Jahreszeiten Verlag, PETRA

Sasha: Musik stört beim Sex

Sasha: Musik stört beim Sex
Interview mit Sasha in der Zeitschrift PETRA. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Petra"
Seine Balladen eignen sich bestens zum Kuscheln - in Sashas eigenem Schlafzimmer wird der CD-Player jedoch ausgestellt, wenn's zur Sache geht: "Musik stört beim Sex. Weil man Gefahr läuft, sich dabei dem Takt unterzuordnen", verriet der Star in einem Interview der Zeitschrift PETRA. Für Männer, die genervt sind, wenn ihre Freundin beim Sex Sasha-Songs hören möchte, hat er vollstes Verständnis. "Meine Freundin hatte mal ein Tom-Cruise-Poster an der Wand hängen gehabt. Das war so ein Gefühl, als würde er uns ewig beobachten. Und als würde sie hinter meinem Rücken auf da Bild starren." Im PETRA-Interview geht der Sänger auch auf sein Verhältnis zu seinen Fans ein: Die meisten seien sehr nett, nur "auf Ärmelziehen und Schulterklopfen stehe ich überhaupt nicht. Da fehlt manchmal der angemessene Respekt". Hin und wieder hätten ihm auch einige Frauen in den Po gezwickt. Das sei noch ganz süß: "Aber toll finde ich das nicht." Diese Meldung ist unter Quellenangabe PETRA zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: PETRA Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: Carolin Streck/Redaktion PETRA Tel.: 040/2717-3037 Original-Content von: Jahreszeiten Verlag, PETRA, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: