Tönnies

Pharma Action Werk startet Produktion

Pharma Action Werk startet Produktion
Am 04. November 2014 fand in Rheda-Wiedenbrück die Eröffnung des Pharma Action Werks Aurea statt. Das Werk zur Herstellung des pharmazeutischen Intermediärs Crude Heparin geht noch im 4. Quartal 2014 in Betrieb. Damit wird in Zukunft die Verarbeitung von rund 60 % der europaweit rückverfolgbaren Heparin-Grundstoffe in Deutschland möglich. ...

Rheda-Wiedenbrück (ots) -

   - Werk Aurea produziert künftig 30 Tonnen Roh-Heparin "Made in 
     Germany"

   - Rückverfolgbare Erzeugnisse mit zertifizierter Qualität

   - Tönnies Gruppe steigt mit der Heparin-Herstellung in Pharmamarkt
     ein 

Am 04. November fand in Rheda-Wiedenbrück die Eröffnung des Pharma Action Werks Aurea statt. Das Werk zur Herstellung des pharmazeutischen Intermediärs Crude Heparin geht noch im 4. Quartal 2014 in Betrieb. Damit wird in Zukunft die Verarbeitung von rund 60 % der europaweit rückverfolgbaren Heparin-Grundstoffe in Deutschland möglich. Das Unternehmen Tönnies verfügt als weltweit agierendes Unternehmen über langjährige Erfahrung in der Fleischwirtschaft und erfüllt alle internationalen Anforderungen in Bezug auf Qualität und Hygiene. Diese Expertise sichert auch bei der Gewinnung des Roh-Heparins aus der Dünndarmschleimhaut (Mucosa) eine vollständige Rückverfolgbarkeit. Anlässlich der Eröffnung kamen neben NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin zahlreiche Bürgermeister und weitere Entscheider aus Politik und Wirtschaft.

Hochmoderne Produktionsstätte

Im Herbst 2013 erfolgte der Spatenstich für das Pharma Action Werk Aurea am Standort in Rheda-Wiedenbrück. Künftig wird auf einer Gesamtfläche von 3500 m² auf Basis modernster Technologien in einem innovativen Produktionsverfahren der Ausgangsstoff für den Blutgerinnungshemmer Heparin hergestellt. Der Slogan "Heparin made in Germany" ist dabei das entscheidende Leistungsversprechen des Unternehmens Pharma Action, das damit die Produktqualität gemäß international geltender Standards sichert. Denn die Herkunft der Produkte ist vollständig rückverfolgbar. Das wird durch die Tönnies Gruppe gewährleistet, die mit dem System der "Inline-Produktion" Schlachtung, Zerlegung, Zubereitung, verbrauchsfertige Verpackung und Versand unter einem Dach organisiert hat. Dadurch entsteht eine geschlossene Lieferkette und es lässt sich genau zurückverfolgen, wo die Rohstoffe für ihre Produkte herkommen. Das gilt auch für die Dünndarmschleimhaut (Mucosa), aus der im neuen Werk Aurea Roh-Heparin gewonnen wird.

Minister Duin betont Standortvorteile in Ostwestfalen

Nach einer Begrüßung durch Clemens Tönnies und einer Rede von Erol Thomas Isim, dem Geschäftsführer der Pharma Action GmbH, ergriff NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin das Wort: "NRW ist der drittgrößte Pharmastandort in Deutschland und Ostwestfalen ein gutes Pflaster für Innovationen und Investitionen. Hier finden Unternehmen hervorragende Ansiedlungsmöglichkeiten und eine sehr gute Infrastrukturanbindung. Für das neue Projekt in Rheda-Wiedenbrück wünsche ich den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern viel Erfolg."

Tönnies erschließt Pharmamarkt

Die Entscheidung, künftig auch im Bereich Pharmazie zu agieren, fiel bei Tönnies bereits vor mehreren Jahren. Mit der Mehrheitsbeteiligung des Unternehmens an Pharma Action, werden sich zukünftig Synergien aus den Kerngeschäften beider Unternehmen nutzen lassen: die Dünndarmschleimhaut (Mucosa) der bei Tönnies geschlachteten Schweine wird bei Pharma Action weiterverwendet und für die Herstellung des Heparin-Grundstoffs genutzt. Im nächsten Schritt erfolgt die Veredelung zu Heparin-Wirkstoffen (Blutgerinnungshemmer), die vielfältig eingesetzt werden, z.B. bei der Vorbeugung und Therapie bei Embolien und Thrombosen oder bei Operationen und Herzkrankheiten. Die Produktion am Standort in Rheda-Wiedenbrück startet noch im 4. Quartal 2014 und bei Vollauslastung und Nutzung aller zur Verfügung stehenden Kapazitäten werden mittelfristig rund 60 % der europaweit rückverfolgbaren Heparin-Grundrohstoffe verarbeitet werden. So ist es in Deutschland erstmals möglich, große Mengen an Heparin-Wirkstoffen zu produzieren, die außerdem aus einer Quelle kommen.

Sicherheit bei Herkunft und Qualität

Pharma Action wird Fertigarzneimittelherstellern schon bald große Mengen an sicheren "Hepasafe®"-Wirkstoffen zur Verfügung stellen, die über das "Hepatrace®"-System vollständig rückverfolgbar sind. Pharma Actions Marke "Hepasafe®" steht für qualitativ hochwertige Wirkstoffe aus gesicherter Herkunft. Die "Hepasafe®"-Wirkstoffe leisten somit einen Beitrag zur Sicherheit der Fertigarzneimittel und geben den Herstellern ein zusätzliches Argument an die Hand, um ihre Produkte mit einem Alleinstellungsmerkmal zu versehen.

Clemens Tönnies befürwortet Pharmaaktivitäten

Im Rahmen der Einweihung erläuterte Clemens Tönnies, Geschäftsführer der Tönnies Unternehmensgruppe, die Bedeutung des neuen Werks. Der Eintritt in den Pharmamarkt stellt für ihn den nächsten Schritt in der strategischen Ausrichtung des Unternehmens dar. "Wir entwickeln uns stetig weiter und suchen immer nach neuen und attraktiven Möglichkeiten uns zukunftsfähig zu positionieren. Mit dem Eintritt in den Pharmamarkt stellen wir als Unternehmen die Weichen für die Zukunft", so Tönnies.

Geschäftsführer Isim liefert Details

Im Anschluss erläuterte Erol Thomas Isim, Geschäftsführer der Pharma Action, dem Publikum Einblicke in den Herstellungsprozess vom Roh-Heparin bis zum Endprodukt des Wirkstoffes. Er betonte, dass beide Unternehmen besonderen Wert auf die Qualität des Endproduktes legen und bewusst als "Heparin made in Germany" bezeichnen würden. "Produkte aus Deutschland werden weltweit mit hoher Qualität und Zuverlässigkeit assoziiert. Sowohl Tönnies als auch Pharma Action setzen alles daran, diesem Anspruch gerecht zu werden und neue Maßstäbe bei der Produktsicherheit zu setzen.", so Isim weiter. Da deutsche Produkte diesen hohen Stellenwert genießen, ist man sich laut Isim sicher, weltweit einen guten Absatz erzielen zu können. Deshalb plane man die nunmehr sehr große Wirkstoffmenge global diversiziert zu vertreiben. Neben Europa liegt der Fokus auf den Märkten USA und Japan.

Prof. Susanne Alban über Bedeutung von Heparin

Ein Impulsvortrag der Professorin für Pharmazeutische Biologie Prof. Dr. Susanne Alban vom Pharmazeutischen Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zum Wirkstoff Heparin und seiner Verwendung rundete die Veranstaltung ab. Frau Prof. Alban befasst sich seit längerer Zeit mit der Zusammensetzung, Herstellung und Wirkung von Heparin und fasste in ihrem Vortrag die aktuellen Forschungserkenntnisse zum Thema zusammen und gab einen Ausblick, was das für die industrielle Heparin-Herstellung bedeutet.

Hervorragende Produktionsprozesse liefern einzigartige Wirkstoffe

Die Zusätze "Hepasafe®" und "GMP" (Good Manufacturing Practice) kennzeichnen die Erzeugnisse als Markenprodukte höchster Güte. "Hepasafe®" basiert auf dem "Hepatrace®"-Qualitätssystem und garantiert Rückverfolgbarkeit und Sicherheit "Made in Germany". Das GMP-Zertifikat steht für die Einhaltung strengster gesetzlicher Richtlinien in Bezug auf Produktionsabläufe und Produktqualität. Tönnies und Pharma Action sind stolz die Produkte mit diesen Klassifizierungen versehen zu dürfen und den Kunden diese zur Verfügung stellen zu können.

Pharma Action GmbH:

Die Pharma Action GmbH mit Sitz in Berlin ist seit 25 Jahren auf dem Pharmamarkt tätig. Das Unternehmen produziert selbst pharmazeutische Wirkstoffe an seinem Standort im Innovationspark Wuhlheide in Berlin-Köpenick, handelt weltweit mit Heparin-Wirkstoffen und berät Produzenten in Fragen GMP-konformer Produktion sowie Verfahrenstechniken. Weitere Informationen unter: www.pharma-action.com

Tönnies:

Die Tönnies Gruppe mit ihren Geschäftsfeldern Meat, Convenience, Ingredients und Logistic ist als mehrstufiges Unternehmen der Lebensmittelbranche weltweit tätig. Das 1971 gegründete Familien-Unternehmen befasst sich im Kerngeschäft mit der Schlachtung, Zerlegung und Verarbeitung von Schweinen, Sauen und Rindern. Bei Konsumenten sind vor allem die Unternehmensmarken »Tillmans« und »Toasty« bekannt. Tillmans ist deutscher Marktführer für verkaufsfertig verpacktes, frisches Fleisch (SB-Fleisch) und bietet zudem ein umfassendes Sortiment an Convenience Produkten. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Rheda-Wiedenbrück. Tönnies beschäftigt rund 8.300 Mitarbeiter in sieben deutschen und einer dänischen Produktionsstätte. Die Unternehmensgruppe ist weltweit aktiv und mit 25 Auslandsbüros nah an den Märkten. Der Exportanteil beträgt über 50 %. Weitere Informationen unter: www.toennies.de

Bildmaterial: http://ots.de/gY2mM

Pressekontakt:

Markus Eicher
Tel.: 089 - 995906-21
Mobil: 0176 - 129912-21
Email: markus.eicher@wbpr.de
Original-Content von: Tönnies, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: