SWR - Südwestrundfunk

Sundance Film Festival 2017: Preis für SWR Koproduktion Grand Jury Prize für "Last Men in Aleppo" in der Kategorie "World Cinema Documentary"

Sundance Film Festival 2017: Preis für SWR Koproduktion
Grand Jury Prize für "Last Men in Aleppo" in der Kategorie "World Cinema Documentary"
Ein Film von Ferad Fayyas, 90 Minuten Eine Koproduktion von Larm Film u.a. mit dem SWR in Zusammenarbeit mit ARTE Redaktion SWR/ ARTE: Gudrun Hanke-El Ghomri, Bernd Seidl. Die syrische Stadt Aleppo wird seit fast fünf Jahren belagert: Familienvater Khaled (re.) ist Tag für Tag in den Trümmern unterwegs, um nach Überlebenden der ...

Baden-Baden (ots) - "Last Men in Aleppo" ist beim Sundance Film Festival 2017 ausgezeichnet worden. Der Film von Ferad Fayyas und Steen Johannessen hat den Grand Jury Prize in der Kategorie "World Cinema Documentary" erhalten. Die Dokumentation über den Einsatz von freiwilligen Helfern in der Schlacht um Aleppo ist eine Koproduktion von Larm Film und Aleppo Media Center mit DR TV, NKR&YLE, Kloos & Co. Medien, SWR u. a., in Zusammenarbeit mit Arte. Das Festival fand vom 19.1. bis zum 29.1.2017 in Park City, Utah (USA) statt.

"Kunstwerk mit Helden voller Mitgefühl" Aus der Jurybegründung: "Dieser ungewöhnliche Film hat uns emporgehoben, uns getragen und uns wie kein anderer Film an einen Schauplatz gebracht. Ein wahres Kunstwerk mit einer kraftvollen Kameraführung, einer mitreißenden Erzählung und mit Helden voller Mitgefühl, Menschlichkeit und außergewöhnlichem Mut unter immer schwierigeren Bedingungen. In diesem kompromisslosen Film trifft das couragierte Engagement der Filmemacher auf die Barmherzigkeit und den Mut der Väter, Brüder und Freunde, die zu Syriens berühmten Ersthelfern geworden sind."

Freiwillige im Kampf um ein Stück Menschlichkeit Der Dokumentarfilm "Last Men in Aleppo" handelt von Freiwilligen, die sich den Weißhelmen anschließen. Krieg in Syrien - im August 2016 ist kein Ende in Sicht. Besonders betroffen war die historische Stadt Aleppo. Durch die Freiwilligen der "Weißhelme", die Sanitätsdienste leisten, Feuer löschen und Menschenleben retten, erleben die Zuschauer das tägliche Leben, Tod und Kampf in den Straßen der Stadt. Sie kämpfen ums Überleben und um ein Stück Menschlichkeit, dort, wo der Krieg zur Norm wurde. Der Film ist eine Koproduktion des SWR in Zusammenarbeit mit Arte. Die Redaktion im SWR haben Gudrun Hanke-El Ghomri und Bernd Seidl.

Sundance Film Festival

Das Sundance Film Festival in Park City, Utah (USA) gilt als eine der wichtigsten Veranstaltungen für unabhängige Filmproduktionen im dokumentarischen und fiktionalen Bereich.

Fotos unter www.ARD-Foto.de

Informationen auch unter www.SWR.de/kommunikation Pressekontakt: Bruno Geiler, Tel. 07221 929 23273, bruno.geiler@SWR.de

 
Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: