SWR - Südwestrundfunk

Grippewelle im Land
erhöhte Pensionen für Abgeordnete in "Zur Sache Baden-Württemberg", Donnerstag, 9. Februar 2017, 20.15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen in Baden-Württemberg

Mehr als 7.000 Influenza-Erkrankungen und 26 Tote wurden bislang in Baden-Württemberg registriert. Ärzte und Gesundheitsämter rufen bereits seit Monaten auf, sich impfen zu lassen. Doch manche Wissenschaftler stehen Grippeimpfungen skeptisch gegenüber. Bei über 60-Jährigen sei sie nicht ausreichend wirksam. Grundsätzlich liege die ...
Länge: 00:25 Minuten

Stuttgart (ots) - Clemens Bratzler moderiert das landespolitische Magazin des Südwestrundfunks (SWR).

Zu den geplanten Themen gehören:

Grippewelle im Land - ist eine Impfpflicht für alle notwendig? Mehr als 7.000 Influenza-Erkrankungen und 26 Tote wurden bislang in Baden-Württemberg registriert. Ärzte und Gesundheitsämter rufen bereits seit Monaten auf, sich impfen zu lassen. Doch manche Wissenschaftler stehen Grippeimpfungen skeptisch gegenüber. Bei über 60-Jährigen sei sie nicht ausreichend wirksam. Grundsätzlich liege die Wirksamkeit einer Grippeschutzimpfung in manchen Jahren bei lediglich 50 Prozent. Zu Gast im Studio ist der Epidemiologe Günter Pfaff vom Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg in Stuttgart.

Vor Ort - bei Grippe-Patienten in Stuttgart

Wie gefährlich eine Grippeinfektion sein kann, stellt SWR-Reporterin Alexandra Gondorf im Stuttgarter Katharinenhospital fest. Hier wurden dieses Jahr deutlich mehr Influenza-Erkrankte als in den Vorjahren eingeliefert. Einige der Patienten mussten in der Notaufnahme künstlich beatmet werden. In Schutzkleidung begleitet die SWR-Reporterin eine Visite. Außerdem spricht sie mit behandelnden Allgemein- und Lungenärzten in Stuttgart.

Pensionen für Abgeordnete - ist die Erhöhung ein Vertrauensbruch?

Die üppige Altersvorsorge wurde vor zehn Jahren im Ausgleich für eine Erhöhung der Diäten gesenkt. Nun wollen die Landtagsabgeordneten sie wieder erhöhen. Grüne, CDU und SPD argumentieren, dass das Landtagsmandat finanziell attraktiv bleiben müsse. Das diene nicht zuletzt auch der Demokratie. Die FDP will beim alten System bleiben. "Das ist ein Schlag ins Gesicht der Steuerzahler", kritisiert Wilfried Krahwinkel vom Bund der Steuerzahler. Die AfD war an den Verhandlungen nicht beteiligt. Sie kritisiert die Pensionspläne und spricht von "Hinterzimmergesprächen".

Lehrer-Frust - warum nerven Eltern Lehrer?

Jeder siebte Lehrer hält Eltern für das größte Problem, sagt eine Umfrage des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) unter 1.951 Lehrkräften an allgemeinbildenden Schulen in Baden-Württemberg. Einige Schulen im Land haben sogenannten "Helikopter-Eltern" verboten, das Schulgelände zu betreten. Über das Verhalten der Eltern haben der Verband Bildung und Erziehung und der Landeselternbeirat unterschiedliche Ansichten.

Wenn eine Ministerin dichtet - humorige Bauernregeln empören Bauern Bundesumweltministerin Barbara Hendricks will mit abgewandelten Bauernregeln für eine umwelt-und tierfreundliche Landwirtschaft werben. 1,6 Millionen Euro ist der Umweltministerin die Kampagne wert. 31 Junglandwirte der Schwäbischen Bauernschule Bad Waldsee fordern die Ministerin in einem offenen Brief auf, die Kampagne zu stoppen.

Fassadenstreit in Hayingen - ist ein orangefarbenes Haus verunstaltend?

Georg Bayers orangefarbener Hausanstrich führt zu Ärger in der Hayinger Stadtverwaltung. Diese hat den Fall nun an das zuständige Landratsamt in Reutlingen weitergeleitet. Wann ist ein Hausanstrich verunstaltend und verstößt gegen die Landesbauordnung? Diese Frage sorgt immer wieder für Konflikte in baden-württembergischen Gemeinden und beschäftigt auch Verwaltungsgerichte.

"Zur Sache Baden-Württemberg"

Das SWR-Politikmagazin "Zur Sache Baden-Württemberg" mit Clemens Bratzler berichtet über die Themen, die das Land bewegen. Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme, Studiointerviews und Satirebeiträge lassen politische Zusammenhänge verständlich werden. In der "Wohnzimmer-Konferenz" diskutieren jeden Donnerstag drei Baden-Württemberger/innen via Webcam von ihrem Wohnzimmer aus live über aktuelle politische Themen. Das letzte Wort bleibt dem Ministerpräsidenten des Landes vorbehalten - computeranimiert und mit der Stimme des SWR3-Comedychefs Andreas Müller.

Zitate mit Quellenangabe "Zur Sache Baden-Württemberg" frei.

Informationen unter www.SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg.
Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren einzelne 
Beiträge unter www.SWRmediathek.de und unter 
www.SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg zu sehen. 
Pressefotos bei www.ARD-foto.de. 

Pressekontakt:

Katja Matschinski, Telefon 0711 929 11063, katja.matschinski@SWR.de 
Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: