Puerto Rico Tourism Company

Die Regierung von Puerto Rico engagiert sich dafür, den Zugang zur Karibik auf dem Luftwege sicherzustellen

Washington (ots/PRNewswire) - - Unter dem Banner "One Caribbean" (Eine Karibik) gab der Gouverneur von Puerto Rico Massnahmen bekannt, um den Zugang zur Karibik auf dem Luftweg zu fördern und kündigte ebenfalls ein mehrere Millionen Dollar umfassendes Investitionsprogramm zur Unterstützung des Zugangs zur Region auf dem Seeweg bekannt

Der Ehrenwerte Anibal Acevedo Vila, Gouverneur von Puerto Rico, wandte sich heute anlässlich des ersten Jahrestreffens der Tourismusbranche der Karibik (ACTS - Annual Caribbean Tourism Summit) in Washington D.C. an die Presse und die Delegierten und stellte einen Plan vor, der den Zugang nach Puerto Rico und zu anderen Inseln in der Karibik auf dem Luftweg sicherstellen wird. Der Gouverneur stellte darüber hinaus ein Gesetz zur Förderung von Kreuzfahrten vor, das Reedereien, die ihre derzeitigen Routen beibehalten bzw. ihre Präsenz in der Region ausbauen, weiterhin Anreize bietet.

Der Gouverneur gab Aktuelles zum Aktionsaufruf bekannt, den Puerto Rico an die Nationen der Karibik gerichtet hatte, um gemeinsam eine Front zu bilden und zusammen mit der Luftfahrtbranche den Zugang zur Karibik über die Insel auszubauen, ein wagemutiger Schritt in Anbetracht des Zustands der Branche. Das Ergebnis dieser Bemühungen ist, dass Fluglinien wie Jet Blue, Air Tran, Continental und Delta ihren Flugdienst u.a. von Städten wie New York, Boston, Newark, Orlando und Ft. Lauderdale nach Puerto Rico erweitert haben.

Die steigenden Treibstoffkosten hatten manche Fluggesellschaften gezwungen, Flüge in die Region zu streichen. Eine Entscheidung, die dazu angetan war, die Hotel- und Kreuzfahrtbranche in der Karibik lahm zu legen.

"Das Ausmass der Wirtschaftskrise, der sich die Luftfahrtbranche und die Geschäftswelt im Allgemeinen gegenüber sieht, ist insbesondere in der Karibik, einer Region, die enorm vom Tourismus profitiert, deutlich zu spüren", sagte Terestella Gonzalez Denton, Geschäftsführerin des PRTC. "Gemeinsam mit dem Gouverneur Acevedo Vila und unseren Partnern in der CTO (Caribbean Trade Organization - Handelsorganisation der Karibik) arbeiten wir hart daran, den Flugverkehr, der das Rückgrat der Hotel- und Kreuzfahrtbranche in die Region darstellt, aufrechtzuerhalten."

Der Gouverneur gab auch die Verabschiedung eines Gesetzes bekannt, das das von der Regierung initiierte Anreizprogramm für Kreuzfahrten verlängert und jährlich 10 Mio. USD für die Entwicklung von Puerto Ricos Kreuzfahrtbranche aufwendet. Zusammen mit den 300 Mio. USD für die Modernisierung der Hafeninfrastrukturen auf der Insel hat die Massnahme in den letzten zwei Jahren zu einer Zunahme des Schiffsreiseverkehrs um 8,4 Prozent geführt.

"Ich bin hocherfreut, mitteilen zu können, dass wir soeben ein Gesetz verabschiedet haben, das das Anreizprogramm für die Kreuzfahrtbranche für die Jahre 2010 und 2011 verlängert", sagte der Gouverneur. "Noch wichtiger ist, dass die Verordnung vorsieht, dass falls es uns gelingen sollte, bis zum 30. Juni 2011 eine Zunahme um 20 % zu erreichen, die Massnahmen automatisch bis zum 30. Juni 2014 verlängert werden."

Die Ansprache des Gouverneurs endete mit einem Aufruf an die Delegierten des ACTS, in der Angelegenheit des Zugangs zur Region auf dem Luft- und Seeweg zusammenzuarbeiten.

"Ich habe die Puerto Rico Tourism Company angewiesen, in den nächsten Wochen mit der CTO (Caribbean Tourism Organization) gemeinsam daran zu arbeiten, die Fragen zu Anschlussmöglichkeiten, die sich aus der Eröffnung neuer Flüge auf die Insel ergeben, anzugehen und die Konsequenzen für Passagiere abzuschätzen, die ein Reiseerlebnis mit mehreren Zielen wünschen. Darüber hinaus bitten wir die CTO, eine zukunftsweisende Diskussion darüber in die Wege zu leiten, wie wir in unserer Region durch den Einsatz innovativer Massnahmen auf der Grundlage des Anreizprogramms das Interesse dafür wecken können, neue, alternative Zugänge zur Karibik auf dem Seewege zu schaffen."

Informationen zur PRTC

Die PRTC (Puerto Rico Tourism Company - Gesellschaft für den Tourismus auf Puerto Rico) wurde im Jahre 1970 gegründet und ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, deren Aufgabe es ist, die Entwicklung der Tourismusbranche anzutreiben, zu unterstützen und zu regeln. Sie vermarktet Puerto Rico als Touristenziel über Anzeigen, Öffentlichkeitsarbeit und verkaufsfördernde Massnahmen, preist den Tourismus bei den Einheimischen an, bietet Besuchern Orientierungshilfe und Anlegern technische Unterstützung, bewertet Fremdenverkehrseinrichtungen und erstellt Qualitätsstandards und regelt und überwacht das Glückspielgewerbe. PRTC verfügt über Niederlassungen auf dem US-amerikanischen Festland, in Kanada, Europa und Lateinamerika.

Ansprechpartner: Matthew Frappier Edelman Tel.: +1-212-819-4802 E-Mail: Matthew.Frappier@Edelman.com

Pressekontakt:

Matthew Frappier, Edelman, Tel.: +1-212-819-4802, E-Mail: 
Matthew.Frappier@Edelman.com
Original-Content von: Puerto Rico Tourism Company, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: