IDG ChannelPartner

TDS will sich von Systemhaus-Tochter CHG trennen

München (ots) - Die TDS AG in Neckarsulm will ihre Tochterfirma TDS Infrastrukturservices GmbH, die frühere CHG, nach Informationen von "ComputerPartner", Fachzeitschrift für den IT-Fachhandel, verkaufen. Die Fachzeitschrift beruft sich dabei auf Branchenkreise. Als mögliche Käufer sind laut "ComputerPartner" die Unternehmen Bechtle, Arxes und M+S im Gespräch. Die Preisvorstellung der TDS für die Systemhaus-Tochter soll zwischen 30 und 40 Millionen Mark liegen. Insider bezweifeln, dass die Neckarsulmer diesen Preis realisieren können. TDS wollte sich auf Anfrage von "ComputerPartner" bisher nicht zu den Verkaufsplänen äußern. Im letzten Neunmonatsbericht zum 30. September 2000 stellte der TDS-Vorstand allerdings fest, dass "die Umsatz- und Ergebnisentwicklung der CHG nach wie vor nicht zufriedenstellend" sei. Für den betreffenden Zeitraum wies TDS für die Systemhaustochter einen Umsatz von rund 33 Millionen Euro und einen Verlust von knapp 1,6 Millionen Euro aus. Die TDS Infrastrukturservice GmbH beschäftigt an den Standorten München, Ettlingen, Neckarsulm, Eschborn, Ratingen, Hannover, Berlin und Hamburg rund 200 Mitarbeiter. Die am Neuen Markt notierte TDS setzte nach vorläufigen Angaben im Geschäftsjahr 2000 rund 164 Millionen Euro um (Vorjahr: 165 Millionen Euro). Das operative Ergebnis (Ebit) ging von 7,7 Millionen Euro (1999) auf nur noch 700.000 Euro zurück. In diesem Jahr will sich das Unternehmen verstärkt auf die nach eigenen Angaben "sehr profitablen Bereiche" Application Hosting/ASP und Consulting konzentrieren. ots Originaltext: ComputerPartner Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: Damian Sicking, Chefredaktion "ComputerPartner", Tel. 089/360 86-387 Original-Content von: IDG ChannelPartner, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: