norisbank GmbH

Bankkunden bei EM-Aktionsangeboten zurückhaltend
Umfrage zeigt: 42 Prozent sehen solche Angebote kritisch
Weniger als ein Prozent hat wegen EM-Produkten die Bank gewechselt

Berlin (ots) - Banken und Finanzdienstleister werben aktuell mit Produkten, die direkt mit der Europameisterschaft verknüpft sind. So werden Tagesgeldsätze an Tore oder gewonnene Spiele der Deutschen Mannschaft gekoppelt oder Kontogebühren erlassen, sollte die Nationalelf Europameister werden. Doch bei den potenziellen Kunden herrscht Zurückhaltung gegen diese Form der Werbung - wie jetzt eine repräsentative Umfrage der norisbank zeigt. So geben 42 Prozent der Befragten an, dass sie solche Aktionsprodukte mit Wettcharakter strikt getrennt sehen wollen von den Basis-Bankprodukten. Weitere 15 Prozent sind der Meinung, dass diese Aktionsangebote verglichen mit den Konditionen am Markt oft schlechter abschneiden. Lediglich ein Fünftel der Befragten (20 Prozent) findet es gut, dass Finanzprodukte mit dem Erfolg der deutschen Nationalelf verknüpft werden. Allerdings geben weniger als ein Prozent der Befragten an, wegen eines solchen Angebots die Bank gewechselt zu haben.

Befragt nach den wichtigsten Faktoren bei der Wahl eines Basis-Bankproduktes, wie beispielsweise einem Tagesgeldkonto, gaben in einer Mehrfachnennung 75 Prozent die kostenlose Kontoführung an, 58 Prozent ist eine einfache Handhabe, Übersichtlichkeit und Transparenz wichtig. Ähnlich äußerten sich weitere 23 Prozent, mit der Aussage, die Konditionen sollten so einfach sein wie bei einer Flatrate für das Internet.

Der Qualitäts-Discounter norisbank sieht sich durch die Umfrageergebnisse in seiner Strategie bestätigt, bei Bankprodukten auf Transparenz zu setzen - ohne Sternchen und Kleingedrucktes. "Die Ergebnisse der Umfrage zeigen eine große Kaufzurückhaltung und Vorbehalte der Kunden gegenüber den Aktionsangeboten. Die norisbank bietet Discountbanking zu fairen Preisen und Konditionen. Denn bei uns steht die Einfachheit der Produkte im Mittelpunkt. Ein gutes Beispiel dafür ist das kostenlose Girokonto, das unbefristet kostenfrei geführt werden kann - unabhängig von Mindesteingängen oder Einlagenhöhen", so Frank Appel, als Mitglied der Geschäftsführung der norisbank zuständig für den Vertrieb.

Pressekontakt:

Anja Zerbin
Leiterin Kommunikation / Presse norisbank GmbH
Phone: +49 (030) 31088-117
Mail: anja.zerbin@norisbank.de
www.norisbank.de

Original-Content von: norisbank GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: