Jahreszeiten Verlag, PETRA

Matt Damon und Ben Affleck: Eine richtige Männerfreundschaft

Hamburg (ots) - "Dass wir befreundet sind, war für unsere Publicity sicher ganz nützlich" sagt der US-Schauspieler Matt Damon ("Der talentierte Mr. Ripley", "Der Soldat James Ryan") in einem Bericht der Frauen-Zeitschrift "PETRA" (Mai-Ausgabe) über seine Freundschaft zu dem US-Schauspieler Ben Affleck ("Shakespeare in love", "Armageddon"). Lange Zeit seien sie in Hollywood als "Ernie und Bert" tituliert worden - unzertrennlich und verwechselbar. Ihre Freundschaft sei in der amerikanischen Filmmetropole zum Markenzeichen geworden. Ein Anlass für "PETRA", dieser langjährigen, innigen Männerfreundschaft auf den Grund zu gehen. Seit Matt Damon in Harvard das Theaterstück "Good Will Hunting" schrieb und dann zusammen mit Ben Affleck in ein 1500 Seiten starkes Drehbuch verwandelte, in dem beide eine Rolle übernahmen und für das sie einen Drehbuch-Oscar bekamen, gelten sie als Wunderkinder der Filmbranche. Sie kennen sich schon seit Mitte der 70er Jahre, schworen sich auf dem Schulweg, zusammen durch den Urwald "Leben" zu gehen. Stumme Blicke und wissende Gesten sind nach Angaben von "PETRA" für die beiden "richtigen Männerfreunde" Unterhaltung. Sie müssten den anderen auch nicht fragen, wie es ihm geht - sie wüssten es schon. Sie neiden sich nichts, nehmen auch die Biografie ihrer Freundschaft nicht so wichtig. Sie beschließen nicht, sich nicht zu trennen, sie bleiben einfach zusammen. Gingen zusammen in jeden Kinofilm, entschlüpften der Rolle der "belächelten Jungs" und wurden Millionäre. Aber sie wissen auch, dass ihre Freundschaft nicht ewigen Marktwert hat. So sagt Ben Affleck denn auch: "Manche Dinge im Leben sollten nicht dazu gebraucht werden, Filme zu verkaufen". ots Originaltext: PETRA Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Redaktionsbüro Jörg Mandt Tel.: 040 / 80 80 347-10 E-Mail: jmandt1@aol.com Original-Content von: Jahreszeiten Verlag, PETRA, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: