VDAV - Verband Deutscher Auskunfts- und Verzeichnismedien e.V.

Elfte Repräsentative Studie zu Verzeichnismedien - überraschende Ergebnisse
Lokale Suche - selbst junge Onliner greifen verstärkt zum Buch

Düsseldorf (ots) - Die lokale Suche boomt und deren Erfinder und Werbekunden profitieren: Noch nie war die Nutzung von Verzeichnismedien so hoch wie in diesem Jahr. Ein weiteres der in vielen Aspekten positiv überraschenden Studienergebnisse: selbst die eigentlich als Online-affin eingeschätzten Befragten im Alter bis 49 Jahre nutzen häufiger auch die gedruckten Ausgaben. In der elften repräsentativen Bevölkerungsbefragung zur Nutzung von Auskunfts- und Verzeichnismedien im Auftrag des [vdav] - Verbandes Deutscher Auskunfts- und Verzeichnismedien hat das Marktforschungsinstitut Ipsos im November 2011 festgestellt, dass aktuell 96,3 Prozent der Bevölkerung (67,9 Mio. Personen) Auskunfts- und Verzeichnismedien nutzen.

Damit war die Nutzung der Verzeichnismedien, also der Branchen-, Telefon- und Adressverzeichnisse trotz des massiven Wettbewerbs mit den Suchmaschinen und anderen lokal und regional orientierten Medien insgesamt nie höher als heute. Aktuell geben nur 3,7 Prozent der Befragten an, bei der Suche nach Kontakten und Geschäftspartnern nicht auf die bewährten Verzeichnismedien zurückzugreifen.

Das Buch dominiert dabei nach wie vor. Die Nutzung gedruckter Verzeichnisse, zum Beispiel von Telefon- und Branchenbüchern, erreicht allen Unkenrufen zum Trotz und entgegen dem vielfach zitierten Tod des Prints den zweithöchsten Wert seit dem Start der repräsentativen [vdav]-Studien vor elf Jahren. Fast vier von fünf Bundesbürgern, nämlich 79,5 Prozent der Befragten (Vorjahr: 77 Prozent) nehmen gedruckte Verzeichnismedien zur Hand, um geschäftliche oder private Kontakte und Einkaufsmöglichkeiten zu finden. Auch in der Altersgruppe bis 49 Jahre ist die Nutzung der gedruckten Ausgabe stärker als die der Online-Angebote.

Auch Online wächst: vom Computer aus riefen 2011 mehr als die Hälfte der Bundesbürger Verzeichnismedien auf, wenn sie nach Firmen, Adressen und Telefonnummern suchen (Vorjahr: 44,9 Prozent). Sechs Prozent der Nutzungen kommen mittlerweile über Mobiltelefone. Dieser Wert hat sich im Vergleich zu den Vorjahren (2009: 1,4 Prozent, 2010: 5,4 Prozent) sehr positiv entwickelt. 2,1 Prozent der Befragten nutzen Verzeichnismedien über Apps und 1,7 Prozent über ihre Navigationsgeräte.

Das Marktforschungsinstitut Ipsos hat im November 2011 im Auftrag des [vdav] - Verbandes Deutscher Auskunfts- und Verzeichnismedien die elfte repräsentative Bevölkerungsbefragung bei Personen ab 14 Jahren zur Nutzung von Auskunfts- und Verzeichnismedien durchgeführt. Dazu wurden 2.000 Personen durch persönliche computergestützte Interviews im Rahmen einer Mehrthemenumfrage befragt.

[vdav] - Verband Deutscher Auskunfts- und Verzeichnismedien e.V.

Der [vdav] ist der unabhängige Branchenverband für derzeit 160 Unternehmen, die Auskunfts- und Verzeichnismedien publizieren oder als Partner und Dienstleister tätig sind. Die Mitgliedsunternehmen veröffentlichen ca. 2.000 verschiedene Medien mit zuverlässigen Informationen, die für die Kommunikation unerlässlich sind - gedruckt, auf Datenträgern und im Internet. Die im Verband organisierten Herausgeber sichern rund 10.000 Arbeitsplätze, indirekt weitere 30.000 bei Partnern und Dienstleistern. Als seriöse Werbepartner für die lokale Wirtschaft halten sich die Mitgliedsunternehmen an strenge Wettbewerbsregeln.

Pressekontakt:

[vdav] Verband Deutscher Auskunfts- und Verzeichnismedien e.V.
Rhett-Christian Grammatik
Geschäftsführer
Heerdter Sandberg 30
40549 Düsseldorf
Telefon +49 [0] 211 577 995 - 15
Telefax +49 [0] 211 577 995 - 44
grammatik@vdav.org
www.vdav.org

Bei Veröffentlichung Belegexemplar erbeten.

Interessierte können eine Zusammenfassung der Studienergebnisse
kostenfrei in der [vdav]-Geschäftsstelle anfordern.

Original-Content von: VDAV - Verband Deutscher Auskunfts- und Verzeichnismedien e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VDAV - Verband Deutscher Auskunfts- und Verzeichnismedien e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: