SWR - Südwestrundfunk

Atemberaubender Trommelschlag am Puls des Lebens Japanische Tempeltrommler Yamato bei "Verstehen Sie Spaß"
Weitere Gäste: Stefan Mross, Huit-Huit, Maria Mena, Hot Banditoz

    Baden-Baden (ots) - Freiburg. Die SWR-Samstagabendshow "Verstehen Sie Spaß" mit Frank Elstner kommt dieses Mal live aus Freiburg. Am 9. Juni um 20.15 Uhr sendet das Erste ein Programm mit vielen Überraschungen. Dabei sind u. a. das japanische Trommlerensemble Yamato, Stefan Mross, der afrikanische Körperkünstler Huit-Huit sowie die norwegische Sängerin Maria Mena und die Combo Hot Banditoz.

    "Atemberaubend. Archaisch und modern. Sie trommeln wie die Götter. Trommelschlag am Puls des Lebens", so die internationale Presse über die Gäste "Yamato - The Drummers Of Japan". Ihr Gruppenname bezieht sich auf das ursprüngliche, historische Japan. Und ihre musikalische Philosophie ist, "dass der Trommelschlag, wie der Herzschlag, der eigentliche Takt des Lebens ist". Ihre Auftritte sind harte Arbeit, anstrengend und schweißtreibend. Bei dem "Sportfest der Sinne" nehmen einzelne Musiker bis zu zwei Kilogramm bei einem Auftritt ab.

    Musiker, Entertainer, Schlagerstar - der 31-jährige Trompeter und Sänger Stefan Mross ist ein richtiges Multitalent. Seinen endgültigen Durchbruch schaffte er, als er 1989 den "Grand Prix der Volksmusik" gewann. Seit 2005 moderiert er die ARD-Unterhaltungsshow "Immer wieder sonntags" mit viel Charme und Witz. Klar also, dass einer wie Stefan Mross Spaß versteht.

    Außergewöhnliche Akrobatik bietet der westafrikanische Körperkünstler Huit-Huit. Bei seinem Auftritt scheinen die Füße zu Händen zu werden und die Hände zu Füßen. Er war Ballettkünstler in Brasilien und Akrobat in Rotterdam und Edinburgh, bevor er in der Show "Afrika! Afrika!" aufgetreten ist. Wenn sich Huit-Huit durch den Rahmen eines Tennisschlägers zwängt, dann scheint er Gummiknochen zu haben. "Mit zwölf Jahren habe ich chinesische Schlangenmenschen im Fernsehen gesehen und alles gleich nachgemacht. Fast alles klappte auf Anhieb", erinnert er sich an seine akrobatischen Anfänge.

    Mit "My Lullaby" katapultierte sich die Sängerin Maria Mena 2002 auf Platz fünf der norwegischen Charts. Ihr Debütalbum "Another Phase" erreichte sogar Platinstatus. Damals war die Norwegerin gerade mal 15 Jahre alt. Mit 18 eroberte sie die USA und war Gast bei David Letterman. "Ich hoffe jetzt, dass mein Publikum mit mir gewachsen ist", meint die heute 20-Jährige. Nicht nur sie selbst, auch ihre Musik sei reifer geworden.

    "Der Urlaub unter Palmen ist nur einen Wimpernschlag entfernt", heißt es auf der Homepage der Gruppe Hot Banditoz. Hinter dem feurigen Namen stecken Frontman Silva und die Sängerinnen Gabriela und Fernanda - alle drei aus Südamerika. Mit Partynummern und Sommerhits wie "Que Si, Que No" oder "Shake Your Balla" sorgt die temperamentvolle Combo bei "Verstehen Sie Spaß" für Stimmung.

    Für den Spaßfaktor der Sendung sorgen nicht nur die drei Kandidaten, die das Finale zum "Witzbold des Jahres" erreichen wollen, sondern auch die Einspielfilme und die Comedians Bernd Stelter und Bodo Bach. Bernd Stelter wird wieder ein neues Kurzprogramm für die Sendung entwickeln, "das vorher in der Familie auf seine Bühnentauglichkeit getestet wird." Und Bodo Bach verbringt einen Tag mit einem Prominenten. Wer es ist und was er alles mit ihm anstellt, will er noch nicht verraten. "Auf jeden Fall wird er sein blaues Wunder erleben und Dinge tun, die er noch nie in seinem Leben gemacht hat. Für ihn nicht immer ein Vergnügen, für die Zuschauer und mich aber mit Sicherheit". Ein Versprechen gibt Bodo Bach schon jetzt: "Im Juni holen wir für "Verstehen Sie Spaß?" ein ganz spezielles Lachmuskel-Wellness-Set heraus".

    Die nächste Sendung kommt am Samstag,11. August 2007, dann präsentiert Frank Elstner das Beste aus "Verstehen Sie Spaß?".

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Doris Ehresmann, Telefon: 089/362301, E-Mail: doehresmann@aol.com

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: