connect Telekomm.magazin

Vanity-Nummern bieten reichlich Stoff für juristischen Streit
"connect": Nicht jede der praktischen Vorwahl-Namen-Kombinationen hält rechtlichen Anfechtungen stand

Stuttgart (ots) - Vanity-Nummern sind im Kommen: Die Kombinationen aus 0700-, 0800- oder 0180-Vorwahl und einem Namen sind leicht zu merken, weshalb sie eine wachsende Zahl von Unternehmen für ihre Hotlines einsetzt. Allerdings verspricht die wirtschaftliche Bedeutung der Nummern in den nächsten Monaten noch eine Menge juristischen Ärger, wie die Zeitschrift "connect" in ihrer am Donnerstag (EVT 29.6.00, Heft 14/00) erscheinenden Ausgabe berichtet. Denn ähnlich wie im Internet gelten auch für Vanity-Nummern die Grundsätze des Wettbewerbs- und Namensrechts. So untersagte das Oberlandesgericht Stuttgart (Az.: 2 U 52/99) einem Anwalt, die Nummer 0800-RECHTSANWALT zu nutzen. Die Richter sahen darin eine verbotene Alleinstellungswerbung. "connect" rät daher davon ab, sich vorsorglich fremde Namen oder Markenzeichen mit der Absicht zu reservieren, diese später Gewinn bringend an das jeweilige Unternehmen zu verkaufen. Das gilt wie im oben geschilderten Fall auch für wettbewerbswidrige Bezeichnungen. ots Originaltext: connect Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen Frank Erdle, Redaktion "connect" der Redaktionen: Tel. 0711/182-1352, Fax 0711/182-1832 E-Mail: ferdle@connect-online.de Original-Content von: connect Telekomm.magazin, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: