SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR): 250. Sendung "Schätze der Welt - Erbe der Menschheit": Einzigartiges SWR-Projekt zum Weltkulturerbe / Jubiläumssendung über Sansibar in Tansania ab 23. Juni in 3sat und Südwestfernsehen

Baden-Baden (ots) - Der Südwestrundfunk (SWR) in Baden-Baden hat für den Kultursender 3sat, das Fernsehprogramm der Deutschen Welle, das Südwestfernsehen und die dritten Fernsehprogrammen des Norddeutschen Rundfunks (NDR), des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR), des Sender Freies Berlin (SFB) und des Bayerischen Rundfunks (BR) die 250. Folge der Reihe "Schätze der Welt - Erbe der Menschheit" fertiggestellt. Am Sonntag, 23. Juni 2002, läuft um 23. 00 Uhr auf 3sat die Jubiläumssendung über die Weltkulturerbestätte Sansibar im ostafrikanischen Tansania. Das Südwestfernsehen wiederholt diesen Film am Samstag, 30. Juni 2002, um 13.45 Uhr. Die SWR-Reihe "Schätze der Welt - Erbe der Menschheit" zeigt ausgewählte Kultur- und Naturdenkmäler, die von der Pariser Kulturorganisation UNESCO zum Erbe der Menschheit erklärt wurden und auf die Welterbeliste gesetzt wurden. 1987 hatte Gustav-Adolf Bähr, der damalige Hauptabteilungsleiter der Fernsehkultur im damaligen Südwestfunk, die Idee, eine filmische Dokumentation der Weltkulturerbestätten herzustellen. Beabsichtigt war eine Art visuelle Schatzkammer, "eine Arche Noah auf Celluloid für die bedrohten Kultur- und Naturdenkmäler", so Bähr heute. Der Südwestrundfunk in Baden-Baden ist damit weltweit der einzige Fernsehsender, der die von der UNESCO in die Liste der schützenswerten Kultur- und Naturdenkmäler aufgenommenen Welterbestätten für Film und Fernsehen porträtiert. Es war ein langer und beschwerlicher Weg von der Idee bis zur Realisierung der Sendungen. Fast neun Jahre dauerte es, bis die erste Sendung ausgestrahlt wurde. Am 1. April 1995 wurde in 3sat der Premierenfilm "Valletta - die Festung der Malteser" gesendet. Ende 2002 wird der SWR mehr als 280 der derzeit 721 Denkmäler umfassenden Welterbeliste verfilmt haben, darunter Beiträge vom ägyptischen Abu Simbel bis zum deutschen Weimar. Der besondere Schutz, unter den die UNESCO diese Kultur- und Naturdenkmäler aus aller Welt gestellt hat, ist auch Richtschnur und Verpflichtung für die Produktion der Fernsehreihe "Schätze der Welt", die der SWR mit seiner Vermarktungsfirma SWR Media in Zusammenarbeit mit dem Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF), der Deutschen Welle (DW) und der UNESCO produziert. "Die Reihe leistet einen wesentlichen Beitrag, die historischen und kulturellen Leistungen der Menschheit wach zu halten und das Weltkulturerbe einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen", betont Redaktionsleiter Goggo Gensch. Damit erfülle der SWR die klassische Aufgabe eines öffentlich-rechtlichen Fernsehsenders. Diesen Text finden Sie in einer ausführlicheren Fassung in unserem Internet-Presseservice unter www.swr.de/presse/news/index.html. Ein Foto zur Jubiläumssendung "Sansibar" können Sie aus dem Internet unter www.ard-foto.de herunterladen. ots Originaltext: SWR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Stephan Reich, Tel.: 07221/929-4233 oder Martin Ryan, Tel.: 07221/929-2285. Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: