Jahreszeiten Verlag, PETRA

Der neue Lifestyle setzt auf Luxus: Kleider in Cashmere, Pelz, Samt und Seide

Hamburg (ots) - Die neue Lust am Luxus ist wieder da! Wie die Frauenzeitschrift "Petra" in ihrer Extra-Ausgabe im Mode-Special "pret à porter" berichtet. Understatement und Minimalismus sind demnach nicht mehr angesagt. Es ist Donatella Versace gewesen, die den Feldzug für die Rückkehr des Glamour angeführt hat. Andere Designer folgten. So sagte Calvin Klein, es gehe um den Luxus, modern und sexy zu sein, ohne trashy zu wirken. Kleider in Cashmere, Pelz, Samt und Seide, mit Spitzen und feinstem Strass besetzt dominieren. Verführerische, aggressive Farben wie Fuchsia und Türkis, Pink und Limonengrün wetteifern um die Aufmerksamkeit. Auffälliger Schmuck und riesengroße Steine setzen Glanzlichter - "Glitz" heißt der neue Glamour 2000. Alles ist golden, von den Beinen der Models bis zu den Beinen der Möbel. Eine Schwäche fürs Glitzern herrscht überall - ob beim Make-up oder an den Rocksäumen. Accessoires wie funkelnde High-Heels oder Brillen mit Edelsteinen gelten fortan als sexy. Das Motto der Saison heißt "Show me the money". Allein mit dem Sichtbarmachen von Geld ist es aber nicht getan. Der neue Glamour ist nämlich eine Gratwanderung zwischen gutem und schlechtem Geschmack. Wer falsche Muster kombiniert, das Haar nicht richtig stylt oder die Accessoires nicht aufeinader abstimmt, wird sofort als geschmacksverirrte Neureiche enttarnt. Das Zauberwort heißt "ladylike". Der Glitz-Look spielt mit pompösen Elementen, wird aber nie vulgär. Klasse und Eleganz sind die Aura, mit der man sich schmückt. Kostüme sind mit hoher Schnittkunst gefertigt, die Silhouette ist feminin, die Röcke umspielen das Knie, die Schuhe sind schwindelerregend hoch. Der neue Glamour ist das perfekte Pendant zum Turbo-Kapitalismus der Internet-Welt: irgendwie schwerelos, irgendwie virtuell, irgendwie sündteuer. So wie die Models. So kassierte das Top-Model Gisele Bündchen (20) für ihren Auftritt bei Hilfiger 7000 Dollar pro Stunde. Und das sei Rekord, wie das Magazin in einem Artikel über Modeschauen in Zahlen berichtet. Diese Meldung ist unter Quellenangabe PETRA zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: Petra Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Media Consulting Jörg Mandt Tel.: 040 / 80 80 347-10 E-Mail: jmandt1@aol.com Original-Content von: Jahreszeiten Verlag, PETRA, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: