort D). Vom Gewinn möchte der American-Football-Fan u.a. zum Super Bowl in die USA fahren, die Ausbildung seiner drei Kinder finanzieren, die Wohnung renovieren und in seinen Betrieb investieren. Außerdem ist eine riesige Weihnachtsfeier mit allen Angestellten geplant.

Direkt danach holte auch "Geht´s noch?! Kayas Woche" gute Quoten: Bei den 14- bis 59-Jährigen Zuschauern erreichte die Show einen Marktanteil von 17,2 Prozent (1,95 Mio.). Durchschnittlich saßen 2,83 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (Marktanteil: 15,8 %) vor dem Bildschirm.

Mit einem Tagesmarktanteil von 15,5 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern lag RTL am Freitag vor allen anderen Sendern (Sat.1: 13,8 %, ProSieben: 8,4%, ZDF: 7,5 %).

Auch beim Gesamtpublikum war RTL mit einem Marktanteil von 14,7 Prozent die Nummer eins (ZDF: 12,4 %, Sat.1: 10,9%, ARD: 9,9 %).

Quelle: AGF / GfK / DAP TV Scope / RTL Medienforschung

Pressekontakt:

Rückfragen: RTL-Kommunikation, anke.eickmeyer@rtl.de. Tel.: 
0221-45674244
Original-Content von: Mediengruppe RTL Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mediengruppe RTL Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: