Jacobs Foundation

Führungswechsel in der Jacobs Gruppe

Führungswechsel in der Jacobs Gruppe
Übernimmt ab 1. April 2015 die Führung der Jacobs Foundation: Lavinia Jacobs. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.ch/pm/100015583 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Jacobs Foundation/Marc Latzel"

Zürich (ots) - Die Jacobs Gruppe hat bei der Jacobs Holding AG und der Jacobs Foundation, die Nutzniesser aller unternehmerischen Beteiligungen der Familie ist, die Weichen für die Führung in der nächsten Generation gestellt. Christian (1962) und Andreas (1963) Jacobs, die die Führung in der Jacobs Holding AG und der Jacobs Foundation von ihrem Vater, Klaus J. Jacobs, sukzessive übernommen hatten, geben nach 10-jähriger Tätigkeit den Führungsstab an die nächste Generation weiter. Ihre Schwester Lavinia (1980) folgt auf den 1. April 2015 Christian als Präsidentin der Jacobs Foundation nach. Die jüngeren Brüder Nicolas (1982) und Philippe (1984) folgen anlässlich der Generalversammlung im März 2015 als Co-Chairmen der Jacobs Holding AG.

Andreas Jacobs bleibt Mitglied des Verwaltungsrats der Jacobs Holding AG, Christian Jacobs wird die Stiftung als deren Ehrenpräsident weiter aktiv begleiten.

"Ich freue mich sehr, dass mir meine älteste Schwester im Präsidium nachfolgt, die die Arbeit der Jacobs Foundation seit vielen Jahren aus eigenem Engagement kennt, und dass ich ihr eine organisatorisch, programmatisch und finanziell sehr gut aufgestellte Stiftung übergeben kann", sagt der scheidende Präsident Dr. Joh. Christian Jacobs, in dessen Amtszeit viele zentrale Weichenstellungen für die Jacobs Foundation fallen.

So war er für den Aufbau einer professionellen Geschäftsführungsstruktur, der Einführung von strategischen Programmplanungen sowie der Entwicklung eines indikatorengestützten Erfolgsmessungssystems verantwortlich. Der Übergang von der reinen Förderstiftung hin zu einer auch operativ tätigen Stiftung und die damit einhergehende Einführung von grossen nationalen Programmen, z.B. im Bereich der Frühen Förderung, sind genauso grosse Erfolge seiner Arbeit wie die Stärkung der internationalen Wissenschaftsförderung, die Etablierung des Klaus J. Jacobs Forschungspreises im Bereich der Kinder- und Jugendentwicklung oder der Ausbau der Jacobs Centers für Kinder und Jugendforschung an der Universität Zürich. In seine Amtszeit intensivierte er auch die Kooperation mit der privaten Jacobs University in Bremen, mit deren Förderung in der Höhe von EUR200 Mio. sein Vater Klaus J. Jacobs in 2006 neue Massstäbe in der privaten Hochschulförderung setzte. Christian Jacobs begleitete die Entwicklung der nach privaten Prinzipien geführten Hochschule und trug so massgeblich dazu bei, dass sich die Jacobs University zu einer führenden europäischen Research Universität entwickelte.

Ganz im Sinne seines Leitmotivs - Investitionen in Bildung lohnen sich -, hat sich Joh. Christian Jacobs nicht nur für ein erhöhtes Engagement des Staates und der Wirtschaft für die Stärkung von Kindern und Jugendlichen eingesetzt, sondern auch dafür gesorgt, dass die Ertragskraft der Stiftung mit den gestiegenen programmatischen Möglichkeiten Schritt halten konnte. Zusammen mit seiner Schwester Lavinia sorgte er dafür, dass auch in den für die Unternehmen der Jacobs Gruppe wirtschaftlich schwierigen Jahren nach 2008, die Vision des Vaters erfolgreich umgesetzt werden konnte.

"Ich danke meinem Bruder ganz herzlich für seinen langjährigen und unermüdlichen Einsatz zur Verbesserung der Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen und freue mich sehr darauf, auch weiterhin vertrauensvoll mit ihm im Sinne unseres Vaters zum Wohl der nachfolgenden Generationen zusammenzuarbeiten", sagt Lavinia Jacobs.

Information für die Medien:

Foto-Material zum Stiftungsrat der Jacobs Foundation finden Sie unter www.jacobsfoundation.org.

Hintergrund Jacobs Foundation

Die Jacobs Foundation ist eine weltweit tätige Stiftung im Bereich der Kinder- und Jugendentwicklung. Der Unternehmer Klaus J. Jacobs gründete die Stiftung 1989 in Zürich. Die Jacobs Foundation fördert Forschungsprojekte, Interventionsprogramme und wissenschaftliche Institutionen mit einem Jahresbudget von rund 40 Millionen Franken. Dabei ist die Stiftung in besonderem Masse der wissenschaftlichen Exzellenz und Evidenz verpflichtet. Mit ihrer Investition von 200 Millionen Euro in die Jacobs University Bremen (2006) setzte die Jacobs Foundation neue Massstäbe im Bereich der privaten Förderung.

Pressekontakt:

Alexandra Güntzer, Head of Communication
alexandra.guentzer@jacobsfoundation.org
T +41 (0)44 388 61 06
M +41 (0)79 821 74 29
Jacobs Foundation
Seefeldquai 17
CH-8034 Zürich
www.jacobsfoundation.org
Original-Content von: Jacobs Foundation, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: