spectrumK GmbH

spectrum|K: Gesundheitsfonds schafft mehr Bürokratie - Betriebskrankenkassen halten Verwaltungskosten niedrig!
Ingo Werner: "Innovative Kooperation zum Einzug des Zusatzbeitrags vereinbart"

Berlin (ots) - Mit einer für das deutsche Gesundheitswesen beispielhaften bundesweiten Kooperation wird spectrum|K trotz Einführung des Gesundheitsfonds zum Jahreswechsel die Verwaltungskosten der Betriebskrankenkassen und ihrer Partner so gering wie möglich halten. Dafür sorgt eine heute abgeschlossene exklusive Vereinbarung zwischen dem neuen BKK-Gemeinschaftsunternehmen spectrum|K mit der T-Systems GmbH und der bezüglich der Anzahl der Versichertenkonten größten deutschen Beitragseinzugsstelle, der ARGE GSV e.V. Gegenstand der innovativen Kooperation ist ein Dienstleistungspaket zum Einzug des Zusatzbeitrags, den Krankenkassen schlimmstenfalls aufgrund der gesundheitspolitischen Beschlüsse der Bundesregierung ab Januar 2009 oder später erheben müssen.

"Bereits bei den parlamentarischen Beratungen zur Gesundheitsreform haben die Krankenkassen vor zusätzlichen Verwaltungskosten gewarnt, die die große Koalition den Versicherten mit Einführung des Gesundheitsfonds zumutet", so Ingo Werner, Geschäftsführer bei der spectrum|K GmbH. Die neuen Regeln des Gesundheitsfonds zwingen die Kassen, ab Januar 2009 millionenhaft individuelle Versichertenkonten zu führen. Dabei ist oberhalb eines zusätzlichen Monatsbeitrags von 8 Euro sogar in jedem Einzelfall zu prüfen, ob und in welcher Höhe Zusatzbeiträge von den Versicherten gefordert bzw. eingezogen werden müssen.

Die von spectrum|K vereinbarte exklusive Kooperation ermöglicht spectrum|K, Nachfrage seiner Kunden aus dem gesamten Kreis der gesetzlichen Krankenversicherung bundesweit zu bündeln. Das auf die spezifischen Kundenbedürfnisse adaptierbare Zusatzbeitragsmodul senkt die Prozesskosten des Einzugs um bis zu 50 Prozent. "Damit ist spectrum|K Vorreiter im Kassenmarkt und hilft den einzelnen Kassen, sich auf die Versorgung der Versicherten und Patienten zu konzentrieren", so Geschäftsführer Ingo Werner.

Details zum spectrum|K-Zusatzbeitragsmodul finden Sie als Datei auf der homepage www.spectrumK.de

Ihre Ansprechpartner...

 ...für die Presse/Öffentlichkeit/Politik: 
Thomas Isenberg, Leiter Geschäftsbereich
Interessenvertretung/Marketing
Email: thomas.isenberg@spectrumk.de, Tel: 030-2363379-15

...für Kunden: Yves Rawiel, Leiter Bereich Kundenmanagement
Email: yves.rawiel@spectrumk.de, Tel: 030-2363379-40
Original-Content von: spectrumK GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: