SWR - Südwestrundfunk

Apothekensterben auf dem Land
Sinn und Unsinn Katzensteuer
"Zur Sache Baden-Württemberg", Donnerstag, 26. Januar 2017, 20.15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen in Baden-Württemberg

Auf dem Land müssen Kunden häufig mehrere Kilometer bis zur nächsten Apotheke zurücklegen. Vor allem für ältere Menschen ist das ein Problem. Apothekerverbände warnen seit Jahren, die medizinische Versorgung auf dem Land sei durch das Apothekensterben gefährdet. Ist diese Sorge berechtigt? Der Onlinehandel mit Medikamenten wird ...
Länge: 00:25 Minuten

Stuttgart (ots) - Clemens Bratzler moderiert das landespolitische Magazin des Südwestrundfunks (SWR).

Zu den geplanten Themen gehören:

Apotheke oder Online-Handel - woher bekommt man seine Medikamente? Auf dem Land müssen Kunden häufig mehrere Kilometer bis zur nächsten Apotheke zurücklegen. Vor allem für ältere Menschen ist das ein Problem. Apothekerverbände warnen seit Jahren, die medizinische Versorgung auf dem Land sei durch das Apothekensterben gefährdet. Ist diese Sorge berechtigt? Der Onlinehandel mit Medikamenten wird einfacher und auch auf dem Land immer beliebter. Zudem bieten Apotheker Lieferdienste und Onlineshops an. Zu Gast im Studio ist Wolf Kümmel, Vizepräsident des Landesapothekerverbandes.

Vor Ort in Tannhausen - ein Rezeptkasten ersetzt die ehemalige Apotheke

Im Sommer 2015 musste in Tannhausen im Ostalbkreis die Apotheke schließen. Seitdem ist die nächste Apotheke rund fünf Kilometer entfernt und zu Fuß kaum zu erreichen. Doch in der Zwischenzeit haben sich Alternativen etabliert: Es gibt einen Sammelbriefkasten für Rezepte, Medikamente werden an die Haustüre geliefert.

Sinn und Unsinn einer Katzensteuer - künftig Mäuse für die Mieze?

Nach Meinung von Experten sollen Katzen Millionen von Singvögeln getötet haben. Für Ornithologen wie Peter Berthold aus Radolfzell könnte eine Katzensteuer den Bestand der Tiere eindämmen. Doch wer würde die Steuer kontrollieren und lohnt sich der Aufwand für die Kommunen? Katzenbesitzer sind skeptisch und schlagen eine Kastrationspflicht vor.

Asiatischer Laubholzbockkäfer - Kahlschlag in Hildrizhausen

Seit in Bäumen von Hildrizhausen der asiatische Laubholzbockkäfer auftritt, stehen weite Teile des Baumbestandes hier unter Quarantäne. Bereits im Sommer 2016 wurden 18 Bäume gefällt. Nun müssen endgültig alle Bäume, auch gesunde, im Umkreis von einhundert Metern um einen befallenen Baum weichen. Als Entschädigung sollen neue gepflanzt werden, finanziert von der Gemeinde und dem Landkreis.

Antwort auf Trump - "Ländle First!" statt "America First!"

Donald Trumps Politik steht unter dem Slogan "America First!". Analog dazu geht SWR-Reporterin Alexandra Gondorf mit dem Motto "Ländle First!" auf die Reise und ermutigt die Baden-Württemberger, mehr "Ländle" zu wagen.

Feinstaubalarm fast Dauerzustand - helfen nur noch Fahrverbote?

Menschen in Stuttgart leiden unter der andauernden Feinstaubbelastung. Man plane verschiedene Maßnahmen dagegen, heißt es von Seiten der Stadt Stuttgart. Auch Fahrverbote könnten kommen, so die Stadt vage. Was hilft, wenn die meisten Autofahrer nicht freiwillig umsteigen und Feinstaubwerte weiter ansteigen?

"Zur Sache Baden-Württemberg"

Das SWR-Politikmagazin "Zur Sache Baden-Württemberg" mit Clemens Bratzler berichtet über die Themen, die das Land bewegen. Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme, Studiointerviews und Satirebeiträge lassen politische Zusammenhänge verständlich werden. In der "Wohnzimmer-Konferenz" diskutieren jeden Donnerstag drei Baden-Württemberger/innen via Webcam von ihrem Wohnzimmer aus live über aktuelle politische Themen. Das letzte Wort bleibt dem Ministerpräsidenten des Landes vorbehalten - computeranimiert und mit der Stimme des SWR3-Comedychefs Andreas Müller.

Zitate mit Quellenangabe "Zur Sache Baden-Württemberg" frei.

Informationen unter www.SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg. 
Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren einzelne 
Beiträge unter www.SWRmediathek.de und unter 
www.SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg zu sehen. Pressefotos bei 
www.ARD-foto.de. 

Pressekontakt:

Katja Matschinski, Telefon 0711 929 11063, katja.matschinski@SWR.de 
Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: