SWR - Südwestrundfunk

Kult-Comic aus der Landtagskantine
250. Ausgabe der animierten Satire "Zur Sache Schätzchen" der Sendung "zur Sache Rheinland-Pfalz!" am 24. August 2017, 20:15 Uhr im SWR Fernsehen

250. Ausgabe der animierten Satire "Zur Sache Schätzchen" der Sendung "zur Sache Rheinland-Pfalz!" am 24. August 2017, 20:15 Uhr im SWR Fernsehen Weitere Informationen unter http://www.presseportal.de/nr/7169

Mainz (ots) - "Zur Sache Schätzchen" ist der einzige filmische Comic in Rheinland-Pfalz, der die Landespolitik auf die Schippe nimmt. Am 24. August 2017 läuft die 250. Ausgabe in der Sendung "zur Sache Rheinland-Pfalz!", dem landespolitischen Magazin des SWR Fernsehens. Im Fokus der Videos stehen die Kunstfiguren Comic-Malu und Comic-Julia, die die politischen Auseinandersetzungen zwischen der Ministerpräsidentin und ihrer Herausforderin satirisch aufbereitet. Denn was das Land bewegt, bewegt auch die beiden Comic-Politikerinnen bei ihren Treffen in der Landtagskantine. Der wöchentliche Schlagabtausch spielt mit den Klischees und mit dem Image der beiden politischen Rivalinnen.

Vorgänger-Comic mit "König Kurt" und "Weinkönigin Julia"

Als "gekrönte Häupter" ging das Comic-Format am 13. Januar 2011 zum ersten Mal auf den Sender. Damals waren es die Kontrahenten "König Kurt" und "Weinkönigin Julia", die sich Woche für Woche ein Duell um die Gunst der Zuschauerinnen und Zuschauer lieferten. Der Titel "gekrönte Häupter" spielte zum einen auf die lange unangefochtene Stellung von Ministerpräsident Kurt Beck an sowie auf die Vergangenheit seiner Herausforderin Julia Klöckner, die als Weinkönigin erste Bekanntheit erlangte. Als Malu Dreyer 2013 die Ministerpräsidentschaft von Kurt Beck übernahm, wurden die Comic-Figuren ausgetauscht und der Name des Formats mit "Zur Sache Schätzchen" auf den neuen Stand gebracht. Die Erfolgsgeschichte ging weiter.

Bissige Wortgefechte ins Bild gesetzt

Die Ideen für die bissigen Dialoge entstehen jeweils in der "zur Sache"-Redaktion. Für die anspruchsvolle technische Umsetzung der Textideen in einen Zeichentrickfilm in 3-D-Look arbeitet der SWR mit der Agentur für Bewegtbild "Quadrolux" zusammen. Die animierten Bilder erzählen die Geschichte ebenso wie die Wortgefechte. Bei der Erschaffung der Figuren orientiert sich das Grafikteam an den herausstechenden Eigenschaften der beiden Politikerinnen, stellt diese heraus und überzeichnet sie, so dass die Kunstfiguren im Comic lebendig werden.

Pressekontakt:

Sibylle Schreckenberger, Tel. 06131 929 32755,
sibylle.schreckenberger@swr.de.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: